NZZ – Die Stuttgarter Terrornacht

Gewalt im öffentlichen Raum …

Grün-kursives Zitat & kompletten Kommentar der NZZ lesen: Hier klicken

… löst immer denselben, politisch motivierten Reflex aus: Verdrängung. Gehen linksextreme Chaoten auf die Polizei los, dann finden sich genügend Linke, die der Polizei die Schuld an der «Eskalation» geben. Mordet ein Rechtsterrorist in rassistisch befeuertem Wahn, dann verharmlosen Rechte die Tat als das Werk eines geistig Verwirrten. Was sich in Stuttgart vor knapp einer Woche abspielte, entzieht sich jedoch jeder politischen Vereinnahmung. Junge, betrunkene Menschen attackierten Polizisten mit unglaublicher Brutalität, zerstörten Einsatzfahrzeuge und verwüsteten Geschäfte. Unter ihnen waren viele Migranten, doch genauso Deutsche. Was sie eint, ist ihr Hass auf die Polizei.

Die Abkürzung «ACAB» – «All cops are bastards» – hat sich zum Motto einer Subkultur entwickelt, die gerade deshalb so gefährlich ist, weil sie aus den alten politischen Silos ausgebrochen ist. «Alle Bullen sind Schweine», denken sich Partygänger, die in Zürich Polizisten und Sanitäter an einem warmen Sommerabend angreifen, weil diese den Opfern einer Schlägerei zu Hilfe kommen. «Alle Bullen sind Schweine», denken aber auch die Linksextremen in Leipzig, Berlin und Hamburg, die so gut vernetzt und gewalttätig sind, dass der Verfassungsschutz bereits von Terrorismus spricht. […] 
______________________________

Die Saat geht auf: Jetzt auch in Stuttgart!

Seit Wochen schließt meine morgendliche Artikelvorschau mit den Worten:

Mehr

Bundestag, 18.6.2020: Polizeidebatte

Ein Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen …

Mehr

Umweltterroristen Update 58: Ende Gelände linksextremistisch

Die Klimaschutzbewegung in Deutschland …

Mehr

Hanau – Limburg

Der Spiegel berichtet zum Anschlag in Hanau:

Mehr

Volkmarsen – War der Täter ein …

… Konvertit zum Islam?

Ich frage das mal nur so.

Denn es ist schon seltsam, dass überhaupt nicht mehr berichtet wird. Beim Hanau-Anschlag überschlugen sich die Medien tagelang. Hanau ist bis heute in aller Munde, als Beweis für den anwachsenden Rechtsextremismus in Deutschland und bestehende rechtsextreme Strukturen.

Was m. E. vollkommener Unsinn ist. 

Wie auch immer. Hier ein Bericht der den psychiatrischen Aspekt aufgreift:

Mehr

„Brand“aktuell: Anschlag auf AfD-Chef Tino Chrupalla

Es ist schon mehrere Tage her. 

Im ÖRR hört man nichts. Es ist ja nur der AfD-Chef. Ja, wären Frau Baerbock, AKK oder Herr Söder das Opfer gewesen.

Da hätte der öffentlich – rechtliche Baum der Empörung gebrannt. Tagelang!

Und die AfD trüge selbstverständlich eine Mitschuld. Ja nee, is klaa!

Aber so: Da hat es ja den „Richtigen“ getroffen.

Pfui Teufel, Ihr linksgrünes Terroristengesindel!

________

Kompletten Bericht der Bild-Zeitung lesen: Hier klicken

_________________________________

Auch die ZEIT hat berichtet: Hier klicken

_________________________________

Putsch und Bürgerkrieg wurden verhindert

12 rechtsextreme Terroristenanwärter haben Deutschland …

… womöglich in Kooperation mit den Rechtsterroristen aus Chemnitz – haben die mittlerweile das Luftgewehr organisieren können?  – und Marco A. mit den rechten Polizisten aus Frankfurt an den Rand des Umsturzes gebracht.

Zum Glück war die Staatssicherheit – Entschuldigung, falsch – waren die Sicherheitsbehörden akkurat zur Stelle und haben die beachtlich starke Gruppe aus 8 Regionen? zur Strecke gebracht.

Mehr

Islamisierung – Frankreich ist schon etwas weiter:

Grün-kursive Zitate untern und kompletten Bericht lesen: Hier klicken
Mehr