Deutschland & Wirtschaft aktuell: Familienministerin Paus belegt ihre …

… Dummbatzigkeit*

Die Frau, wenn es denn eine ist,  hat keine Ahnung von wirtschaftlich-steuerlichen Zusammenhängen.

[…] Deshalb will Lindner

… künftig die Einkommensteuergrenzen an die Preisentwicklung koppeln und gleichzeitig den Grundfreibetrag erhöhen. Würde er dies nicht tun, würde die Kombination aus Inflation und gleichbleibenden Steuergrenzen irgendwann dazu führen, dass selbst Facharbeiter, Lehrer oder Krankenschwestern den höchsten Steuersatz zahlen. …

Quelle Artikel Zitat & PDF**

… Das klingt kompliziert? Ist es auch. Vielleicht zu kompliziert für Lindners Koalitionspartner. Denn zum Wochenende nahm Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) prompt die Abschaffung der kalten Progression aufs Korn – mit Argumenten, die darauf hindeuten, dass sie entweder den Effekt nicht verstanden hat oder dass sie darauf setzt, dass ihre Wähler ihn nicht verstehen.

Geschenke bleiben den Wählern in Erinnerung

Insbesondere ein Satz entlarvte Paus: In einem Interview warnte sie, Lindners Projekt bringe Mindereinnahmen vor allem bei Ländern und Kommunen „in zweistelliger Milliardenhöhe“. Man möge doch besser „andere Hebel für zielgerichtete Unterstützung“ ansetzen, etwa ein höheres Kindergeld.

Mit anderen Worten: Paus möchte mit dem Argument „Mindereinnahmen“ lieber weiter die Steuern schleichend erhöhen und die daraus resultierenden realen Milliarden-Mehreinnahmen, siehe oben, lieber in Geldgeschenke umsetzen, die die Wähler in Erinnerung behalten.

Geschenke lassen sich zudem öfters wiederholen, jedes Mal ist der Wähler dann dankbar. Eine einmal abgeschaffte kalte Progression dagegen wirkt dauerhaft, deshalb eignet sie sich weniger als Wahlversprechen.

Die Abschaffung der kalten Progression, so Paus weiter, nutze vor allem Spitzenverdienern. Auch hier liegt Paus falsch. Spitzenverdiener zahlen auf einen Großteil ihres Einkommens ohnehin bereits den Spitzensatz, ihre durchschnittliche Steuerbelastung sinkt also relativ gering.

Anders als von Paus behauptet, senkt Lindners Projekt vor allem die durchschnittliche Steuerbelastung der Mittelschicht, die in Deutschland besonders hoch belastet ist. Das hätte noch eine weitere Folge, die Paus vielleicht suspekt ist: Leistung lohnte sich wieder mehr. […] 

________

*Meine Meinung plus Begründung

**Weil das Thema außerordentlich wichtig für die Fragestellung „Deutschland, Wirtschaft, Steuern“  ist, zitieren wir den Text als PDF. Verweise und alle Kommentare der Leserschaft lesen Sie komplett, wenn Sie WELTplus testen/abonnieren.  Wir empfehlen WELTplus ausdrücklich: 30 Tage kostenlos/günstig testen.

Energie & Politische Kultur & Ukraine aktuell: Wie wird die Bundesregierung auf Selenskyjs Impertinenz reagieren?

Wahrscheinlich überhaupt nicht.

Ein Ex-Bundeskanzler, der nicht mehr in´ s M(a)oralin getränkte Politikkonzept, welches Deutschlands Niedergang zur Folge haben soll, passt, ist keine Verteidigung wert.

Es ist eine Schande!

Dabei hat Schröder recht:

Nordstream II sofort öffnen!

und die Energie- und Preisprobleme würden sich schlagartig reduzieren. Das allerdings passt ebenfalls nicht in´ s M(a)oralin getränkte Dummbatzenkonzept* unser Alt- und Neukommunisten, die Deutschland offensichtlich zurück in die Steinzeit katapultieren wollen.

Quelle Artikel

________

*Meine Meinung plus Begründung

Strom & Energie & Goldstücke aktuell: Die Cora sagt bei Tichy, wie …

… es kommen wird!

Baerbocks Volksaufstände wird es so nicht geben, jedenfalls keine deutschen. Eher werden diejenigen Randale machen, denen man vor einer oftmals beschwerlichen Reise ein deutsches Paradies auf Erden versprochen hat und bei denen nun plötzlich auch gespart werden soll. …

Die Sprachregelung sitzt, und daran wird sich wohl nichts mehr ändern. Der Mann, der vor zweieinhalb Jahren in Hanau nicht nur seine Mutter, sondern auch neun weitere Menschen umgebracht hat, war nicht vor allem psychisch schwer gestört, sondern ein rechtsradikaler Rassist, getrieben von Hass auf Nichtdeutsche. Man spricht deshalb von einem rassistischen Terroranschlag in Hanau und gedenkt der Opfer, unter anderem mit einem 27 Meter langen Graffito mit den Gesichtern der Getöteten unter der Friedensbrücke in Frankfurt am Main. Bundesjustizminister Marco Buschmann: „Wir haben unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger nicht schützen können vor mörderischem Hass und Wahn, die in unserer Gesellschaft wachsen konnten.“

Auch in Würzburg hat man drei Frauen nicht davor schützen können, ermordet zu werden. Vier Frauen, ein Mädchen und ein Junge konnten nicht davor geschützt werden, mit Messerstichen schwer verletzt zu werden. „Hass und Wahn“ des Täters sind ebenfalls „in unserer Gesellschaft“ gewachsen. Nun muss er auf unbefristete Zeit in die Psychiatrie. Der Mann ist „Sachverständigen zufolge paranoid schizophren und ohne Behandlung allgemeingefährlich“. Die Generalstaatsanwaltschaft wird deutlicher: Der Täter habe „heimtückisch und aus Hass auf Deutschland gehandelt, wo er sich ungerecht behandelt (…) gefühlt habe.“

Ein Rassist also? Sofern Hass auf deutsche Kartoffeln überhaupt Rassismus sein kann? Nein. Der Mann ist „schuldunfähig“. Er ist Somalier. Vom rassistischen Terroranschlag in Würzburg werden wir also künftig nichts hören, die Opfer werden vergessen sein. Man könnte uns Deutsche ja sonst für antisomalische Rassisten halten.

Und da ist ja auch noch der Fall des angeblich erst 16-Jährigen, der ein elfjähriges Mädchen vergewaltigt hat. Der Junge erhielt ein Jahr Knast – auf Bewährung. Er ist auf freiem Fuß. Ob er wirklich erst 16 Jahre alt ist, weiß man natürlich nicht. Dafür aber, dass er aus Afghanistan zu uns gekommen ist.

[…]

Der Kampf gegen Rechts, dem sich die deutsche Innenministerin Nancy Faeser verschrieben hat, ist ein Kampf gegen die eigenen Bürger. Sollte es, wie Annalena Baerbock jüngst öffentlich fürchtete, zu „Volksaufständen“ kommen, wenn im Winter die Energieversorgung zusammenbricht, stehen Faesers Truppen schon bereit, den Aufstand auf zeitgerechte Weise niederzukartätschen, der ja im Zweifelsfall von rechts instrumentalisiert worden ist.

[…]

Quelle, Zitat & Artikel komplett

Strom & Energie aktuell: Kevin Kühnert im Dlf

Interview des Dlf mit Kevin Kühnert am 19.7.2022

Quelle

________

Wer betont, dass man etwas NICHT sei, legt die Vermutung nahe, dass es gerade und genau so ist!

Faktisch steht der Ampel das Wasser bis zum Hals.

Strom & Energie aktuell: Der WELTplus*-Energieblock vom 15.7.2022 , 10:00 Uhr

  1. Quelle Artikel „Ausstieg aus Kernenergie und Kohle kann jetzt keine Option mehr sein“ & PDF*
  2. Quelle Artikel: Verfünffachung der Gaspreise? Politik erhöht Druck auf Bürger zum Energiesparen & PDF*
  3. Quelle Artikel: Königsweg Kernfusion – die Lösung für die gigantische Energielücke ist nah & PDF*
  4. Quelle Artikel: Die unvorbereitete Nation & PDF*
  5. Quelle Artikel: Die EU plant die 19-Grad-Regel – das sollten Sie jetzt wissen & PDF*

________

Der Witz mit der „Ausnahmegenehmigung“ für die Turbine aus Kanada: 

Die Turbine, von der Deutschlands Wirtschaft abhängt*

Ich komme mir vor wie im Kasino mit einem All-In. So wird kein Land regiert. Die sogenannten Sanktionen gegen Russland schaden vor allen den Deutschen. Das ist vorsätzliche Schädigung von Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Deshalb mein …

Appell an die Verantwortlichen

Die Regierenden in Deutschland müssen sich sofort bilateral mit Russland/Putin an einen Tisch setzen und die Sanktionen sofort komplett beenden. Die Energieströme aus Russland nach Deutschland müssen inkl. Nordstream 2 wieder angedreht werden. Das alles unabhängig von den Geschehnissen in der Ukraine, die von Deutschland nicht mehr in irgendeiner Form unterstützt werden sollte. 

Wenn das der EU/Brüssel/Frau von der Laien nicht passt, können sie Deutschland aus der EU ausschließen.

Wetten, dass das nicht geschieht.

________

Das wäre natürlich nicht das, was die Ukraine möchte: 

„Deutschland tut genau das Gegenteil von dem, was die Ukraine erreichen will“*

________

*Weil das Thema außerordentlich wichtig für die Fragestellung „Strom, Gas, Energie “  ist, zitieren wir den Text als PDF. Verweise und alle Kommentare der Leserschaft lesen Sie komplett, wenn Sie WELTplus testen/abonnieren.  Wir empfehlen WELTplus ausdrücklich: 30 Tage kostenlos testen.

Corona & Politische Kultur aktuell: Von der Professorin zur Freiheitskämpferin

Ulrike Guérot ist schon einige Male mutig

… gegen den Haltungs-Mainstream aufgestanden. OK, sie gendert in ihren Büchern. Eine lässliche Sünde eingedenk der Anfeindungen, denen sie ausgesetzt ist, weil sie einfach nur das macht und vorträgt, was zum einen wissenschaftlich (Ukraine, Maßnahmen Corona) belegbar ist, zum anderen schlicht in den Bereich der freien Meinungsäußerung einer pluralistischen Gesellschaft fällt.

Genau das ist heute schon zu viel.

Wenn die Haltung hinter der geäußerten Meinung  nicht stimmt, ist das Nazi, rechts, rassistisch, sexistisch usw. !

Das muss auch so sein, denn unsere Haltungsfreunde haben in aller Regel keine Argumente, sondern lediglich Glaubenssätze = Spruchhülsen im Köcher. Die werden eingesetzt, um die Anderen zu diskreditieren.

Das beste Beispiel ist die im negativen Sinn legendäre Lanz-Sendung vom 2.6.2022,  in der Ulrike Guérot dermaßen abgekanzelt wurde, dass ich aus dem Fremdschämen nicht mehr herauskam. Die Sendung ließ bei mir üble Erinnerungen wach werden, als Kerner und Konsorten (Senta Berger & Mario Barth) im Namen einer ´Haltung`  Eva Herman so zusetzten, dass diese das Studio verließ. Oder wurde sie rausgeworfen? Sehen Sie selbst.

Heute ist Eva Herman für den Mainstream „verbrannt“, persona non grata. Dabei sind ihre Ansichten, ihre Aktivitäten im Rahmen von Meinungsfreiheit und Pluralismus bemerkenswert.

Genau wie die Ansichten und Aussagen von Frau Guérot. 

In Berlin trat Ulrike Guérot …

… als Gastrednerin bei der Corona-maßnahmenkritischen Initiative #friedlichzusammen auf. Ihre kurze Ansprache geriet zu einer Generalabrechnung mit dem Staat, den Gerichten und dem politischen Diskurs an sich.

Quelle Zitat & Artikel

Ein kleiner Ausschnitt  vom Treffen am 3.7.2022, bei dem Frau Guérot teilnahm, und der meine Ausführungen oben eindrucksvoll belegt:

Quelle

Ulrike Guérot bei youtube

________

Achgut.com: Die woke Anti-Rassismus-Agenda 2025

Russland – Ukraine aktuell: Die Gipfel der Dummbatzen*

Update 29.6.2022

Die Bilanz des Gipfels im ZDF 28.6.2022

daraus das …

  • Interview mit dem meiner Meinung nach Dummbatz*-Bundeskanzler Scholz
  • Interview mit dem meiner Meinung nach Kriegstreiber*-Abgeordneten Kiesewetter

Update 28.6.2022

„Wir werden die Ukraine weiterhin finanziell, humanitär, militärisch und diplomatisch unterstützen und an ihrer Seite stehen, solange es nötig ist.“ Über jede Übereinkunft, die zum Frieden führe, entscheide allein die Ukraine, ohne Druck oder Einfluss von außen.

Quelle Artikel & PDF**

Da wird dem – meine Meinung – drittklassigen Politscharlatan und Ex-Komiker Selenskyj eine Art Blankoscheck überlassen. Vom G7-Gipfel, dem Dummbatzen-Gipfel*.

________

Drei Gipfel des Westens:

Quelle Video & Artikel

Was muss der Westen Indien liefern? Herr Jungholt: Wirtschaftliche Vorteile. 

Ich wäre schon zufrieden, wenn Deutschland keine wirtschaftlichen Nachteile hätte: Man darf ja wohl noch träumen, oder? Die Dummbatzen* des Westens sind so naiv und moralin- und ideologieversauert, dass sie ihr eigenes Grab schaufeln.

*Meine Meinung. Im Video oben links sind einige davon in Bayern beim G7 – Gipfel zu sehen. Die Gipfelin der Dummheit: Ursula von der Laien. Meine Meinung.

**Weil das Thema außerordentlich wichtig für die Fragestellung „Krieg & Inflation “  ist, zitieren wir den Text als PDF. Verweise und alle Kommentare der Leserschaft lesen Sie komplett, wenn Sie WELTplus testen/abonnieren.  Wir empfehlen WELTplus ausdrücklich: 30 Tage kostenlos testen.

_______

Meine Meinung …

… zu den Sanktionen

Deutschland ist – außer im Bereich Kohle – arm an Energieträgern. Deshalb ist das Land immer abhängig von Ländern, die Rohstoffe in Hülle und Fülle haben. Russland – an erster Stelle –  gehört dazu. Nur wenige dieser Länder sind Staaten, die die Werte des Westens uneingeschränkt teilen.

Dass sich Deutschland wegen des russischen Angriffs – nachdem der Westen diesen Angriff praktisch ´promotet` hat – auf ein Land, mit dem es weder Werte noch sonst etwas teilt, durch völlig unüberlegte Sanktionen gegen Russland in solch eine fatale Lage bringt, ist politisch nicht nur dumm sondern unverzeihlich.

Deshalb ist dies zu tun:

Deutschland muss sich sofort bilateral mit Russland/Putin an einen Tisch setzen und die Sanktionen sofort komplett beenden. Die Energieströme aus Russland nach Deutschland müssen inkl. Nordstream 2 wieder angedreht werden. Das alles unabhängig von den Geschehnissen in der Ukraine, die von Deutschland nicht mehr in irgendeiner Form unterstützt werden sollte. 

Wenn das der EU/Brüssel/Frau von der Laien nicht passt, können sie Deutschland aus der EU ausschließen.

Wetten, dass das nicht geschieht.

Quelle