Der Autogipfel im September 2020

Am 8.9.2020 gipfelte der …

Mehr

Am Anfang seiner Amtszeit hat Wirtschaftsminister Peter Altmaier ein paar Erhard-Bilder im Wirtschaftsministerium aufgehängt und einen Saal nach ihm benannt. Es sollte nach Aufbruch ausschauen, mehr Marktwirtschaft, „Wohlstand für Alle“ nach dem Vorbild des großen Designers der Marktwirtschaft und so. Geblieben ist davon das glatte Gegenteil:

Noch mehr Subventionen gegen Subventionen

Beim Autogipfel soll morgen über „Hilfen“ für die Autoindustrie geredet werden; noch mehr Hilfen. Schon heute erhält 10.000 Euro Subvention, wer ein ungeliebtes Elektroauto kauft. Diese Subvention kommt: vom Steuerzahler.

Jetzt geht es um noch viel mehr.

CSU-Chef Markus Söder forderte im vorhinein bereits zusätzliche „Hilfen“ für das „Herz der Industrie“. Er will die Autoindustrie mit weiteren zehn Milliarden Euro für Batteriezellforschung und -produktion in Deutschland anschieben und fordert „Hilfen“ auch für Verbrenner. Das ist echte Söder-Logik. Erst spendiert man Subventionen, damit sich E-Autos gegen Verbrenner durchsetzen, und dann Subventionen für Verbrenner, damit keine E-Autos gekauft werden. Vermutlich kommt bald die Forderung nach noch höheren Subventionen für E-Autos, weil mit Subventionen für Verbrenner jeder Verbrenner kauft. Das ist die Logik der Staatswirtschaftler: Teurer wird’s immer, helfen tut’s nimmer.

[…]

__________________________

Grün-kursives Zitat & kompletten Bericht lesen: Hier klicken

Auch dieser Gipfel war nur virtuell – wie in der Corona-Zeit üblich wurde per Videokonferenz über Wege aus der Krise beraten, in diesem Fall über Maßnahmen für die kriselnde Autoindustrie. Unter der Leitung von Bundeskanzlerin Angela Merkel nahmen weitere Mitglieder der Bundesregierung und Ministerpräsidenten von Bundesländern mit großen Automobilstandorten sowie Vertreter der Hersteller und der Gewerkschaften teil. „Deutschland soll ein technologieoffener, global führender Standort für die Automobilwirtschaft der Zukunft bleiben“, hieß es anschließend.

Der sogenannte „Autogipfel“ fasste allerdings keine Beschlüsse. Arbeitsgruppen sollen nun weitere Hilfen für die angeschlagene Schlüsselindustrie prüfen. Bis zum nächsten Treffen im November solle untersucht werden, wie ein marktwirtschaftliches Konzept zur Kapitalstärkung von Zulieferern entwickelt werden könne, teilte das Kanzleramt mit.

[…]

_______________________

Die ZEIT – Virtueller Totengräber der Autoindustrie 

Totenschrift lesen: Hier klicken

___________________

Das meint ´Nazi und Rassist Björn Höcke` zum Thema:

Quelle: Hier klicken

_______________________

Corona – US-Experten: 90 Prozent der positiv Getesteten ungefährlich

Dass aufgrund der nicht validen Ergebnisse …

Mehr

Guten Morgen, liebe Leser!

AfD: Vor 2 Wochen 11%, vor einer Woche 11,5%, diese Woche 12%. Hunderttausende Wähler wieder dazugewonnen. Moria lässt grüßen.

Nur Forsa macht seine Umfragen offensichtlich im grünen Milieu.

______________________

  • Heute, 11:00 Uhr:   Corona – 90% der positiv Getesteten sind ungefährlich
  • Heute, 14:00 Uhr:  Nachklapp zum Autogipfel September 2020
  • Heute, 17:00 Uhr:   AfD-Gespräch zu Moria & Mehr

______________________

Zur Corona – Schnellübersicht: Hier klicken

______________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

______________________

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

______________________

Die Zeitung des Demokratischen Widerstands: Hier klicken

Großer Artikel mit Interview zum Demokratischen Widerstand: Hier klicken

______________________

Deutschland heute, z. B.

______________________

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken

 _________________________

____________________

Der Firnis der Zivilisation, der Demokratie ist …

dünn.

____________________

Knallervideo: Rechtliche Konsequenzen aus dem PCR-Corona-Fehlalarm

Manfred Thöne weist auf das Interview unten hin und meint:

PCR-Test kann und darf keine Infektion feststellen

Mehr

Rebecca Sommers Frontbericht aus Moria

Migrantenprotest speziell für die Presse, …

Mehr

Schillernde Figur: Virologe Drosten

[…] So ist es ja ganz erstaunlich, …

… mit welcher Klarheit der Virologe Christian Drosten …
Mehr

 

Statement zum Umgang mit Corona

Wenn nicht umgehend der Umgang …

… mit Sars-Cov-2 und Covid-19 auf den Status Quo ante zurückgedreht wird, also weder Massentests noch sonstige Maßnahmen ergriffen werden, solange das Thema nicht aus den Medien verschwindet, solange also mit Covid-19 nicht genauso entspannt umgegangen wird, wie mit Influenza (trotz 10.000-er Toten) in der Vergangenheit, wenn dies nicht umgehend geschieht, wird der Niedergang der westlichen Lebensart und Kultur, der Wirtschaft sowie eine Rabiatisierung des gesellschaftlichen Umgangs miteinander unausweichlich sein.

Der Unfug muss ein Ende haben:

Sofort!

_____________________________________

Guten Morgen, liebe Leser!

______________________

  • Heute, 11:00 Uhr:   Schillernde Figur – Virologe Drosten
  • Heute, 14:00 Uhr:   Moria – Rebecca Sommers Frontbericht
  • Heute, 17:00 Uhr:   Knallervideo – Rechtliche Konsequenzen aus dem PCR-Corona-Fehlalarm

______________________

Zur Corona – Schnellübersicht: Hier klicken

______________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

______________________

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

______________________

Die Zeitung des Demokratischen Widerstands: Hier klicken

Großer Artikel mit Interview zum Demokratischen Widerstand: Hier klicken

______________________

Deutschland heute, z. B.

______________________

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken

 _________________________

____________________

Der Firnis der Zivilisation, der Demokratie ist …

dünn.

____________________

Abbildungen & Mehr zum Artikel vom 22.9.2020 …

… der Kolumne „Woher kommt der Strom?“ 

… auf der Achse des Guten

Zum Artikel: Hier klicken

_______________

  • Wichtige Informationen zu Corona ganz unten unter Mehr 1 & 2.
  • Mehr bringt In eigener Sache: Warum ich empfehle, die AfD zu wählen
Mehr

Corona und Luftverschmutzung

[…] Matthias und Quante leiten die Abteilung …

Mehr
Grün-kursives Zitat & kompletten WELTplus-Artikel lesen: Hier klicken

… Chemietransportmodellierung des Instituts für Küstenforschung am renommierten Helmholtz-Zentrum Geesthacht. Eine so starke Veränderung der Verkehrsemissionen über einen so langen Zeitraum wie während des sogenannten Shutdowns von Mitte März an hat es in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg nicht gegeben, da sind sich die Forscher nach Auswertung der Datenlage sicher. Endlich konnte mal nicht nur am Modell geforscht werden, sondern an der Realität.

[…]

[…] einige Ergebnisse zeichnen sich schon jetzt ab. So liegt die Konzentration von Stickstoffdioxid im April 2020 zwar weit unter den April-Werten der vergangenen fünf Jahre. So weit, so erwartbar. Bei Feinstaub und Ozon sehen die Ergebnisse aber anders aus. Stickstoffdioxid ist ein Schadstoff, der vor allem aus den Auspuffrohren der Autos kommt. Blickt Volker Matthias zum Beispiel auf das Liniendiagramm der Messstelle des Hamburger Luftmessnetzes an der Stresemannstraße, bewegt sich die rote Kurve von April 2020 deutlich unter den blauen, braunen und grauen Kurven in den Vergleichsmonaten der Vorjahre.

Ganz anders ist es bei der Feinstaub-Kurve. Feinstaub wird einerseits direkt emittiert, zum Beispiel als Ruß aus Dieselabgasen. Er entsteht aber auch durch chemische Umwandlung: etwa, wenn Stickstoffdioxide aus dem Verkehr und Schwefeldioxide aus der Schifffahrt auf das Ammoniak aus der Landwirtschaft treffen. Und diese Kurve liegt im April 2020 nicht wesentlich unter den Kurven der vergangenen April-Monate. „Als wir das sahen, waren wir wirklich überrascht“, sagt Volker Matthias. „Wir hatten mit einem stärkeren Rückgang gerechnet“, so der 54-Jährige.

Der komplexe Zusammenhang zwischen Wetter, Verkehr

[…]

______________________________________

Mehr