Gefahr für Kinder und Jugendliche: E-Zigaretten

Wird es in 10 Jahren oder gar früher hier in Deutschland ähnlich zugehen, wie bereits heute in den USA?
Mehr

Toni Hofreiter geht die ´Pupe`

Toni Hofreiter, ein Verfechter der Energiewende, …

… koste sie den Stromkunden und Steuerzahler, was es wolle, ist extrem besorgt. Das belegt das Interview des Dlf (Sarah Zerback) vom 15.11.2019, welches kurz vor der Bundestagsdebatte über das Klimaschutzpaket geführt wurde.

Mehr

Guten Morgen, liebe Leser!

Toni Hofreiter geht die Pupe!

Quelle grün-kursives Zitat: Hier klicken

Im Streit zwischen SPD und Union um Abstandsregeln zwischen Windrädern und Wohnhäusern hat der Grünen-Fraktionsvorsitzende Hofreiter Bundeswirtschaftsminister Altmaier scharf kritisiert.

Der CDU-Politiker ruiniere die Windkraft und wolle nach der Photovoltaik eine weitere Branche der Erneuerbaren Energien aus dem Land vertreiben, sagte Hofreiter im Deutschlandfunk (Audio-Link). Der Wirtschaftsminister führe einen ideologischen Kampf gegen die Energiewende. Die Akzeptanz der Bürger für Windkraft sei nachweislich hoch, inbesondere bei denen, die schon in der Nähe von Windparks wohnten, meinte Hofreiter.

Zwischen Altmaier und Bundesumweltministerin Schulze gibt es Unstimmigkeiten über Abstandsregeln zwischen Windrädern und Wohnhäusern. Schulze lehnte einen aktuellen Gesetzentwurf Altmaiers ab. Grundsätzlich gibt es eine Einigung darüber, dass zwischen Windrädern und Wohnsiedlungen künftig mindestens 1.000 Meter Abstand sein sollen. Im aktuellen Gesetzentwurf ist vorgesehen, dass das schon gelten soll, wenn mehr als fünf Häuser zusammenhängend stehen.

________________________

  • Heute, 11:00 Uhr: Toni Hofreiter – Interview im Dlf
  • Heute, 14:00 Uhr: E-Zigaretten
  • Heute, 17:00 Uhr: Energie lässt sich nicht wenden!

________________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

________________________

Deutschland heute, z. B.

_____________________

Umwelt

 _________________________

____________________

Schönen Sonntag

____________________

Artikel zum Sonntag, 17.11.2019: Stefan Brandner

Der Vorgang

Abwahl des Stephan Brandner (AfD)

als Vorsitzender des Rechtsausschusses des Bundestages wird der Partei nutzen.

Mehr

 

Hass, Wut, Internet

Man weiß nicht, was in den Köpfen von Menschen vorgeht.
Mehr

E-VW: Schießt sich Volkswagen selber ab?

[…] Der Konzern muß mit dem Volks-Elektrowagen …

Mehr

Guten Morgen, liebe Leser!

Aus einer Veränderung des Strahlungsantriebs resultierende Temperaturveränderungen sind an den Polen weit ausgeprägter als an anderen Orten der Erdoberfläche. Dieses Phänomen wird „Polare Verstärkung“ oder „Polare Amplifikation“ genannt. Es hängt mit der Eis-Albedo-Rückkopplung zusammen, dem in hohen Breitengraden veränderten atmosphärischen Temperaturgradienten sowie der verringerten Abstrahlung bei niedrigeren Temperaturen.

Die polare Verstärkung ist ein zentraler Bestandteil von Klimamodellen. Die chinesischen Wissenschaftler Jianbin Huang, Tinghai Ou, Deliang Chen, Yong Luo und Zongci Zhao haben nun aber herausgefunden, dass viele Klimamodelle die Stärke des Effekts überschätzen. Ihr Fachbeitrag mit dem Titel „The amplified Arctic warming in the recent decades may have been overestimated by CMIP5 models“ erschien am 3. November 2019 in „Geophysical Research Letters“.

Für ihre Studie verglichen die Forscher die Simulationen von 36 neueren „Globalen Klimamodellen“ mit realen Beobachtungsdaten. Sie fanden heraus, dass alle Modelle ab der Mitte des 20. Jahrhunderts die Erwärmung der Arktis überschätzten. Die Diskrepanz zwischen Simulation und Realität wurde mit der Zeit immer größer. Weitere Datenanalysen hätten ergeben, dass die Überschätzung vor allem dadurch verursacht wurde, dass der Beitrag der Schmelze des arktischen Meereises zur Erwärmung in den Modellen zu hoch angesetzt wurde. „Dieses Ergebnis impliziert, dass die zukünftige Erwärmung der Arktis möglicherweise überprojiziert worden ist“, so die Schlussfolgerung der Autoren.

Quelle Bild und Text: Hier klicken

Ach was!

__________________________________

  • Heute, 11:00 Uhr: VW – Adé?
  • Heute, 14:00 Uhr: Hass, Wut, Internet
  • Heute, 17:00 Uhr: Stefan Brandner

__________________________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

________________________

Deutschland heute, z. B.

_____________________

Umwelt

 _________________________

____________________

Schönen Samstag

____________________

 

Ministerzeugnisse: Heiko Maas – Versetzung gefährdet …

… aber andere Minister auch!

Mehr

Guten Morgen, liebe Leser!

Dynamische Quelle: Hier klicken

____________________

  • Heute, 11:00 Uhr: Ministerzeugnisse – Versetzung Heiko gefährdet
  • Heute, 14:00 Uhr: Illegale Wiedereinreise
  • Heute, 17:00 Uhr: Überbevölkerung

____________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

________________________

Deutschland heute, z. B.

_____________________

Umwelt

 _________________________

____________________

Schönen Freitag

____________________

Weißrussland – Wahlen

[…] „Die meisten Leute glauben dem, …

Mehr