Schutzzone – Syrien – Türkei

Ratlosigkeit allenthaben: Am Ende des Tages …

______________________

Der Vorstoß von Verteidigungsministerin …

Mehr

Ist unser Außen-Heiko schon zurückgetreten?

Wenn nicht, dann sollte er das aber schleunigst tun!

Der Auftritt mit seinem türkischen Amtskollegen ist allemal seine Demission wert.

Mehr

Bundestag, 16.10.2019: Türkei – Syrien

Sehen und hören Sie die Rede des Oberst a. D. der Bundeswehr 

Mehr

Pressestimmen aus Europa: Türkei – Syrien

Internationale Medien …

… blicken besorgt auf die Entwicklungen in Nordsyrien. Die Rolle der Türkei in

Grün-kursives Zitat & alle Pressestimmen lesen: Hier klicken

der Nato bereitet Kopfzerbrechen, während Syriens Präsident Assad und Russlands Präsident Putin als Kriegsgewinner gesehen werden.

Die kriegerischen Auseinandersetzungen in Nordsyrien halten die Welt in Atem. Bereits 200.000 Menschen sind laut UN-Angaben seit Beginn der türkischen Militäroffensive gegen kurdische Milizen in der Vorwoche geflohen, nun hat sich auch Syriens Machthaber Baschar al-Assad in den Konflikt eingeschaltet und unterstützt mit der syrischen Armee die Kurden im Kampf gegen die Türkei.

Die US-Regierung unter Donald Trump, die den Konflikt mit ihrem militärischen Rückzug erst ermöglicht hat [m. E. vollkommener Unsinn!], verhängt unterdessen Sanktionen gegen die Türkei. Die EU sucht derweil noch nach dem richtigen Kurs.

In den internationalen Medien werden die Entwicklungen mehrheitlich mit Sorge betrachtet. […]

Weiter lesen: Hier klicken

_______________

 

Syrien: Brennt bald der Baum?

Dass die EU, dass die NATO …

… die Türkei nicht von einem Angriffskrieg gegen Syrien abhalten können, wundert mich nicht. Die dort agierenden Personen sind allesamt schwach und inkompetent. Charisma haben sie ohnehin nicht:

Es sind durchgängig Luschen.

Donald Trump hat vollkommen zu Recht seine 2.000 Soldaten – die meisten sind Berater und keine Kampftruppen –  aus dem Feuer genommen. Oder sollten die etwa die Türken aufhalten?

Mehr

Die Verteidigungsministerin …

… sollte gehen!

Sofort. Auch wenn die politische  Karriere von Frau von der Leyen damit beendet wäre. Ich weine der Frau keine Träne nach.

Grün-kursives Zitat & Meinung lesen: Hier klicken

Von der Leyen war Ende 2013 mit dem Ziel angetreten, die nach einem jahrzehntelangen Sparkurs darniederliegende Rüstungsbeschaffung wieder auf Vordermann zu bringen. Die erste Hürde hat sie dabei bewältigt: Der Wehretat wurde kontinuierlich aufgestockt.

 […]

Bei der zweiten Aufgabe allerdings, der Schaffung effizienter Strukturen zum Einkauf von Waffensystemen und sonstiger Ausrüstung, hat die Ministerin bislang kaum etwas erreicht. Es gilt der alte Rüstungsdreiklang: Fast alles wird teurer als geplant, kommt später als gedacht und kann weniger als vereinbart. Der Fall der „Gorch Fock“, so schreibt es der Wehrbeauftragte des Bundestages in seinem Jahresbericht, stehe als Schulbeispiel für den weiterhin verschwenderischen Umgang mit den Ressourcen Geld und Zeit in der Bundeswehr. Es herrschten Diffusion von Verantwortung, zersplitterte Zuständigkeitskultur und ineffizienter Personaleinsatz.

______________________

Frau und Militär: Passt nicht.
Meine Meinung!

______________________

[/read]

Jürgen Todenhöfer, Syrien und die Kriege der Welt

Jürgen Todenhöfer ist eine …

Mehr

US-Truppen werden aus Syrien komplett, …

… aus Afghanistan zu 50% abgezogen!

Mehr