Hans-Georg Maaßen will in den Bundestag

Mit dem in der Maskenaffäre gestürzten Abgeordneten

Mark Hauptmann (CDU) 

wird in Thüringen ein Platz für einen neuen Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2021 frei.

In diese Lücke stößt 

Ex-Verfassungsschutzpräsident Maaßen,

der, gemäß Tendenz-Bericht des Dlf unten, deshalb entlassen wurde , so die schöne Geschichte, weil er in Chemnitz keine Hetzjagden gegen Ausländer feststellen konnte. Hier das Video mit den angeblichen Hetzjagden plus umfassende Infos zu ´Chemnitz 2018`.

Mehr

Zensur, Zensur, Zensur – Wie früher beim Führer, bei Stalin oder Mao … und natürlich Mielke

Grün-kursives Zitat und kompletten Artikel lesen

Der Youtube-Kanal des auch aus der Bundespressekonferenz bekannten Journalisten Boris Reitschuster wurde für eine Woche gesperrt, nachdem er von der Corona-Demo in Stuttgart berichtet hat und dort verschiedene Interviews führte. Diese unverhohlene Zensur erinnert ihn an seine Zeit in Moskau und ist eine Schande für unsere Demokratie. So etwas kann früher oder später jeden von uns treffen – es ist nur eine Frage der Zeit. Deshalb stellen wir Boris Reitschuster hier diesen Platz zur Verfügung. Andere Medien üben sich derweil schadenfroh im „Silent Treatment“. Kollegiale Solidarität? Weitgehend Fehlanzeige. Hier sein Bericht:

Mehr

Artikel zum Sonntag, 28.3.2021: Der Dlf berichtet über eine Studie zu Nachrichtenkompetenz

Am 23.3.2021 heisst in den Nachrichten des Dlf um 8:00 Uhr u. a.:

Die Stiftung Neue Verantwortung ist ein Institut, das von etlichen anderen Institutionen und Unternehmen finanziert wird. Ziel: Unabhängigkeit. 

Mehr

Corona – aktuell: Die Demo in Kassel 20.3.2021

Die Leute wehren sich – und das ist gut so. 

Ich sehe kaum einen Unterschied zwischen dem Niederknüppeln von friedlichen Demonstraten in Russland oder hier in Kassel, Deutschland.

Meine Meinung. 

Boris Reitschuster dokumentiert:

Mehr

Reitschuster: Meinungsfreiheit nach youtube – gusto ?!

Der aktuelle Stand des Reitschuster-Klageweges wegen der Zensur des Bhakdi-Videos:

Quelle

Wichtig – Schauen/hören Sie sich unbedingt das von youtube zensierte Gespräch an.

Sehen Sie das zensierte Video hier. Falls es wieder gelöscht sein sollte: Die von mir aufgenommene Tonspur.

Das Gespräch wurde 2020 zu einem Zeitpunkt geführt, als das Virus praktisch nicht mehr virulent war. Die Aussagen, die Prof. Bhakdi macht, führen die komplette Corona-Strategie der Bundesregierung ad absurdum.

Genau deswegen wurde es auch gelöscht.

Manipulation aktuell: Dlf würgt Aussage über AfD ab!

Dlf würgt Aussage des Politikwissenschaftlers Stecker

…über die AfD ab und vertagt sie auf einen Zeitpunkt nach den Wahlen.

Abwürgen (21 Sekunden):

Vertagen auf einen Zeitpunkt nach den Wahlen (15 Sekunden):

Quelle der beiden Ausschnitte: Dlf 13.3.2021, Morgenmagazin, Interview mit Dr. Christian Stecker

Das ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil die AfD sowohl in Rheinland-Pfalz, als auch in Baden-Württemberg wegen Corona vor dem jeweiligen  Verfassungsgerichtshof (Berichte: RPBW) geklagt hat.

Eine feine Leistung des ÖRR, des deutschen Staatsfunks.

So geht Manipulation des Wahlvolks

AfD und der Verfassungsschutz: Das wird die Partei stärken, …

… denn die Vorwürfe sind lächerlich. 

Das Verfahren, dass die AfD vor Gericht anstrengen wird, wird die Partei in den Medien halten und genau diese Lächerlichkeit der Vorwürfe in die Öffentlichkeit tragen. 

In den Aachener Nachrichten heißt es zum Beispiel:

Mehr

Reitschuster aktuell – Spahn und das Feiern plus Manfreds Kolumne

Manfreds Kolumne: Finden Sie ganz unten!

Quelle: Hier klicken

Das Video zur Menschenjagd im Jenischpark Hamburg:

Mehr

Weil der Mann keine Maske trug. Oder klatschte er Freunde ab. Egal jetzt wird durchgegriffen: Hier klicken

____________________

Manfreds Kolumne:

Die Ärmlichkeit der Bundespressekonferenz (BPK)

Nun ist es ja nicht so, als würden uns die Spielchen der BPK vom Sockel hauen. Vielmehr wissen wir doch seit langem, dass diese Institution unterwandert bzw. gekauft ist. Einer der Hintergründe liegt im wirtschaftlichen Bereich. Zu meiner Zeit bei der FAZ Ende der 60iger Jahre (Ausbildung zum Verlagskaufmann)  brummte das Geschäft. Jedes Wochenende wog die FAZ über ein 1 kg, und über den Anzeigenteil lief eine Finanzierung wie von selbst und die Gewinnerwartungen wurden jährlich übertroffen. Der Vertriebserlös lag so bei knapp 10 %. Heute wissen die Verlage kaum, wie sie überleben können. Ohne Staatsknete keine Tageszeitung!

DAS SCHAFFT ABHÄNGIGKEIT!!!

Insofern müssen wir uns nicht wundern, dass es kaum noch selbstbewußte und unabhängige Redaktionen gibt. Der wirtschaftliche Druck ist immens und sie kämpfen um ihr Überleben. Ein Beispiel ist auch die Frankfurter Rundschau, die zu meiner Zeit ein starkes Blatt war, linksgerichtet, aber völlig intakt. Was da alles an Restrukturierungen und Anpassungen vorgenommen wurde, reichte nicht aus um sich am Markt durchzusetzen.

Aus diesen Gründen kann man, muß man aber nicht, Verständnis haben, dass nett gesagt Einfluß genommen wird zugunsten der Wirtschaftlichkeit. Natürlich wird das schamlos von denjenigen ausgenutzt, die vorhaben, manipulativ auf Medien einzuwirken.

Wer kommt da infrage? Die netten Damen und Herren aus Politik und Wirtschaft besetzen substanziell die Redaktionen. Wer von den Verlagen nicht mitmacht, wird sich auf Dauer kaum behaupten können.

Das hat natürlich auch starken Einfluß auf die BPK. Man arrangiert sich und im stillen Einvernehmen kratzt einer dem anderen ein Auge aus.

Nun kommt ein Boris Reitschuster mit einem Konzept daher und setzt sich ohne wenn und aber bei den unabhängigen freien Medien durch. Dieser Erfolg wird ihm geneidet. In ganz kurzer Zeit ist er auf dem Markt der freien Medien die Nr. 1. Er kann es sich leisten mit seiner entwaffnenden Art alle jounalistischen Arbeiten so durchzuführen wie es vermutlich die Kollegen auch gerne machen würden. Er kennt keine Abhängigkeiten, und im Einvernehmen mit seinen Lesern (zu denen gehöre ich auch) macht er den Job, den wir Leser bereitwillig ohne vertragliche Bindung honorieren, in dem wir freiwillig unseren monatlichen Obulus entrichten.

Bezahlschranken kennt er nicht der Boris Reitschuster!

Wenn Boris Reitschuster mit seinen Fragen den Nerv von Seibert & Co bzw. von anwesenden Politikern trifft, zuckt der Rest der Journalisten tief getroffen zusammen, denn sie wissen haargenau, dass es ihrer aller Job wäre, in gleicher Weise vorzugehen.

VIEL FEIND VIEL EHR´ sagt ein Sprichwort. Diese Ehre gibt es bei den Kollegen nicht, sie sind die „Vasallen“ der Mächtigen! So gesehen verwundert es kaum, dass man so hinterhältig Boris Reitschuster schädigen will: Hier klicken.

FAZIT

Dies Verhalten zeigt natürlich auch den Zustand bzw. die Geisteshaltung auf, die es nicht erst seit der Coronakrise gibt. Der Haltungsjournalismus ist der Pfeiler der Mächtigen in Politik UND Medien, um hinterfotzig zu diffamieren, zu manipulieren und zu entrechten.

Die 4. Gewalt (Mainstream) ist ein Schoßhündchen der Politik!!!

_______________________________________

[/read

 

Artikel zum Sonntag, 28.2.2021: Reitschuster – Bundespressekonferenz -Süddeutsche Zeitung

Eine der wichtigsten Lehren …

Grün-kursives Zitat & kompletten Artikel lesen: Hier klicken

… aus dem Nationalsozialismus war es in Sachen Meinungsfreiheit, dass niemand mehr bestimmen sollte, wer Journalist ist und wer nicht. Denn genau das haben sich Hitler und seine Komplizen angemaßt. Wer nicht die passende Meinung hatte, war einfach kein Journalist mehr. Dies war der Grund, warum nach dem Ende der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft der Beruf „Journalist“ keinerlei Regulierung unterworfen wurde. Jeder darf sich in Deutschland Journalist nennen, egal, ob er eine journalistische Ausbildung hat oder nicht. Und das ist nach den schrecklichen Erfahrungen aus der NS-Zeit eine wichtige Errungenschaft. Die auch jeder Journalist in seiner Ausbildung – so er denn eine hat – eingetrichtert bekommt. So war es jedenfalls, als ich das Handwerk erlernte.

Mehr

Bröckelt die Hygienediktatur? #5 – Medien

Prolog: Unabhängig von allen „Lockerungen“ gilt:

Solange die Pflicht besteht, Masken zu tragen, ist für mich die Hygienediktatur vollkommen.

Die Maske ist der Maulkorb der Diktatur,  behindert meine freie Atmung und schränkt damit ein elementares Grundrecht ein!

Ein Mensch ohne Symptome ist im gelernten Umgang miteinander nicht ansteckend!

Mehr