Ricarda Lang & Deutschland & Grüne & WELTtalk aktuell: Frau Lang Vorsitzende der Grünen …

Leon de Winter meint & Ricarda Lang antwortet

Quelle

NaJa … Ist nicht so richtig überzeugend das Video, oder?

Und: Der Titel Rotzbengel ist voll daneben.

_________

Ricarda Lang bei MEDIAGNOSE

Gender & Dragqueens & Dragkings & mehr aktuell: Tichys Einblick bei MEDIAGNOSE plus SciFi

Die sexuellen Perversitäten an Schulen und in Kindergärten

„Drag Queens“ und „Drag Kings“ in Schulen und Kindergärten – TE-Wecker am 29. Mai 2023

Die WELTWOCHE berichtet am 21.5.2023

Drag-Queen-Kinderlesung in Zürich: Journalisten, die auf eine rechtsextreme Formation von randalierenden Reichsbürgern, Neonazis, Freiheits-Trychlern gehofft hatten, wurden bitter enttäuscht
Die neue Spiessigkeit: Drag-Queen-Lesungen für Kinder wie heute in Zürich sind das neue Lieblingshobby eines linken Bünzlitums

________

Fritz Görgens

Grüne von 19 auf 13 Prozent, AfD von 15 auf 18

Umfragewerte im Überblick

________

Roland Tichy

Bei Spiegel, Welt, Stern und FAZ bringen die Zahlen die Haltung ins Wackeln

________

E-Mobilität

Das Auto soll weg – das ist der Plan, ums Klima geht es dabei zu allerletzt

_______

ScienceFiles berichtet zum Bevölkerungsaustausch, zur Umvolkung

Bevölkerungsaustausch? Vielleicht, in jedem Fall eine massive Verschiebung von Deutschen zu Nichtdeutschen

 

Deutschland & Politische Kultur aktuell: Dr. Thilo Sarrazin in der WELTWOCHE

Gnadenlose Analyse der bundesdeutschen Politik

Gewürzt mit bitterer Ironie!

Vergrößern

________

Quelle

________

Wir danken der WELTWOCHE  und empfehlen sie ausdrücklich

Die möglichen WELTWOCHE – Abonnements

Eine sehr günstige Alternative:

E-Paper über readly.com (30 Tage unverbindlich testen!) inkl. WELTWOCHE, Tichys Einblick, WELT, HörZu und viele, viele Magazine & Zeitungen mehr in einem Abo.

________

Kostenlos herunterladen: Die WELTWOCHE – Sonderbeilage 

Wie der Westen den Krieg in die Ukraine brachte

_______

WELTWOCHE daily bei youtube

_______

WELTWOCHE daily jeden Tag bei MEDIAGNOSE

_______

WELTWOCHE – Navigation

_______

Die neue Ausgabe: Twitter-Files, Thierry Burkart, Tracy Anderson übers Schlanksein, José Mourinho, Mordfall Edouard Stern, 2. Weltwoche Open

Ausgabe vom 16.3.2023

Deutschland & Wirtschaft & Fachkräfte aktuell: Die Lösungen des Josef Kraus

In seinem Kommentar im …

Kontrafunk aktuell vom 6.2.2023

… äußert sich der ehemalige Präsident des Deutschen Lehrerverbands Josef Kraus über den Fachkräftemangel:

 

Meilenstein – Russland & Ukraine & Hintergünde aktuell: Peter Scholl-Latour 2006 & 2014

Am 16.8.2014 verstarb Peter Scholl Latour.

Der Vollblut-Journalist, Dokumentarfilmer und Buchautor äußerte sich bis kurz vor seinem Tod zur Weltlage und dem bereits damals schwelenden Konflikt USA/NATO/Ukraine und Russland.

Peter Scholl -Latours letztes großes Interview vom 14.3.2014

Durch seine Augen sah Deutschland die Welt. Sechs Jahrzehnte lang berichtete Peter Scholl-Latour immer wieder aus Krisengebieten rund um den Globus. Er gilt als Nahost-Experte, Afrika-Kenner, erfolgreicher Sachbuchautor und scharfsinniger Analyst globaler Konfliktherde. Im Dialog ist Alfred Schier zu Gast in der Berliner Wohnung von Peter Scholl-Latour. Gemeinsam mit dem Publizisten spricht er über ein Leben, das von der rastlosen Reise durch die Welt und die Berichterstattung darüber bestimmt war. Zudem werfen sie einen Blick auf die aktuellen politischen Konfliktherde in der Ukraine und in Syrien.

Quelle

2006: Doku über Russland uns sein Verhältnis zum Ausland

Bereits diese „Begleitdoku“ zum Buch „Russland im Zangengriff“ legt die Ursachen für den heutigen Konflikt offen. Es entlarvt die aktuelle Erzählung von „bösen Putin“ als propagandistischen Unfug.

Quelle

Peter Scholl-Latour zum  Buch in 15 Minuten

Eine kurze Zusammenfassung

Quelle

Migration & Kriminalität & Abschiebung aktuell: Es ist auch im Jahr 2022 eine Katastrophe!

Deutschland ist längst tief in die zweite Flüchtlingskrise gerutscht!

Es kommen viel zu oft die Falschen ins Land! Statistiken belegen, wie das Migrationsversagen Deutschland schadet – und die Politik einfach wegschaut. Lesen Sie mit BILD fünf Schock-Fakten zur Zuwanderung.

1. Zweite Flüchtlingskrise

Vermeintlich liegt die Zeit der Flüchtlingskrise hinter uns. Aber: Die Zahl Asyl suchender Migranten ist zuletzt wieder deutlich gestiegen. Landräte und Bürgermeister im Land schlagen bereits Alarm, wissen nicht mehr, wie sie die Ankommenden noch unterbringen sollen.

Zwischen Januar und November 2022 haben insgesamt 214 253 Personen einen Asylantrag in Deutschland gestellt (189 998 Erst- und 24 255 Folgeanträge laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge). Ein Anstieg um 43,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr!

Seit September habe sich die Zahl der Asylsuchenden, die über die Balkanroute nach Deutschland gelangten, laut Innenministerin Nancy Faeser (52, SPD) sogar erhöht, auch an den Grenzübergängen aus der Schweiz.

In Spitzenzeiten kamen innerhalb nur einer Woche allein über die Schweiz 1000 Menschen. Dem hohen Bedarf entsprechend stellte die Schweizer Bahn sogar eigens zusätzliche Kapazitäten in ihren Zügen bereit.

Die Bundesländer versuchen eilig, ihre Kapazitäten entsprechend auszubauen. Thüringens Migrationsminister Dirk Adams (54, Grüne) will Platz für bis zu 16 000 Flüchtlinge im neuen Jahr schaffen, erwartet allein 10 000 Flüchtlinge aus der Ukraine, 6000 aus anderen Ländern. Auch Hamburg ist am Limit. Ende des Jahres werden laut Sozialsenatorin Melanie Leonhard (45, SPD) mehr als 50 000 Menschen in öffentlicher Unterbringung leben.

Leonhard: „Wir nehmen in Hamburg jeden Tag rund um 100 – meist mehr – Menschen auf.“

2. Transfer-Empfänger statt „Fachkräfte“

Die Politik erweckt gern den Eindruck, der starke Zuzug ins Land könne den Fachkräftemangel dämpfen. So sagte etwa Katrin Göring-Eckardt (56, Grüne) während der Flüchtlingskrise: „Die Arbeitgeber scharren längst mit den Füßen und sagen: Wir brauchen diese Leute.“

Doch wahr ist: Viele ankommende Migranten sind offenbar unzureichend qualifiziert, finden nicht den Weg in Erwerbsarbeit, leben stattdessen von deutschen Transferleistungen. Die Arbeitslosigkeit bei Ausländern liegt bei etwa zwölf Prozent, bei Deutschen unter fünf Prozent. „Offizielle Daten zeigen, dass nur etwa ein Drittel der rund 800 000 Syrer und Afghanen im erwerbsfähigen Alter in Deutschland einen steuerpflichtigen Job haben“, so das WSJ.
Zum Vergleich: Unter Deutschen sind es zwei Drittel der Bevölkerung, die einen Job haben und Steuern bezahlen. In Kanada komme einer von drei Einwanderern ins Land, um zu arbeiten.

3. Mangelnde Flüchtlings-Integration in den Arbeitsmarkt

Trotz der zahlreichen Zugezogenen herrscht in Deutschland weiter schwerer Mangel auch bei Tätigkeiten, die sogar OHNE Berufsabschluss ausgeführt werden können (etwa kellnern oder spülen in der Gastronomie, Gepäckverladung am Flughafen). Doch viele Stellen bleiben unbesetzt.

Die Integration in den Arbeitsmarkt scheiterte besonders häufig bei Menschen, die im Zuge der sogenannten Flüchtlingskrise ab 2015 nach Deutschland gekommen sind.

Die Zahlen zeigen: Die Zuwanderer sind jüngerer als die Deutschen. Bedeutet: Deutlich mehr von ihnen sind – eigentlich – im erwerbsfähigen Alter. Dennoch sind von den gekommenen Afghanen nur 45 Prozent beschäftigt. Syrer stehen sogar ganz am Schluss – mit einer Beschäftigungsquote von nur 35 Prozent!

Zum Vergleich: Von den Polen in Deutschland gehen 78 Prozent einer Erwerbsarbeit nach, bei den Rumänen sind es 75 Prozent.

Ein Problem liegt auch daran, dass die Anerkennung eventuell vorhandener Qualifikationen (etwa Schul- und Uniabschlüsse) in Deutschland vielfach nicht funktioniert, teils auch, weil die Vorbildung nicht ausreicht und es zugleich an Nachschulungsmöglichkeiten fehlt.

4. Kriminalität

Die allermeisten Ausländer und Zuwanderer in Deutschland sind NICHT kriminell. Dennoch: Unter den Tatverdächtigen sind sie – gemessen an ihrem Anteil in der Bevölkerung – deutlich überrepräsentiert.

2021 stellte das BKA in Deutschland 5 047 860 Straftaten fest. Es gab 1 785 398 Tatverdächtige. Konkret: 533 483 (29,9 Prozent) aller registrierten Tatverdächtigen waren Nichtdeutsche. Fast ein Drittel dieser Tatverdächtigen soll sogar mehr als eine Straftat begangen haben.

Besonders auffällig: Der Anteil zugewanderter Verdächtiger bei Gewaltvergehen.

▶︎ Bei Gewaltkriminalität betrug der Anteil nicht deutscher Tatverdächtiger im Jahr 2021 rund 37,6 Prozent. Der Anteil zugewanderter Tatverdächtiger betrug 12,5 Prozent.

▶︎ Bei Sexualstraftaten (u.a. Vergewaltigung) lag der Anteil nicht deutscher Tatverdächtiger bei 36,6 Prozent, der Anteil zugewanderter Tatverdächtiger bei rund 13,1 Prozent.

▶︎ Bei gefährlicher und schwerer Körperverletzung waren rund 37,4 Prozent aller Tatverdächtigen nicht deutsch, etwa 12,2 Prozent waren Zuwanderer.

38,6 Prozent aller tatverdächtigen Zuwanderer kamen 2021 aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Das war in den Vorjahren auch schon der Fall.

5. Abschiebungen

Wenn ein Asylantrag abgelehnt wird, bedeutet das meist NICHT, dass die Person Deutschland tatsächlich verlässt! 300 392 Personen waren Ende Mai zwar ausreisepflichtig. Abgeschoben wurden im ersten Halbjahr allerdings nur 6198! Eine winzige Zahl.

Nach dem blutigen Angriff auf zwei Mädchen in Illerkirchberg rückt die Frage nach Abschiebungen von Menschen nach schweren Straftaten zunehmend in den Fokus.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (62, CDU): „Schwere und schwerste Straftäter haben ihr Bleiberecht verwirkt und müssen, wenn irgend möglich, auch abgeschoben werden! Wer als Geflüchteter in dem Land, das ihm Schutz gewährt, einen Menschen ermordet und einen weiteren Menschen schwer verletzt, der hat sich dafür entschieden, dass er in diesem Land nicht bleiben möchte.“

Quelle Zitat* & Bild-Ausschnitt 

________

*Danke und: Wir empfehlen Bild+ ausdrücklich

Deutschland & Migration & Rente aktuell: Scholz – Ahnungslos oder böswillig?

Bereits Merkel-Berater Koch meinte dieses sehr eindeutig:

Das hat Kanzler Scholz offensichtlich nicht gesehen, diese freimütige Interview, in dem Herr Koch aus dem Nähkästchen plaudert.

Auch dies ist dem Mann wohl entgangen:

Deutschland & Migration & Wirtschaft aktuell: Dr. Dorothea Siems erklärt in gut 6 Minuten …

Anders ist nicht zu erklären, dass der Kanzler dies hier verlautbart:

Quelle & Artikel komplett lesen

Kanzler Scholz ist halt ein Ahnungsloser. Meine Meinung!

Deutschland & Migration & Einbürgerung aktuell: Ich nenne es Umvolkung***!

Warum? 

Weil es faktisch Umvolkung=Verdünnung des Ursprungsvolkes bis zur Unkenntlichkeit ist, wenn beliebig viele Menschen in das Land eingeladen werden, die meistens mit Deutschland, der deutschen Kultur außer der künftigen  Bürgergeldnummer nichts gemeinsam haben.

Plus Pass natürlich, der diese Leute, die illegal nach Deutschland kommen,  angeblich zu Deutschen macht.

________

Quelle

________

Das Geplante ist ein weiterer Schritt – neben Energiewende mit dem Abschalten (Kernkraft & Gas) sicherer Energieerzeugung und entsprechenden Preissteigerungen, unsinnigen Sanktionen gegen Russland, Kriegstreiberei (´Russland darf nicht gewinnen`), Genderschwachsinn und etliches mehr – in Richtung Untergang = Vielvölkerstaatchen unseres ehemals prosperierenden Deutschland.

Die ´fleißigen Deutschen` dürfen die Schmarotzer – ui, ui – mit Bürgergeld durchfüttern. 

Ist das rechts, ist das Nazi? Ja sicher!

Weil alles, was nicht stramm links ist, Nazi ist, Ihr Schwachmaten* in Politik & NGOs.

________

Quelle & kompletter Artikel

________

FAZplus:

Einbürgerung – Ein unwiderrufliches Signal gegen das eigene Land

PDF****

________

WELTonline-Meinung:

Die düstere Wahrheit über Deutschlands Einwanderungspolitik

PDF**

________

WELTonline

„Klare Absage an jede rechtliche Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung“

PDF**

________

Tichys Einblick

Einbürgerung light, mit schweren Folgen: Deutschlands tragende Parteien zeigen, was sie vom Staat halten

________

*Meine Meinung

**Weil das Thema außerordentlich wichtig für die Fragestellung „Migration, Deutschland, Wirtschaft“  ist, zitieren wir den Text  als PDF. Verweise und alle Kommentare der Leserschaft lesen Sie komplett, wenn Sie WELTplus testen/abonnieren.  Wir empfehlen WELTplus ausdrücklich: 30 Tage kostenlos/günstig testen.

***Ein Begriff aus Nazideutschland. Die Nazis wollten die besetzten Länder „umvolken“ = durch Deutsche (Herrenmenschen) ersetzen. Wobei die „Untermenschen“ natürlich die schweren körperlichen Arbeiten machen sollten. Mit dem Rest … //  Heute wird dies von unseren – meiner Meinung nach „Linksfaschisten“ – in Deutschland angestrebt: Durchmischung der Deutschen mit Nichtdeutschn, vor allem  Kulturfremden, damit den Deutschen die angeblich innewohnende Aggressivität ausgetrieben wird.

****Weil das Thema außerordentlich wichtig für die Fragestellung „Deutschland, Migration, Wirtschaft“  ist, zitieren wir den Text . Verweise und Kommentare der Leserschaft lesen Sie, wenn Sie FAZplus testen/abonnieren.  Wir empfehlen FAZplus ausdrücklich: 30 % sparen & nur knapp 100€ im ersten Jahr zahlen.

 

China & Politische Kultur & Totalitarismus aktuell: Hu wird abgeführt …

… direkt aus der Parteitagshalle der Kommunisten in China

Quelle

Strafe einen, treffe viele:

Ein klares Signal an mögliche Opponenten XIs.

Macht weiter und ihr seid weg vom Fenster. 

________

Tichys Einblick: PARTEITAG IN CHINA – Eklat um Xis Vorgänger: Ex-Staatschef Hu wird vom Podium geführt

________

Meine Meinung

China ist ein totalitärer Staat, in dem das Individuum nichts zählt, wenn es nicht genehm ist. Das 1,4 Mrd. Menschen-Land China wird die zentrale Macht in wirtschaftlicher Hinsicht werden. Europa, Deutschland kann und wird sich diesem Sachverhalt nicht entziehen können und gute Mine zum bösen Spiel machen müssen. Politisch wird Deutschland, wird Europa ein Satellit der USA bleiben. Vielleicht werden deutsche Naturwissenschaftler noch die ein oder andere gute Idee hervorbringen. Umgesetzt werden diese Ideen in jedem Fall  in den USA oder China. Bestes Beispiel: Kernenergie. In diesem entscheidenden Zukunfts-Segment spielt Deutschland keine Rolle (mehr).

Der Bruch mit Russland ist aus deutsch-europäischer Sicht ein politisch sehr großer Fehler gewesen. Statt die ohnehin unvermeidlichen Korrekturen in der Ukraine zu beschleunigen, schürt der Westen mit seiner (Pro Ukraine-Unterstützungs-) Politik den Konflikt und zieht ihn in die Länge. Zum Schaden aller Beteiligten. Russland wird nicht zurückstecken. Es wird die wesentlichen Teile der Ukraine vollkommen vernichten. Solange bis das Land kapituliert. Eine Niederlage kann sich Russland nicht leisten. Die USA sind die Initiatoren des Konfliktes und werden die Profiteure des vollkommen unnötigen Konfliktes/Krieges, der den Bruch der Verbundenheit von Europa und Russland zementiert.

________

Warum wurde DAS nicht gemacht?

________

Alice Weidel am 27.2.2022 im Bundestag

________

Ausführliche Übersicht Russland – Ukraine-Konflikt

________

WELTWOCHE aktuell: Roger Köppel zur Ukraine – Waffenstillstand jetzt!

________

Zweite, intakte Röhre Nordstream II sofort öffnen.
Alle sechs Kernkraftwerke dauerhaft weiterbetreiben/reaktivieren.
Alle Sanktionen gegen Russland sofort beenden.
Keine Hilfen mehr für die Ukraine.