Umweltterroristen Update 18: Sie geben keine Ruhe!

Nachdem aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen …

… ein Rodungsstopp bis Herbst 2018 verfügt wurde, geht es weiter mit dem unsäglichen Terror.

Garniert mit einem Versagen der Justiz, welches die Hühner von den Dächern gackern lässt.

Da werden 9 Umweltterroristen festgenommen. 5 lässt Justitia wieder laufen, weil deren Identität nicht festzustellen ist.

Was sich in Sachen Hambacher Forst abspielt, spottet jeder Beschreibung.

___________________________________________

Kompletten Bericht lesen: Hier klicken

„Urinbeutel und Sprengsätze“ … aber immer noch von Aktivisten und Protest reden:

Die Aachener Nachrichten machen sich lächerlich!

___________________________________________

Mehr zu unseren Umweltterroristen im Hambacher Forst: Hier klicken

___________________________________________

Berlin: Vorbild oder was?

Es tönt etwas Bewunderung heraus, …

aus dem aktuellen Artikel zu Berlin. Hier Berlin-Kreuzberg:

Bericht lesen: Hier klicken

„Klein ist einer von Kreuzbergs lautesten Gentrifizierungsgegnern. Und das will in dem Revoluzzerbezirk etwas heißen. Bekannt geworden ist er, weil seine Initiative „GloReiche“ die Kreuzberger Bäckerei Filou vor der Zwangsräumung gerettet hat. Der Vermieter war so genervt von den Petitionen, Kundgebungen und eingeschlagenen Scheiben, dass er schließlich aufgab.“ Alle Zitate aus dem Bericht oben rechts

Ich nenne das Stalkterror !

Oder

„Der friedliche Protest vor dem Haus werde Google sicher nicht abhalten, in das Umspannwerk zu ziehen, sagt Koppitsch. „Dafür müsste man die schon persönlich angreifen.“ Wie damals, als in den 80ern einmal ein Edel-Restaurant zur Schließung gezwungen wurde. Autonome hatten literweise Gülle durch die Eingangstür gekübelt. Koppitsch lacht: `Das waren noch Zeiten.` „

Dass im Görli Cannabis wieder legal sei, erfährt der geneigte Leser. 

Und

„Es wäre nicht als erste Mal, dass ein Unternehmen an Kreuzbergs Revolutionsgeist scheitert. 2012 wollte der Autokonzern BMW hier ein zweimonatiges Denklabor eröffnen – und musste es nach massivem Widerstand absagen. Das Labor fand schließlich weitgehend ungestört statt: ein paar Kilometer weiter, im schon nicht mehr alternativen Stadtviertel Prenzlauer Berg.“

Rechtsstaat, Rechtsweg, Kompromisse, Akzeptanz von rechtsstaatlich getroffenen Entscheidungen?

Fremdworte!

In Berlin. Und nicht nur dort. Auch z. B. im Hambacher Forst.

____________________________________________

Am 19. November habe ich über einen …

 … Professor in Leipzig geschrieben.

Herrn Prof. Rauscher. Professor der Jurisprudenz.

Lesen Sie den kompletten Bericht: Hier klicken

Von Menschen mit Guten Gedanken wird der Mann als Rassist und Hetzer bezeichnet.

Der NZZ verdanken wir einen ausführlichen Bericht, in dem Prof. Rauscher zu Wort kommt.

„«Mein Begriff von Weltoffenheit geht von der Gleichwertigkeit und der Schutzwürdigkeit unterschiedlicher Kulturen aus», sagt Rauscher. «Das bedeutet nicht, dass wir museale Abgrenzung betreiben.» Wissenschaft sei auf einen grenzüberschreitenden Dialog angewiesen. Wer bleiben wolle, könne als individueller Migrant seine alte Kultur abstreifen und sich integrieren. Was derzeit in Europa geschehe, sei allerdings verheerend. «Millionen Fremde strömen unkontrolliert auf den Kontinent. Die kommen nicht, weil sie an einem kulturellen Austausch interessiert sind, die kommen aus wirtschaftlichen Gründen.» Der Begriff der Weltoffenheit, der dieser Politik zugrunde liege, sei bodenlos. «Das ist, als würden Sie jemanden, der aus Versehen nachts die Terrassentür auflässt, gastfreundlich nennen.»“ Quelle: Bericht oben rechts

_________________________________________

Artikel zum Sonntag 3.12.2017: Der Kampf gegen „Rechts“

Henryk M. Broder

… zeichnet sich immer wieder durch seine treffsicheren und punktgenauen Artikel aus.

Leider werden diese immer nur auf WELTonline PLUS veröffentlicht. Lesen kann sie nur der Abonnent. Allerdings kostet das Abo nur 10 € pro Monat. Und allein wegen „Broder“ lohnt es. Ein Tagespass (1,99 €) ermöglicht ebenfalls  das Lesen. Aller „PLUS“ Artikel. 24 Stunden lang.

Aktuell erschien ein bemerkenswerter Artikel von Herrn Broder in Sachen „… gegen Rechts“.

Zum Artikel: Hier klicken

Damit Sie einen Eindruck bekommen, hier einige Zitate:

“ Man könnte meinen, nicht die Klimakatastrophe stünde vor der Tür, sondern das Vierte Reich, vertreten durch die AfD, eine Handvoll „rechter“ Verlage und Querdenker wie den weithin unbekannten Philosophen Rolf Peter Sieferle, dessen Buch „Finis Germania“ der „Spiegel“ von der hauseigenen Bestsellerliste gelöscht hat, um nachzuholen, was bei dem Erscheinen von Hitlers „Mein Kampf“ vor über 90 Jahren versäumt wurde.“

[…]

„Es werden zahllose Initiativen gefördert, die für Gefahren „sensibilisieren“ wollen, welche das friedliche Zusammenleben der Menschen in der Bundesrepublik bedrohen. Und so, wie es eine Armutsindustrie gibt, die davon lebt, dass sie die Armut verwaltet, gibt es auch eine Antifa, die davon lebt, dass sie einen Scheinriesen in grellen Farben an die Wand malt und alles für „rechts“ erklärt, das zum Buntsein nicht gezwungen werden möchte.“

[..]

„Inzwischen gehört mehr Mut dazu, sich als AfD-Wähler oder Sympathisant zu outen denn als praktizierender Schwuler. Und wer es unterlässt, vorsorglich auf Distanz zur AfD zu gehen, wenn es um so heikle Fragen wie Migration und Integration geht, der macht sich schon verdächtig und riskiert, aus dem Kreis der Kölsch-Freunde ausgeschlossen zu werden. Irgendeine Laterne, die als Galgen taugt, findet sich immer.“

[…]

„Heute wird die Geschichte der Bundesrepublik teilweise umgeschrieben. Das Land, in dem wir gut und gerne leben, bewegt sich auf einen Abgrund zu. Nazis, Nazis überall, die nur darauf warten, die Macht zu ergreifen.

Deutschland im Antifa-Rausch.“

[…]

„Wenn es so weitergeht, wird der Faschismus nicht auferstehen, dafür aber der Antifaschismus in seine Fußstapfen treten. Mit Denk- und Sprechverboten, mit dem Ausrufen von Schicksalsfragen, mit Ausgrenzungen und Denunziationen, mit Kunstaktionen, die den Tatbestand der Nötigung erfüllen – alles, damit sich die Geschichte nicht wiederholt.

In der „taz“ erklärt eine 29 Jahre junge Aktivistin der Kampagne „Nationalismus ist keine Alternative“, was sie und ihre Freunde zum Parteitag der AfD planen. „Wir werden da reingehen und den Parteitag abbrechen.“ Den Einwand, die AfD sei immerhin „eine demokratisch gewählte Partei“, lässt sie nicht gelten: „Das war die NSDAP auch.“

Onkel Adolf hat ganze Arbeit geleistet. Auch drei Generationen nach seinem Ableben führen alle Wege in die Reichskanzlei.“

Alle Zitate aus dem WELTonline PLUS Artikel oben.

__________________________________________

Mehr zum Thema „Nazis“ in Deutschland: Hier klicken

__________________________________________

Es geht wieder um Bücher …

Nicht genehme Literatur …

wird bekämpft. Wie im Dritten Reich!

Bericht lesen: Hier klicken

Von den Leuten, die glauben, dass alles, was sich nicht auf ihrer grünlinken Visions-Linie bewegt, ´rechts` sei. Und damit direkt zum Führer führe.

Dass ein Mann wie Björn Höcke da angegangen werden muss, versteht sich von selbst.

Analyse lesen: Hier klicken

Dass Herr Höcke und der Stand, wo er ein Buch vorstellen und daraus lesen will, nicht so geschützt werden kann, dass die Veranstaltung ebenso wie die Lesung der Identitären (Bücher) nicht stattfinden kann, ist  mehr als bedenklich.

Sind da bereits wieder „Sympathisanten“ am Werke, die die Untaten sich wacker —> Richtung Terrorismus <— zubewegenden linker „Demonstranten“ klammheimlich unterstützen? Indem sie nichts gegen den euphemistisch „Tumult“ genannten Verhinderungsterror unternehmen? Wo bleibt die Polizei? Soll sie nicht den Rechtsstaat schützen? Vor gewalttätigen Linksfaschisten?

__________________________________________

Zum Verlag Antaios : Hier klicken

Artikel zu den Identitären: Hier klicken

___________________________________________

Was ist ein Nazi? Hier klicken

___________________________________________

Hier klicken

___________________________________________

Hier klicken

___________________________________________

Es geht gar nicht, …

… dass in Deutschland:

  • In naher Zukunft weniger deutschstämmige Menschen herumlaufen, als Menschen,
    Lesen: Hier klicken

    die nicht deutschstämmig sind.

  • Immer mehr unqualifizierte und nichtqualifizierbare Menschen vor allem aus anderen Kulturkreisen von den hier bereits länger hier lebenden, hart arbeitenden Menschen alimentiert werden.
  • Alle Menschen, die nicht für offene Grenzen und unkontrollierte Zuwanderung sind, also angeblich nicht „weltoffen“ sind, als völkisch-nationalistisch usw. verunglimpft werden.
  • Eine totalitäre Politreligion, der Islam, hofiert wird, obwohl dieser auch dann, wenn keine Menschen in Luft gejagt oder abgestochen werden, frauenfeindlich, gegen Homosexualität, rigide in Kleiderordnung und vielen anderen Regeln, intolerant – alle, die islamgläubig sind, sind ´Ungläubige`, nur der Islam ist „gut“ und hat seine Berechtigung -, gewaltaffin  usw., usw. ist.
  • Menschen, die das Einhalten von Gesetzen fordern, die es verheerend finden, dass quasi diktatorische Entscheidungen der Bundeskanzlerin nicht mal im Nachhinein durch die Legislative legitimiert werden, als populistisch oder gar rechts, rechtsnational oder Schlimmeres bezeichnet werden.
Das wollte ich mal angemerkt haben.
Meinung des Herrn Fücks lesen: Hier klicken

Es ist für mich unerträglich, dass alle Menschen, die eben nun mal nicht die Guten Gedanken z. B. eines Herrn Fücks (Meinung links lesen) haben oder teilen, als quasi  randständig (Abgehängte ….) ,  undemokratisch und antiliberal beschimpft werden.

Die Grün-Linke muss kapieren, dass sie zumindest rein formal keine Mehrheit in Deutschland hat. Viele Konservative wählen noch CDU/CSU, weil sie nicht glauben können, dass ihre „Stammpartei“ so weit nach links abrutscht, dass praktisch nur noch die AfD konservative Werte vertritt. Allein die Verhandlungen in Sachen Zuwanderungspolitik von CDU und CSU belegen hingegen, dass die Wählerschaft ganz schwer hinter die Fichte geführt wird. Dieser reine Kampf um die Macht ist schlicht widerlich.

Da lobe ich mir eine Partei, die von vornherein sagt, dass sie dagegen Opposition machen will. Ich meine nicht die SPD, die froh sein kann, dass sie (noch )nicht das Schicksal ihrer europäischen Schwesterparteien teilen muss. Mit dem aktuellen Personal dieser Partei im Bund sind allerdings die besten Vorausssetzungen dafür gegeben.

__________________________________________

Nochmal Fücks: Hier klicken

___________________________________________

Was ist ein Nazi? Hier klicken

___________________________________________

Hier klicken

___________________________________________

Hier klicken

__________________________________________

Ein feines Demokratieverständnis …

legen unsere Menschen mit Guten Gedanken

an den Tag.

In Stuttgart und …?

Bericht lesen: Hier klicken

Die AfD wird zweistellig und als drittstärkste Kraft in den Bundestag einziehen.

Solche Aktionen bewirken eher mehr, denn weniger Stimmen für die AfD.

Dafür sind unsere Menschen mit Guten Gedanken zu schlicht.

Um das zu verstehen.

___________________________________________

Hier klicken

___________________________________________

___________________________________________

Hier klicken

___________________________________________

Linksextreme Internetseite verboten

__________________________________________

Wichtig: Heute ab 17:00 Uhr auf www.mediagnose.de klicken!*

__________________________________________

Allein, das Verbot wird nichts nutzen!

Bereits vor einiger Zeit habe ich mich im Zusammenhang mit einem widerrechtlich gehackten Chatprotokoll der AfD mit der linksextremen Plattform  ´linksunten` beschäftigt.

Damals waren sich z. B. WELT & FAZ nicht zu schade, mittelbar auf Infos dieser äußerst fragwürdigen Quelle zurückzugreifen, ja sogar nachweislich falsche Infos zu verbreiten.

Es ging ja um das „Gute“ und gegen die AfD. Da braucht es keine Recherche.

Nun verbietet der Innenminister die Seite

https://linksunten.indymedia.org/

Klicken Sie auf den Link und urteilen Sie selber, ob es etwas nutzen wird.

___________________________________________

*Ab heute 17:00 Uhr:

„Umweltbundesamt & Bundesumweltministerium manipulieren mit falschen Zahlen“

So lautet der Titel des Artikels zum Sonntag vom 27.8.2017, der heute um 17:00 Uhr auf www.mediagnose.de  erscheint.

Erfahren Sie, wie plump Bevölkerung, Politiker und Medien, aber auch Gerichte in Sachen Luftverschmutzung durch NO2  hinter die Fichte geführt werden.

____________________________________________

Sigmar Gabriel zu Terrorismus

Kein Problem mit Linksterrorismus

Bericht lesen/Kommentare lesen: Hier klicken

„Aber klar ist mal eins: Wir haben kein Problem mit Linksterrorismus in Deutschland. Den haben wir Gott sei Dank in den 70er-, 80er-Jahren bekämpft. Aber wir haben über 200 Tote von Rechtsterroristen. Und deswegen darf man jetzt auch nicht so tun, als ob wir ein gleichgelagertes Problem hätten. Man darf nie anfangen, die Dinge zu relativieren, sondern muss die Kinder beim Namen nennen. Und das ist rechter Terror.“ Quelle: Bericht oben rechts

___________________________________________

Lesen Sie morgen: Hambacher Forst. Krawall mit Ansage

___________________________________________

Gruselinterview: Kennen Sie noch die ´Blauen Ameisen`?

1965 wurde in China im Rahmen der Kulturrevolution …

… der sogenannte Mao-Anzug in blau als allfällig zu tragende  Kleidung vorgeschrieben. Mehr Kleidung ist nicht nötig.

Daher der Name „Blaue Ameisen“ für die massenhaft in blauer Einheitskleidung rumwuselnden Menschen in China.

Die Kulturrevolution kostete Millionen Menschen das Leben.

Weil sie nicht so wollten, wie es Mao und die Partei gerne gehabt hätten.

_______________________________

Am von der UN ausgerufenen Welterschöpfungstag, 2.8.2017, führte der Deutschlandfunk ein Interview mit Niko Paech, der angeblich in Oldenburg vom Campus der UNI geprügelt wurde.

Warum nur?

Lesen Sie, besser hören Sie sich das Interview an.

Gruseln Sie sich bitte nicht zu sehr. Den Mann nimmt (hoffentlich) kaum jemand wirklich ernst.

Aber:

Auch wenige reichen, um seine kruden Ideen auf die Straße zu bringen. Ich denke da z. B. an Hamburg.

Es ist schon „Hammer“ !  Klicken Sie hier.

Lesen/hören: Hier klicken

___________________________________________