Asylgeschäftsstatistik September 2016

Die Asylgeschäftsstatistik September 2016 des BAMF und viele weitere aktuelle Zahlen zur Flucht nach Deutschland finden Sie hier.

Auszug aus der Statistik 9/2016:

uebersicht-092016
Vergrößern: Auf Tabelle klicken

Zur Verteilung von Asylbewerbern erhalten Sie hier wichtige Informationen.

Viele weitere Informationen zum Thema Asyl und Migration in Deutschland allgemein finden Sie im aktuellen Kompendium September 2016

Aktuelle Zahlen zu Asyl 8.3.2016Einfach auf das Logo oben klicken.

Die Zusammenfassung der Internationalen Zahlen  Asylbewerberzugänge 2016  sind   in dieser Tabelle zusammengestellt:

uebersicht-international-092016
Vergrößern: Auf Tabelle klicken

Achten Sie bitte auf die Zahlen zu Ungarn im Vergleich zu Resteuropa.

Das Gerede vom Ungarn ohne Asylbewerber ist dummes Geschwätz. Damit werden ganz bewusst Ressentiments geschürt. Ungarn wird als Lieblings“rechte“ gepflegt.

Die Asylgeschäftsstatistik des BAMF 3/2016 mit den kumulierten endgültigen Zahlen international des Jahres 2015   hier.

Artikel zum Sonntag 16.10.2016

Der Suizid eines Terrorverdächtigen …

… schlägt in Deutschland hohe Wellen.

Lesen oder hören Sie ein Interview mit Joe Bausch. Bekannt ist der Mann aus dem Fernsehen (Tatort). Im richtigen Leben ist er Gefängnisarzt in der JVA Werl.

interview-bausch
Zum Interview: Auf Bild klicken

_____________________________________________

Sind Sie Rassist?

Die TAZ hat ihn entworfen und veröffentlicht.
logo taz
Zur Webseite: Auf Logo klicken

Der

Ultimative Selbsttest

in Sachen Rassismus liegt endlich vor. Seien Sie aber bitte ehrlich. Vor allem zu sich selber. Die Antworten mit den meisten Punkten sind die, die am ehesten auf rassistische Einstellungen hindeuten.

Zur Beruhigung:

In jedem steckt ein kleiner Rassist. Das scheint wohl menschlich zu sein.

 

rassismustest
Zum Test: Auf Überschrift klicken

__________________________________________

Realismus pur. Endlich! Und wieder aus Österreich.

„Österreichs Innenminister Sobotka fordert neue EU-Maßnahmen in der Asylkrise. Solange eine Seenotrettung gleichbedeutend mit einem Zugang zu Europa sei, werde der Zustrom an Menschen nicht abreißen.“

Quelle: Auf Bild klicken

rueckfuehrung

_____________________________________________

Seit Monaten schreibe ich immer wieder, was nun endlich wohl in die Logo Sicherung EU Außengrenzeoffizielle Diskussion der EU im Umgang mit so genannten Flüchtlingen einfließen wird.

Es wurde auch langsam Zeit!

_____________________________________________

Hassreden

Sprach Sigmar Gabriel noch von Pack, …

… um unliebsame „Pöbler“ zu diskreditieren, packt Robert de Niro nun die etwas härteren Vokabeln aus.

Weil es gegen Donald Trump geht, ist es für die dpa und damit für diverse niroPresseorgane selbstverständlich, diese Worte – dann genannt Wutrede –   dem Leser brühwarm zum Frühstück zu servieren.

Welche in (a)sozialen Netzwerken, wenn es gegen grüne, rote oder andere Politiker ginge,  ganz sicher als Hassrede bezeichnet würde.

Was selbstverständlich richtig wäre.

Über andere Menschen einfach so abwertend zu reden, ist geht m. E. überhaupt nicht  und belegt, dass bei der betreffenden Person ein TEE (TransEuropaExpress) durch die Kinderstube gefahren ist. Das gilt auch und gerade für einen Mann wie Robert de Niro.

Mehr

Einsamer Rufer in der Medien-Wüste

„Das Narrativ“ von der Lohnungerechtigkeit …

…bzgl. des Geschlechts hat eine Konsquenz nach sich gezogen.

Ein Gesetz, …

… bei dem die „Gerechtigkeit“ allerdings bei Firmen mit weniger als 200 Mitarbeitern aufhört. Was gut ist. Denn sonst wäre der Betriebsfrieden in Deutschland erheblich gefährdet. Das „Eruieren“ der Löhne  von Mitarbeitern*innen, die  – angeblich – die gleiche Tätigkeit ausüben, wie der/die Eruierende, die Subjektivität des Verfahrens und der staatlich gestreute Unfrieden in der Mitarbeiterschaft, all´ das führt zu einem erheblichen Produktivitätsverlust vor allem in kleineren Unternehmen.

Wobei mögliche Unterschiede im Gehaltsgefüge m. E. ohnehin nicht am Geschlecht festgemacht werden können. Würden Frauen die gleiche Leistung wie Männer erbringen und nur wegen „Frau“ minder bezahlt, ja warum würden dann nicht nur Frauen eingestellt. Das wäre dann doch erheblich billiger, als die angeblich viel besser bezahlten männlichen Mitarbeiter.

Mehr

Terror: Noch mal Schwein gehabt, …

… doch irgendwann wird es knallen.

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. 

jaber
Lesen: Auf Schlagzeile klicken

Selbstverständlich sollten Gefährder interniert und einer schnellen Abschiebung zugeführt werden. Nicht wie in Chemnitz wochenlang beobachten und dann laufen lassen. Und nicht darauf hoffen, dass rechtstreue Syrer die Person verraten. Aber:

Warum bringt Abschieben faktisch nichts? Weil wieder andere Gefährder einfach so über unsere offenen Grenzen nach Deutschland einreisen können. Genau wie es organisierte Einbrecherbanden tagtäglich tun: Rein – Einbrechen – Raus.

bild-weise-1
Ja, da lacht er, der Herr Weise

Im Übrigen wissen wir gar nicht, wie viele Gefährder in Deutschland herumlaufen. Ganz viele Personen kennen die Behörden nicht.

Und wenn sie sie kennen, reichen ein gefälschter Pass – Konsequenzen hat der Asylbewerber eh´  nicht zu befürchten – bzw. überhaupt keine Papiere, um das Asylverfahren durchlaufen zu können.

Ich nenne dieses Verfahren

Weises Märchenstunde

_____________________________________________

 

Ein typischer „Guter Gedanke“

„Die Menschen, die aus Syrien nach Deutschland kommen, fliehen doch gerade vor Krieg und Terror. Deshalb können es keine Terroristen sein.“

Das oder ähnliches konnten „Rechtspopulisten“ vernehmen, wenn sie vor dem möglichen Einsickern von Menschen warnten, die es nicht gut mit Deutschland und den Menschen hierzulande meinen könnten.

Gut ein Jahr später wissen wir, dass der größte Teil ohne Ausweispapiere nach Deutschland eingereist ist. Wir wissen, dass Teile von vorgelegten Papieren gefälscht ist.

gefaelschte-paesse
Keine Anzeige bei Passfälschung: Auf Logo klicken

Neu ist, dass Menschen, die gefälschte Pässe vorgelegt haben, nicht der Strafverfolgung zugeführt werden.

Es wurden vom BAMF keine Anzeigen erstattet.

Mehr