Manfreds Kolumne aktuell: Realsatire – Unser Kanzlerschätzchen …

… ist doch ein ganz Solidarischer!

Bundeskanzler Scholz erklärt sich solidarisch mit der Ukrainischen Bevölkerung. Er unterscheidet nicht zwischen den Ukrainern, dem russisch dominierten Donbass und der Restukraine, sondern ist solidarisch mit allen Bürgern dieses Landes, übrigens dem ärmsten in Europa.

Oligarchen, Korruption und Düsternis umfassen dieses Land, mit dem sich dieser Kanzler solidarisch erklärt. Ganz klar, dass die Ukraine mit diesen Voraussetzungen in die EU, mehr noch in die Nato passt, wie bei eineiigen Zwillingen.

Im Gegenzug organisiert er – halbherzig – Waffen, finanziert und schmiert die Ukraine dafür aber richtig knackig. Nee, nicht die ganze Ukraine, denn da lebt ja so eine russischsprachige Ethnie*, die allein wegen ihrer Affinität zu Russland  ´geheilt` werden, oder eben in kriegerischer Art bezwungen werden muss. Putin darf laut Scholzens  Maxime nicht gewinnen. Heißt im Klartext, dass die russischsprachige Ukraine ebenfalls verlieren muss. SO geht Solidarität!

Solidarität mit uns, seinen Untertanen gestaltet sich da schon schwieriger. Des Kanzlers exzellente Politik der Sanktionen und Embargos gegenüber Russland hat grandiose Auswirkungen auf das Deutsche Volk:

Für die Solidarität des Kanzlers und seiner Mannen:innen mit der Ukraine sollen wir Deutschen im Winter frieren, im Dunkeln sitzen und dafür auch noch richtig Kohle abdrücken  und dürfen – kleiner Hoffnungsschimmer – vom Sommer träumen, in dem es dann nicht aufgrund des Kanzlers Fähigkeiten, sondern aus natürlichen Gründen wieder warm, hell und kuschelig wird. Solange nicht wieder drei, vier Hitzewellen plus Dürre uns das Leben vermiesen. Früher war hat alles besser (Ironie**). 

Nach meiner ungebetenen, wenig solidarischen Meinung sollten wir mit Volldampf an diplomatischen Lösungen arbeiten, die den Konflikt in der Ukraine löst. Dann müssen wir die Beziehungen zu Russland in friedlicher Koexistenz gestalten. Da das nicht im Sinne unseres Führers (Ironie**), falsch: Kanzlers ist, sollte man ihn schlicht in die Wüste schicken. Da kann er Solidarität lehren!

Lieber Herr Stobbe, ich kann verstehen, dass meine nicht vorhandene Solidarität nicht in dieses Land passt, da ich mich noch dem deutschen Land der Dichter und Denker des letzten Jahrtausends verpflichtet fühle. Es steht ihnen vollkommen frei, diesen ungehörigen Kommentar zu löschen, der ja dem Wesen nach unsolidarisch, assozial und rääächts (Ironie**) ist. Glück auf!

________

Der Kommentar bleibt, Sie alter Nazi (Ironie**)

________

Olaf Scholz: Kanzler der Ukrainer oder Totengräber Deutschlands? Beides!!

________

*Ist das jetzt Rassismus? Ich frage nur, weil man in den deutschen Medien nichts davon hört oder sieht.

**Was ist Ironie? Muss so gebracht, erklärt werden. Sonst nimmt  „Verfassungsschutzpräsi Haldenwang „das womöglich noch für bare Münze. Übung: Wo ist der Text noch ironisch? Ohne Hinweis. Schicken Sie mir eine Mail: service@mediagnose.de . Der Gewinner bekommt den Link zum Gutachten des Verfassungsschutzes zur AfD.

Corona & Gesellschaft & Medien aktuell: Politische Kriminalisierung von Querdenkern und anderen

Quelle Artikel

________

Original Artikel der Hamburger MoPo vom 29.7.2022: 

Verfassungsschutz warnt vor Demos in Hamburg: „Feinde unserer Demokratie“

In Hamburg finden am Samstag zwei Demonstrationen statt, die der Verfassungsschutz besonders im Blick hat: Beide Veranstaltungen in Niendorf und Poppenbüttel seien von Menschen angemeldet worden, die die Beamten dem extremistischen Spektrum der Delegitimierer zurechnen, bestätigte ein Sprecher der MOPO.

Delegitimierer erkennen die Demokratie und deren Repräsentanten nicht an. Meistens wirken und formieren sie sich über Social Media. Seit knapp einem Jahr beobachtet der Verfassungsschutz eine steigende Anzahl von Delegetimierern, die auch die Corona-Pandemie für erfunden halten.

Verfassungsschutz warnt vor Demos in Hamburg

Von 15 bis 18 Uhr wollen am Samstag nun am Tibarg (Niendorf) und am Kritenbarg (Poppenbüttel) Menschen unter dem Motto „Für Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung – gegen Spaltung und Extremismus“ auf die Straße gehen – für den Hamburger Verfassungsschutz kommt ein Großteil der Teilnehmer aus eben jenem extremistischen Umfeld und aus dem der Corona-Leugner und Impfgegner. In Niendorf werden 50, in Poppenbüttel 200 Teilnehmer erwartet.

Quelle Zitat

________

Wenn sich irgendwer delegitimiert, …

… ist das der Staat selbst mit seiner Dummbatzenregierung* und seinen willfährigen Helfershelfern in Behörden, Medien, in ´Wissenschaft`, Wirtschaft und Gesellschaft. Nicht zu vergessen die vielen, vielen Mitläufer!

________

Passend dazu: Meldestellen Diskriminierung in NRW

Ich will ja nichts sagen, aber die Dame, der Mann, oder das Divers Paul ähnelt verblüffend einer meiner Lieblingsfiguren aus den alten Mecki-Büchern. Dem Schrat. Ok, natürlich ist er, sie, es kein Schrat. Die Idee der Meldestellen könnte auch niemals von einem Schrat kommen. Die sind eher schlafmützig. Der, die das Minister*:In u.w.m. (=und womöglich mehr) hingegen ist blitzgescheit und weiß, wie man Leute wie mich an die Kandare nimmt. Vielleicht gibt es ja irgendwo noch ein paar gesicherte, schalldichte (muss nicht sein. Motto: Einen verhören, 1.000 erziehen) Keller, zum Beispiel frühere Gestapo-Verhörräume, wo den Gemeldeten und Festgesetzten das falsche Denken und Handeln ausgetrieben werden kann. Auf das sie gute Staatsbürger werden. Selbstverständlich alles rechtsstaatlich korrekt. Wie das geht, …

… das erklärt der, die, das PAUL hier:

Quelle Artikel Die Kommentarfunktion zum Artikel wurde gesperrt, damit nicht die ersten Meldungen über die WELT hereinbrechen

Vielleicht aber ist alles nur bittere Satire, so wie meine Einlassungen oben. Dann entschuldige ich mich aufrichtig bei Frau Josefine Paul, unserer Ministerin für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung. 

________

*Meine begründete Meinung

Kulturelle Aneignung aktuell: Ja, der Werner, der hat´ s verstanden

Lieber Werner!

Trink Du nur dein Bayer-Bier*. Ich verzeihe Dir!

Liebe Grüße

Rüdiger

*Solange Du nur doppelt sprichst, und nicht doppelt siehst, ist alles in Ordnung. 

Corona aktuell: Ich hab´ solch eine Angst!

83 Mio Einwohner und fast 1.500 Menschen

… wegen oder mit Corona auf der Intensivstation. Vielleicht werden es im Winter sogar 5 x so viele.

Hoffentlich bin ich nicht dabei. Denn:

Ich bin gar nicht geimpft.

Der Tod ist so nah, ich habe solche Angst.*  Uhhhhh, uh……

Quelle

________

Jetzt kommen auch noch die Affenpocken

Quelle

Affenpocken bei MEDIAGNOSE: Hier & Hier & Hier

________

*Bitte unbedingt lesen:

Wirtschaft & Corona aktuell: Entwicklung der Gastronomie

Die Grafik belegt, dass die Gastronomie …

… auf dem Weg der Erholung ist. Doch der Eindruck täuscht. Wenn06 unsere Polit-und Medizindummbatzen* ihre Vorstellungen zum Corona – Instrumentenkasten im Herbst realisieren, dann geht´ s wieder bergab mit der Gastronomie. 

Gastgewerbe-Umsatz bald auf Vor-Corona-Niveau?

Obwohl der Umsatz im Gastgewerbesektor im Mai 2022 noch rund 15 Prozent unter dem Wert von Februar 2020 lag, ist die Branche dank des Wegfallens sämtlicher Corona-Beschränkungen wieder im Aufwind. Laut Daten des Statistischen Bundesamts hat sich der Umsatz im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat mehr als verdoppelt. Wie unsere Grafik zeigt, dürften sich die Einnahmen von Hotel- und Gastronomiebetrieben trotz Inflation und weiter steigenden Energiepreisen den präpandemischen Werten weiter annähern.

Gegenüber April 2022 waren die Umsätze beispielsweise preisbereinigt um rund 8,5 Prozent gestiegen. Zum Vergleich: Von April 2021 bis Mai 2021 hatten die Einnahmen nur um rund 5,9 Prozent zugenommen. Betrachtet man die beiden Untersektoren der Gastgewerbeindustrie, lassen sich deutliche Unterschiede im Vergleich zum Vorjahresmonat herauslesen. So stiegen die Einnahmen im Hotel- und Beherbergunssektor im Vergleich zu Mai 2021 und 243 Prozent, was sich auf das Beherbergungsverbot im vergangenen Jahr zurückführen lässt. In Gastronomiebetrieben konnten 88 Prozent mehr Einnahmen als im Vorjahresmonat generiert werden, da sich die Lage im vergangenen Mai aufgrund der Öffnung der Außengastronomie bereits gebessert hatte.

Auswertungen des DEHOGA zufolge wurden 2021 in Deutschland im Gastronomiegewerbe rund 37 Milliarden Euro umgesetzt, im Beherbergungsgewerbe waren es 20 Milliarden. Insgesamt belief sich der Umsatz im Gastgewerbe auf 64,3 Milliarden Euro, was einer Zunahme von 400 Millionen Euro im Vergleich zu 2020 entspricht.

Quelle Grafik & Text

________

*Meine Meinung!

Strom & Energie & Russland aktuell: Putin spielt Spielchen …

Das ist dem Mann durchaus nicht zu verdenken.

Wer wie die EU, wie Deutschland ohne nachzudenken* irgendwelche Sanktionen anzettelt, um Russlands Wirtschaft und den Menschen zu schaden, darf sich nicht wundern, wenn die sanktionierte Seite zu Mitteln greift, um es den West-Sanktionierern heimzuzahlen. …

________

Quelle & Artikel, PDF

________

Deshalb ist es nicht Putins Gaskrieg, sondern die Sanktionier-Dummheit* der bundesdeutschen und EU-Politelite*, die am Ende vor allem den Deutschen schadet. Deutschland wird von Russlands Präsidenten am Nasenring durch die Manege gezogen. Wobei der Nasenring die gegen Russland verhängten Sanktionen sind, die das Riesenland mit einer extrem resistenten (man ist widerstandsfähig) und auch resilienten (man erholt sich zügig) Bevölkerung locker wegstecken wird. Während die deutschen Heimchen (Weicheier) bereits jetzt zittern. Obwohl es noch gar nicht kalt ist, oder?

_________

Quelle WELTplus-Artikel:

Für Deutschland gibt es nur eine Haltung zu Putins Drohungen & PDF**

Das soll Herr Geiger mal meiner 86-jährigen Schwiegermutter und Kleinrentnerin – unter 1.200 € Rente inkl. Wohngeld – erzählen, deren Gaspreis von 0,056 €  auf 0,18 € steigt. Die Strompreiserhöhung steht noch an. 

________

Dlf 20.7.2022: Der EU-Gas-Notfallplan

________

*Es sind halt Dummbatzen! Meine Meinung.

**Weil das Thema außerordentlich wichtig für die Fragestellung „Strom, Gas, Energie “  ist, zitieren wir den Text als PDF. Verweise und alle Kommentare der Leserschaft lesen Sie komplett, wenn Sie WELTplus testen/abonnieren.  Wir empfehlen WELTplus ausdrücklich: 30 Tage kostenlos testen.

Manfreds Kolumne aktuell: Wissenschaftliches von einem „Geschlechtsneutralen“

Konfusion

 

Die Geschlechterbestimmung (heute = Eigenbestimmung) hat wirklich dramatische Folgen. Wenn man morgens aufwacht und blinzelnd und unwissend Löcher in die Luft starrt, wenn allmählich die Gehirnwindungen aktiv werden, dann, ja dann stellt sich mir die Frage, wer oder was bist du heute?

 

Gefühlt mindestens 100 Jahre alt!

 

Doch das allein kann es nicht sein, denn der kommende Tag bringt jede Menge Aufgaben, die bewältigt werden müssen.

 

Im Bad ist  noch alles in Ordnung, bis dann die Erleuchtung kommt, dass der Bart weg muss. Gut, demzufolge bin ich wohl männlichen Geschlechts, da sich weibliche Personen nicht rasieren müssen! Zumindest nicht im Gesicht. Aber: Da habe ich doch kürzlich gelesen, dass viele weibliche Personen sich eben doch rasieren. Mal die Beine, mal den Nacken, mal die Bikinizone (komplett). So einfach scheint es also nicht zu sein!

 

Der nächste markante Punkt ist die Frühstückmacherei. Ganz klar, Frühstück macht meine Frau, die vermutlich weiblichen Geschlechts ist. So denke ich jedenfalls. Ich glaube, sie auch. Außer an Muttertag und Geburtstag, da wird das Prinzip durchbrochen, denn das sind die Tage, wo ich weiblich werde und das Frühstück mache. Ich habe schon gehört, dass in manchen Ehen das nicht so ist und grundsätzlich der Mann das Frühstück macht. Da stellt sich natürlich sofort wieder die Geschlechterfrage, wer ist ein Mann und wer ist eine Frau?

 

Frühsport nach dem Frühstück bringt auch nicht wirkliche Erkenntnisse, außer dass die Übungen abweichen und einer der fünf „Tibeter“ für mich nicht infrage kommen! Ich arbeite mehr mit den Hanteln, die mehr Gewicht haben als die Hanteln meiner Frau. Auch hier kann ich keine großen Unterschiede feststellen, außer das die Übungen meiner Frau eleganter wirken, dass heißt aber wirklich gar nichts!

 

Am Morgen stehen weitere Aufgaben an: Einkaufen und Gartenarbeit. Das sind Tätigkeiten, die geschlechtsneutral ablaufen und gar nicht erst diskutiert werden. Sie geht genüsslich einkaufen und ich rackere mich im Garten ab, der Schweiß rinnt, die Glieder schmerzen und die Couch ruft.

 

Wer das Mittagessen zubereitet, ist auch klar, ich kann das einfach nicht, BASTA! Das Reinschaufeln der Nahrungsmittel ist völlig frei von irgendwelchen Geschlechtsbetrachtungen. Auch die Verdauung ist weder weiblich noch männlich. Die Wanderung am Nachmittag gibt auch keine neuen Erkenntnisse her, außer, dass wir beide zuhause angekommen, kaputt sind.

 

Das Abendessen verläuft wie Frühstück- und Mittagessen, einfach keine Unterschiede! Auch abends auf der Terrasse (pfui, rechts!) gibt es wenig Unterschiede beim Weintrinken, Chipse- und/oder Käseessen. Alles ungesund und Hüftverstärker, meint meine Frau!

 

Aus diesen Vorkommnissen folgere ich, dass ´Geschlechtsbestimmung` und ´Geschlechtserfühlung´ äußerst schwierige Unterfangen sind. Jetzt begreife ich erst richtig den politischen Ansatz (Anything goes) , hier Ordnung zu schaffen, wer weiblich, männlich oder sonst noch was ist. Die Konsequenz aus dem Tagesablauf zeigt, dass selbst die Arbeitsteilung nicht aufschlussreich ist. Deswegen belassen meine Frau und ich es einfach dabei, wie es ist. Im Zweifelsfall wenden wir uns an das Familienministerium, das uns in bester politischer Manier beraten wird und uns das Geschlecht zuweist, welches wir persönlich gerne hätten. Demnächst reicht sogar der Weg zum Standesamt und eine Willenserklärung. Wer meint, er/sie/es könne das Geschlecht wechseln, wie die Unterwäsche aufgemerkt: Das ist nur einmal im Jahr vorgesehen. Nicht, der Unterwäschewechsel, der Geschlechtswechsel. 

 

Die Frage, wer Kinder bekommt, haben wir längst hinter uns, so dass es völlig „WURSCHT“ ist, wer bei uns Mann und Frau spielt!

Gesellschaft aktuell: Der Roland und der Achim

Was ist schlimmer:

Kalt duschen oder kalt wohnen? Kein Job oder keine Maske? Inflation oder öffentliche Sicherheit? Strom oder bezahlbare Lebensmittel? Es geht drunter und rüber in Deutschland. Aber wer jammert, hat selbst Schuld. Das ist unsere Regierung. Wir haben sie gewählt. Und wenn man von etwas nur genug hat, dann kann man damit auch spielen.

Machen Sie mit beim Apokalypse-Bingo, dem neuen Sommer-Hit!

Wie schlimm ist es, wenn man sich nur noch an drei Körperstellen waschen darf? Wieviel Punkte gibt es dafür? Und wieviel für Tofu-Würstchen statt Nackensteak? Wer die jeweils schlimmsten Apokalypsen entdeckt, gewinnt. Und weil sich die Lage im kommenden Herbst ja verschlimmert, ist Apokalypse-Bingo das ideale Spiel, mit dem sich die Stimmung an langen und dunklen Abenden ein wenig aufhellen lässt. Vorausgesetzt, man hat noch mindestens eine Kerze in der Schublade.

Übrigens: Den Wein zur Debatte gibt es unter www.winters-winzer.de

Quelle Text & Video