Unser Jo – Der Industriekapitän

Geld verdient der Jo bestimmt satt.

Also mischt sich der Jo gerne mal in die Tagespolitik ein oder basht die AfD. Das gehört schließlich zur Selbstverwirklichung. 

Nun wurde der Jo kalt erwischt. Da liefert doch „sein“ Konzern eine Signalanlage zur Steuerung von Zügen, die Kohle transportieren. Prompt tritt Langstrecken-Luisa auf den Plan:

Siemens gefährdet die Weltrettung!

Belohnung: Der jungen, welterfahrenen Frau wird ein Posten im Aufsichtsrat der neuen Energy AG angeboten.

Die aber lehnt ab. Und Siemens liefert die Anlage. 

Gut so!

_____________________________

Der Vorgang belegt, mit welcher Arroganz deutsche ´Aktivisten` ihren Senf zu Allem und noch mehr  dazugeben zu müssen. Da will Indien mit günstiger Energie den Wohlstand seiner Bevölkerung mehren. Aber Deutschland darf seinen Mini-Teil nicht dazu beitragen.

Ok, der Jo hat noch gerade mal so die Kurve gekriegt; ein sehr, sehr bitterer Nachgeschmack aber bleibt.

_____________________________

Mehr vom Jo: Hier klicken

_____________________________

[/read]

Die Buschfeuer Australiens im historischen Kontext

Die ganze Welt redet über die verheerenden Buschbrände, …
Mehr

Guten Morgen, liebe Leser!

Den kompletten Artikel lesen: Hier klicken

_______________________

  • Heute, 11:00 Uhr: Ein unabhängiger Fachmann zu …
  • Heute, 14:00 Uhr: Autonomes Fahren
  • Heute, 17:00 Uhr: Umvolkung – Interview mit Yascha Mounk

_______________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

_______________________

_______________________

_____________________

Schönen Freitag

_____________________

War es die AfD, die Australien manipuliert hat, oder ist …

… Australien sowieso NAZI?

Mehr

Exklusiv für Sie durchgestochen: Angela Merkels …

… geheimer Berater, Geheimrat Koch, …

… äussert sich während des  Treffens der Kanzlerin neulich mit der spanischen Regierung in einer spanischen Privat-Talkshow (Video weiter unten!), die speziell für Menschen, die in Sachen „Sedierung der Bevölkerung in Migrationszeiten“ tätig sind, arrangiert wurde.

Mehr

Der Super Akku …

… in Südaustralien liefert demnächst Strom …

Super Akku
Vergrößern: Hier klicken

… für 30.000 Haushalte als Backup-Modul.

100 Tage braucht die Fa. Tesla, um das Teil zu bauen. Wieviel CO2 dafür insgesamt und konzentriert anfällt, ist nicht überliefert.

Wenn man aber bedenkt, dass der Akku eines Elektroautos 90.000 km oder mehr fahren muss, um eine positive CO2 -Bilanz zu erreichen, dann ist es bestimmt nicht gerade wenig CO2, welches da erzeugt wird.

Bleibt die Frage der Kosten und des Rückbaus (Giftmüllentsorgung), wenn die Kapazität des Akkus erschöpft ist.

Kein Akku hält ewig.

Ein Wort zu 30.000 Haushalten. Ist schon wenig, oder? Da bräuchte man schon ganz viele solcher Akkus, um einen Industriestandort wie Deutschland erneuerbarenergiemäßig abzusichern.

__________________________________________

Islam in Australien

Australien liegt auf der anderen Seite der Erde.

Ganz weit, weit weg.

Man liest ab und zu, dass Australien eine rigide Abwehr von – meist islamischen –  Migranten betreibt. Boote werden aufgebracht; die Menschen werden auf Inseln verbracht.

Das bedeutet gleichwohl nicht, dass Australien keine Probleme mit Islamgläubigen hätte.

Im Gegenteil.

Wenn man dem Bericht unten Glauben schenken darf, ist es dort noch viel schlimmer, als hier in Europa.

Lesen Sie selber: Klicken Sie hier

Australien Der Wahnsinn geht weiter

___________________________________________