Großbritannien & Klima & Kohle aktuell: Die Katastrophe „The Great Smog“ Dezember 1952

Die Sonne ging einfach nicht auf.

„Die Einwohner von London und großer Teile von England warteten am Freitag vergeblich auf das Hellwerden“, berichtete WELT in der Samstagsausgabe am 6. Dezember 1952 und ergänzte: „Ein dichter Nebel, der schlimmste des ganzen Jahres, vermischt mit dem Qualm der Fabrikschornsteine, nahm jede Sicht und brachte den gesamten Verkehr zum Erliegen.“

Wie schlimm es wirklich werden würde, wusste da noch niemand. Denn auch am Nikolaustag erreichte nahezu kein natürliches Licht die britische Hauptstadt, ebenso wenig am 7. und am 8. Dezember. Erst am fünften Tag lockerte aufkommender Wind den dichten, stinkenden Nebel wieder.

Quelle Bild & Zitat

________

Empfehlung: The Crown 

________

Russland & USA & Pipelines 1.11.2022 aktuell : „It´s done!“

So lautete eine Textnachricht von GB-Truss an US-Blinken

Das meldet der Kontrafunk am 1.11.2022 um 6:00 Uhr

Quelle

________

Dass der Westen die Sprengungen der Pipelines initiiert hat, war dem wachen Beobachter ohnehin klar.

Eine Sprengung der nagelneuen Baltic Pipe wäre für Wladimir Putin vielleicht nützlich gewesen. Hat er aber auch nicht gemacht.

Genau so wenig, wie er die eigenen Pipelines zerstört hat. Das war der Westen, waren die USA!

________

Zweite, intakte Röhre Nordstream II sofort öffnen.
Alle sechs Kernkraftwerke dauerhaft weiterbetreiben/reaktivieren.
Alle Sanktionen gegen Russland sofort beenden.
Keinerlei Hilfen mehr aus Deutschland für die Ukraine!

99 Jahre wurde er alt: Prinz Philip ist tot!

Prinz Philip ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Der „Duke“ war ein erfrischender Kontrast zu dem, was Königliche Hoheit eigentlich darzustellen hatte. Seine Späße quittierte Elizabeth stets mit gespielt tadelnden Blicken. Die Queen trifft dieser Verlust hart.

Quelle & Nachruf der WELT 

_________________

EmpfehlungThe Crown

Corona-Impfstoff: Es tun sich Abgründe auf

Am 25.1.2021 berichtet Peter Kapern im Dlf …

… über das Impfstoffdesaster:

Am 26.1.2021 berichtet Peter Kapern im Dlf …

… über die möglichen Folgen für AstraZeneca:

___________________________

Rede von Boris Johnson zum Brexit:

[…] Es ist großartig, …

Grün-kursives Zitat & Rede lesen oder vorlesen lassen: Hier klicken

… alle hier in Greenwich willkommen zu heißen, und ich lade Sie ein, zuerst die Augen nach oben zu richten. Der Vatikan hat Michelangelo. Greenwich hat Thornhill, der 20 Jahre lang flach auf dem Rücken auf einem Gerüst lag, so starr, dass sein Arm dauerhaft schief wurde, und er hat uns diese wunderschöne und etwas verrückte symbolische Szene hinterlassen, die den Geist des Vereinigten Königreichs im frühen 18. Jahrhundert einfängt.

Dieses Gemälde über Ihnen wurde 1707 begonnen, genau in dem Jahr, in dem die Union mit Schottland vereinbart wurde – und spricht es nicht von höchstem nationalem Selbstbewusstsein? Schauen Sie sich diese wohlgenährten Nymphen, Amoretten und so weiter an. Sie feiern nicht nur den Triumph von Freiheit und Frieden und den Sieg über die Tyrannei – der offizielle Titel der Szene. Es geht auch um die Lösung einer langen und spaltenden politischen Frage: Wer auf dem Thron Englands sitzen darf. Und sie ist sichtlich zugunsten von William und Mary gelöst, wie sie sehen können – und das Ergebnis ist Stabilität und Sicherheit und Optimismus und eine Explosion des Welthandels, die durch neue Meerestechnologien angetrieben wird.

Über uns und um uns herum sieht man die Anker, die Seile, die Ruder, die Segel, die Fahnen, die Pulverfässer, die Sextanten, die Kompasse und die Enterhaken. Tatsächlich fehlt nur noch Harrisons Seeuhr – ebenfalls hier in Greenwich ausgestellt und in derselben Zeit in Auftrag gegeben – mit der jedes Schiff der Welt feststellen konnte, wie weit es von diesem Meridian entfernt war.

[…]

______________________

Nach dem Brexit: Ein Brite beruhigt … plus Infos des Dlf

Nach 47 Jahren ist endgültig Schluss.

Mehr

Günter Verheugen zum Brexit

Hören Sie das komplette Interview des Dlf mit Günter Verheugen vom 22.10.2019:

Mehr

Brexit – Der schlimmste Fall

[…] Die britische Regierung …

Mehr

Brexit: Einige klare Worte …

… von Greg Hands, …

… Tory-Abgeordneter im Dlf am 3.9.2019:

Mehr