Björn Höcke und das „Denkmal der Schande“

Die systematische Ermordung von Juden durch Deutsche … … ist ein einzigartiges Verbrechen. ______________________ Diese Schuld wird  mit „Deutschland“ verbunden bleiben. Es gab immer wieder so genannte „Schlussstrich-Debatten“. Eine wurde im Rahmen der Diskussion um das Holocaust-Denkmal (fertiggestellt 2005) geführt. Der SPIEGEL 49/1998 bringt einen großen „Titel“ zum Thema. Bemerkenswert ist, was Rudolf Augstein zum Thema … „Björn Höcke und das „Denkmal der Schande““ weiterlesen

Artikel zum Sonntag, 2.2.2020: Holocaust-Gedenktag und AfD-Bashing

Montag, den 27.1.2020 … … wurde der diesmal besonders besondere Holocaust-Gedenktag begangen. Denn genau …                     https://www.welt.de/politik/article205380675/Philipp-Amthor-CDU-irritiert-mit-Aeusserung-ueber-Antisemitismus.html https://www.juedische-allgemeine.de/juedische-welt/die-angst-geht-um-2/ https://www.welt.de/politik/deutschland/plus205309075/Klimaschutz-Moral-ist-keine-eigene-Rechtsquelle.html?wtrid=onsite.onsitesearch  

Meine Meinung: Es ist die pure und ganz schlimme Diskriminierung

Bei einer bevorstehenden Kranzniederlegung … … im ehemaligen KZ Buchenwald sind AfD-Mitglieder explizit ausgeladen. In einem Brief begründet der Direktor der Gedenkstätte den Schritt mit der Nähe der Partei zu Björn Höcke und dessen Geschichtsbild. Das „Geschichtsbild“ mag vielen Menschen mit Guten Gedanken nicht gefallen. Es ist jedoch absolut legitim im Rahmen der Freiheit der … „Meine Meinung: Es ist die pure und ganz schlimme Diskriminierung“ weiterlesen

Artikel zum Sonntag 5. 8. 2018: Schwacher, tendenziöser Journalismus #1

Zwei Beispiele – viele weitere ließen sich anführen – seien genauer betrachtet: #1. Graf Schenk von Stauffenberg Analyse unten! #2. Dlf-Interview über die AfD mit einem Grünen Analyse nächsten Sonntag! zu 1. Da meint ein Landesvorsitzender der AfD-Jugendorganisation ´Junge Alternative` , der Mann – Graf Schenk von Stauffenberg –  sei ein „Verräter“. Er begründet dies … „Artikel zum Sonntag 5. 8. 2018: Schwacher, tendenziöser Journalismus #1“ weiterlesen

Erbärmlich #1: Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK)

Mehr Diskriminierung geht kaum. AKK nennt AfD´ ler „Rattenfänger„! Alte Nazis, Neonazis und Rechtspopulisten. Sie sehen den Menschen nicht in seiner Würde als Individuum. Diese Leute sind eine Bedrohung für jüdisches Leben in Deutschland. Die Rattenfänger der AfD laufen durch unser Land und versprechen, jüdisches Leben schützen zu wollen. Dabei gibt es in ihrer Partei … „Erbärmlich #1: Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK)“ weiterlesen

In Deutschland werden israelische Flaggen verbrannt.

Von Moslems, die meinen, ihrem Hass freien Lauf lassen zu dürfen. Dass Josef Schuster dagegen ist, dass er mahnt, dass er analysiert, ist selbstverständlich. In einem Interview mit der WELT – leider nur als PLUS-Artikel verfügbar – steckt er in völliger Verkennung der Realitäten die AfD mit in das Antisemitismus-Boot. „Aber es kommen Äußerungen dazu, … „In Deutschland werden israelische Flaggen verbrannt.“ weiterlesen

Zur Berichterstattung über die AfD

Heute morgen, als ich den Bericht, die Meinung von Matthias Kamann zur AfD las, habe ich mich schon etwas gewundert: „Mit ihren sechs bis elf Prozent in gegenwärtigen Umfragen hat die AfD ideale Voraussetzungen, um eine durchaus ansehnliche Partei zu werden. Denn erstens können jene Zahlen, gerade weil sie nicht berauschend sind, den Mitgliedern zur unumgänglichen … „Zur Berichterstattung über die AfD“ weiterlesen

Retrospektive in Sachen Björn Höcke

Am 23.1.2017 schrieb Reinhard Müller einen bemerkenswerten Kommentar zur Causa Höcke. Dazu habe ich einen Leserkommentar verfasst, der weit über 600 X „gelikt“ wurde. Grund genug Kommentar Müller (rechts oben  klicken) plus Kommentar MEDIAGNOSE (unten lesen) dem geneigten Leser meines Politikblogs nochmals zugänglich zu machen. „Schade Herr Müller. Es ist bedauerlich, dass Reinhard Müller zum Schluss des Kommentars … „Retrospektive in Sachen Björn Höcke“ weiterlesen