Finnlands Grundeinkommen

Bloß kein gemeinsames Foto!

Mehr

Die Heil-Rente

  • Geht es um Gerechtigkeit?
  • Geht es um Respekt?
  • Oder geht es gar um die Lebensleistung?
Mehr

Hartz 4 ist nicht schön. Keine Frage.

Umso erfreulicher ist die Tatsache, …

Mehr

Beginnen Sie 2019 mit der Analyse Ihres…

… Ökologischen Fußabdrucks:

Mehr

 

 

Merkzettel für Gutgedankliche: Afrika

Anderen Menschen zu helfen …

Mehr

Realsatire: „UN-Sozialrat sieht schwere Defizite in Deutschland“ …

…titelt WELTonline.

Mehr

Integration in den Arbeitsmarkt

Ich habe es schon früher gesagt:
Bericht lesen: Hier klicken

Etwa 20% der Ankommenden sind bereit und fähig, sich in die bundesdeutsche Welt so weit einzuordnen, dass sie wenigstens arbeiten.

Bei einer Million Menschen wären das 200.000.

Nun sind in den letzten Jahren mit Sicherheit mehr als 2 Millionen Menschen bekannt oder unbekannt hier nach Deutschland „zugewandert“. Da verwundert die Nachricht, dass mittlerweile etwa 300.000 in den Arbeitsmarkt integriert seien, nicht wirklich.

Verwundert schaue ich mir den Optimismus (… läuft gut) an, der sich angesichts von faktisch 1.700.000 und mehr Menschen auftut, die auf Kosten der Allgemeinheit hier ein für ihre Verhältnisse angenehmes Leben führen.

Volksberuhigung?

Sorry: Beruhigung der Menschen, die bereits länger hier leben und mit ihren Steuern und Abgaben den Laden am Laufen halten.

Noch am Laufen halten!

____________________________________

Erstaunt #3: Ach was?! Fachkräfte …

Die Zuwanderung nach Deutschland …

Grün-kursives Zitat und Bericht lesen: Hier klicken

… zeigt sich aber auch anderer Stelle: Wäre nicht mehr als eine Million Flüchtlinge in den letzten Jahren gekommen, wäre sowohl die Arbeitslosen- als auch die Hartz IV-Quote deutlich niedriger. Zwei von drei Menschen im Hartz-IV-Bezug sind Ausländer. Herbert Brücker: „Es ist so, dass am Anfang bei der Fluchtmigration die Menschen in der Tat in den sozialen Sicherungssystemen landen. Sie beziehen zuerst Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, später, wenn ihre Asylanträge anerkannt sind, im Bedarfsfall Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II, also das, was man Hartz IV nennt.“

Wertvoller als das pure Gold!*

___________________________________________

Mehr zu Migrationsforscher Herbert Brücker: Hier klicken

___________________________________________