Guten Morgen, liebe Leser!

76 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation …

… Deutschlands bewegt sich das Land wieder mit ungeheurer Dynamik in einen autoritären Staat, der z. B. ungeimpft gesunde Menschen diskriminiert.

Wenn nicht umgehend der Status quo ante Corona = Menschen ohne respiratorische Symptome sind respiratorisch gesunde Menschen wiederhergestellt wird, wird die Gesellschaft zerbrechen!

Ich nenne das Hygienefaschismus!

Das MEDIAGNOSE-Corona-Statement

Der Impfnachweis  ab 2022 

Tagesartikel
  • Heute, 11:00 Uhr:   Corona – Was hier verschwiegen wird
  • Heute, 14:00 Uhr:   Plasberg dreht komplett ab
  • Heute, 17:00 Uhr:   Putins Jahrespressekonferenz

 

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

Deutschland heute, z. B.

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken 

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

Ein Gedanke zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. Impfvieh ist gleich Wahlvieh? (Entwurf, kann nachgebessert werden!)

    Wahlrechtsreformen sind längst überfällig, und die Ampel tut gut daran sich zügig mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Es ist unbedingt den Interessen der Solidaritätsgesellschaft anzupassen. Im Vordergrund steht da natürlich die Frage der Wahlberechtigung. Es ist völlig ausgeschlossen, dass Personen mit unsolidarischem Verhalten zur Wahl zugelassen werden, sondern diesem Personenkreis ist das Wahlrecht zu entziehen.

    Somit ist eine Dringlichkeit des geplanten Impfregisters übermächtig und angesagt. Alle Elemente, die sich dem Solidaritätsgedanken verweigern, sind von Wahlen grundsätzlich auszuschließen. Es erhalten künftig nur vollständig Geimpfte nach Impfregister eine Wahlbenachrichtigung. Praxisbezogen erhält die zur Wahl erscheinende Person nur dann die Wahlunterlagen, wenn diese Person einen gültigen Impfausweis und Identitätsnachweis vorlegen kann. Bei Briefwahl sind diese Nachweise beglaubigt beizufügen und unterliegen der Kontrolle des dafür zuständigen Amtes.

    Künftig muss dann auch noch nachgewiesen werden, dass man kein Klimaleugner oder politisch Extremer ist. Diese Listen werden vom Verfassungsschutz erstellt und den zuständigen Wahlbehörden zugestellt (Rechtsweg ausgeschlossen!). Es ist vollständig klar als auch legal, dass dieser Personenkreis von der Wahl auszuschließen ist. Praxisbezogen erhält dieser Personenkreis auch keine Wahlunterlagen.

    Weiter ist angedacht die Parteien, die dieses Solidaritätsprinzip nicht unterstützen, ebenfalls von der Wahl auszuschließen sind, was in der Praxis heißt, das sie auf dem Wahlzettel nicht aufgeführt werden (entscheidet Verfassungsamt).

    Diese Maßnahmen SCHÜTZEN das Gemeinwohl gleichermaßen wie die Impfungen. Wer sich dem verweigert, sich nicht impfen lässt, das Klima leugnet und Hass und Hetze gegen die Regierung betreibt, wird aus der Solidargemeinschaft ausgeschlossen. Die Maßnahmen zu dem Ausschlussverfahren sind noch in Arbeit, werden aber zügig bearbeitet, so dass zur nächsten Wahl die Weichen für eine geeinte Solidaritätsgemeinschaft vorliegen, die dann auch weiß, was und wen sie zu wählen hat!

    Ironie Aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.