Guten Morgen, liebe Leser!

76 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation …

… Deutschlands bewegt sich das Land wieder mit ungeheurer Dynamik in einen autoritären Staat, der z. B. ungeimpft gesunde Menschen diskriminiert.

Wenn nicht umgehend der Status quo ante Corona = Menschen ohne respiratorische Symptome sind respiratorisch gesunde Menschen wiederhergestellt wird, wird die Gesellschaft zerbrechen!

Ich nenne das Hygienefaschismus!

Das MEDIAGNOSE-Corona-Statement

Der Impfnachweis  ab 2022 

Tagesartikel
  • Heute, 11:00 Uhr:  Impfung & Immunsystem
  • Heute, 14:00 Uhr: Was weiß Lauterbach?
  • Heute, 17:00 Uhr: Die Tage werden wieder länger

 

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

Deutschland heute, z. B.

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken 

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

3 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. Absoluter Lesetipp heute: „Ein fataler Rechenfehler macht Deutschlands Stromhunger nur noch grösser“, im aktuellen ‚Focus‘. Ehrlich gesagt, ich habe mir bei der Lektüre einen Ast gelacht. Denn was da steht, hätte sich jeder schon an fünf Fingern abzählen können.
    Wie soll denn der Strombedarf Deutschlands gleich bleiben in den nächsten Jahren (wie bisher gedacht), wenn der Autoverkehr auf Strom umgestellt werden soll und zahllose Wärmepumpen in Häuser eingebaut werden sollen?
    Aber unsere feine deutsche Elite in Regierung und Medien ist offenbar ein wenig „langsam“ im Kopf. Vielleicht kommen sie jetzt auch irgendwann noch drauf, dass in Deutschland der Wind nicht immer weht und die Sonne nicht immer scheint (beispielsweise nachts); da unsere Grünen so schlau sind, dämmert ihnen das sicher – irgendwann mal. Die ganz schlauen unter ihnen vertrauen auf Wasserstoff („der Wasserstoff, der Wasserstoff – darauf ich nun verzweifelt hoff“).
    Nur: bei dieser Technologie ist bei weitem nicht abzusehen, wann sie ausgereift sein wird und vor allem, was sie kosten wird.

    Aber das ist kein Problem. Schliesslich will Scholz vorerst noch zusätzliche Gaskraftwerke bauen. Wie bekannt ist, gibt es ja Gas im Überfluss – deshalb sind die Gaspreise ja auch gerade so niedrig -, und unser Haupt-Gaslieferant, Russland, ist absolut zuverlässig und uns freundschaftlich verbunden. Wie man gerade wieder sieht, während Putin Gas aus Deutschland durch die Pipeline heraus- und nach Osten pumpt.
    Alles also in bester, allerbester Butter (selbstverständlich Bio-Butter).

    Wenn alle Stricke reissen, betteln wir unsere Nachbarn eben um Stromlieferungen an. Die sind dann aus Atom oder Kohle gemacht. Toll. Oder wir stellen uns unsere grünen subventionierten Lastenfahrräder in die Wohnung und schliessen Akkus daran. Und dann heisst es strampeln, strampeln, strampeln. Deutschland wird dann sportlicher…

    Noch besser, Ihr macht es wie ich: Zieht einfach aus dem Irrenhaus Deutschland weg.

    1. Gerade gefunden: „RWE warnt vor Kraftwerksausfällen im Winter“, auf dem ‚Cicero‘ vom 12.12.
      Da kann man nur sagen: Zieht Euch warm an!
      (Und macht Euch ein paar warme Gedanken zur Energiewende.)

  2. Das Friedensfest

    das Weihnachts- oder auch Friedensfest ist das Fest der Familien. Wenn wir mal die schwülstigen Weihnachtsansprachen von den „höchst angesehenen Politikern“ weglassen, haben sich nach der Konsumorgie in der Vorweihnachtszeit die Familien miteinander also mit sich selbst beschäftigt. Auch da kam der Frieden häufig zu kurz, doch man war sich darüber einig, dass dieses Fest auch für Zusammenhalt in der Familie steht.

    In dieser Jahreszeit, dem Winter, war es auch schon immer so, dass Erkältungs- und Grippewellen grassierten. Wenn man starke Symptome aufwies, blieb man dem Fest fern um nicht die ganze Sippe anzustecken. Manch einer meinte auch mit vorgehaltener Hand, dass sich der eine oder andere Kranke vor dem Fest drücken wollte. Sei´s drum, es wurde Weihnachten gefeiert mit allem was dazugehört. Es gab auch Zank und Streit, was störend wirkte, doch letztlich war die Familie mal wieder zusammen und ganz klar war die Ansage für das nächste Jahr: the same procedere as every year!

    Seit zwei Jahren gibt es das nicht mehr, das Familien- und Friedensfest: Der Friede wurde gestört und zwar ausgerechnet von der obersten Instanz unseres Gemeinwesens, der Regierung! Diese höchst respektable Regierung tat dies aus einem ganz gewichtigen Grund: Sie wollen uns schützen vor Erkältungsviren, mit denen wir grundsätzlich ein Leben lang auskommen müssen. Keine Frage, diese Viren können sehr lästig sein, man kann erkranken, man kann schwer erkranken und man kann auch an ihnen sterben, ganz gleich, was diese „Biester“ für Namen haben. Trotzdem hat die Menschheit überlebt und gemeinsam das Friedensfest Weihnachten verbracht.

    Das ist nicht mehr von der obersten Instanz, der Exekutive, gewünscht. ISOLATION ist die neue Ansage von ganz oben. Keine Kontakte, keine große Ansammlungen, rein gar nichts mehr. Die Exekutive erweist sich als Störfaktor Nummer 1, oder auch als Familienfeind Nummer 1. Dabei ist die Bevölkerung fast durchgeimpft. Insofern dürfte es keinerlei Probleme geben, denn die Impfung wirkt ja zu 90 %. Vermutlich hat selbst die oberste Instanz, die Exekutive, begriffen, dass 90 % keine 100 % bedeuten. Würden sie denn mit einem Flugzeug fliegen, das nur zu 90 % sicher ist? Außerdem gibt es da noch ein ganz kleines Problem! Beim Militär hieß es, wenn mehr als drei Mann sich zusammenrotten ist das Meuterei!

    Hat die Regierung Angst vor Meuterei? Will sie nicht, dass in der Großfamilie über ihre übergriffigen Methoden diskutiert wird? Sie können schon nicht die immer größer werdende Anzahl der Demonstrationen stoppen, die natürlich nur aus Querdenkern, Nazis, Reichsbürgern und ähnlichem Gesocks bestehen. Gut situierte Bürger meiden diese Demos. Wenn allerdings die Großfamilie zu Weihnachten zusammenkommt, ist da auch immer ein schwarzes Schaf dabei, welches Unfrieden stiftet, indem Impfung und Pandemiemaßnahmen bekrittelt werden. Das kann und darf nicht sein, denn das Volk muss ja geschützt werden vor dem fürchterlichen und vernichtenden Virengelump. 10 Personen pro Familie und/oder Bekannte und Nachbarn dürfen gemeinsam das FRIEDENSFEST feiern, das ist genug, BASTA! Immerhin ist das ja schließlich auch zum Schutz der Familien, vor was auch immer!

    Die Würde des Einzelnen, die Würde der Familie, die Würde der Gemeinschaft ist nicht mehr gegeben. Nur wenn alle immer und zu jeder Zeit isoliert werden, dass muss eigentlich heißen, kontrolliert werden, wird der Diskurs verhindert. Schlimm genug, dass es neben dem Staatsfunk „ÖRR“ weitere nicht genehme Informationsplattformen gibt, die Desinformationen verbreiten. Für die Exekutive heißt das künftig: DIE MÜSSEN WEG!

    Der Weg aus diesem Dilemma lautet: Familien, ihr seid die Basis des Gemeinwesens und ihr bestimmt ganz frei für euch selbst, wer mit wem zu Weihnachten feiern will. Da hat die Exekutive nichts zu suchen. Lasst euch nicht von dieser Bevormundung beeindrucken, seid freie Individuen. Sollten diese Popanze bei euch auftauchen, schickt sie nach Hause, wo sie hingehören!

    FROHE WEIHNACHTEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.