Ein kenntnisreicher Artikel zur Geschichte des Dieselmotors …

… und viele erhellende Kommentare. Die Kommentare lege ich Ihnen an´ s Herz. Sie bekommen einen schönen Einblick in das Denken, die Erfahrungen und den hohen Kenntnisstand von Verbrauchern und Dieselbesitzern. Wichtige Informationen sind garantiert. Lesen Sie den Artikel, der am 3.7.2017 auf FAZonline erschienen ist, indem Sie hier klicken. Wenn Sie herunter scrollen, finden … „Ein kenntnisreicher Artikel zur Geschichte des Dieselmotors …“ weiterlesen

Diesel & NO2: Kurzanalyse der Gesamtproblematik

Als in 2015 VW von einer … … amerikanischen Organisation  des „Betrugs“ in Sachen Abgaswerte Diesel-KfZ bezichtigt wurde, war praktisch niemandem bewusst, dass es sich hierbei um den ´Anstoß` eines Vorgangs handelte, der die gesamte Autoindustrie und damit praktisch den Wirtschaftstandort  Deutschlands in´ s Wanken bringt. Nach-und-nach kam an´ s Tageslicht, dass nicht nur VW, … „Diesel & NO2: Kurzanalyse der Gesamtproblematik“ weiterlesen

Diesel: IG-Metaller Zitzelsberger ist realistisch, …

… seine Ansichten sind sehr vernünftig. Die Verwirrung beim Verbraucher, die bereits zu Beginn meiner Detailanalyse zu NO2 – Grenzwerten, thematisiert wurde, sieht der Spitzenmann der IG-Metall in Baden-Württemberg genau so. Überhaupt ist seine Meinung kenntnisreich und bringt die ´verworrenen` Dinge auf eine sachliche Ebene. Was die meisten Leute nicht wissen, ist, dass es sehr, … „Diesel: IG-Metaller Zitzelsberger ist realistisch, …“ weiterlesen

Artikel zum Sonntag 23.7.2017: Diesel – Umweltbundesamt – Fahrverbote

Update 26.7.2017 Das Umweltbundesamt reklamiert Urheberrechte an den Grafiken, die im Artikel unten integriert waren. Die Grafiken hatten den Zweck, die Manipulationsmöglichkeiten mittels gleicher Farbgebung bei unterschiedlichen Werten NO2 (Echter Grenzwert/Wunschgrenzwert in der alternativen Darstellung) zu belegen. Ich habe die Grafiken entfernt. Selbstverständlich hat das UBA das Urheberrecht an den Manipulationsmöglichkeiten. _______________________________________ Um sich selber … „Artikel zum Sonntag 23.7.2017: Diesel – Umweltbundesamt – Fahrverbote“ weiterlesen

Dieselfahrverbot: Panikmache geht weiter

Mit der Stickdioxid-Belastung wird ein gewaltiger Popanz konstruiert, der vor allem ein Ziel hat: Den Dieselmotor so zu diskreditieren, dass er praktisch aus den Autos verschwindet. Anschließend wird ein ähnlicher Popanz – z. B. Co2 – aufgebaut, um den Ottomotor „kaputt“ zu schreiben. Ziel ist die Schwächung bzw. Abschaffung wesentlicher Teile der Autoindustrie in Deutschland.  … „Dieselfahrverbot: Panikmache geht weiter“ weiterlesen

Ein Dieselfahrverbot wäre reine Schikane

Wieder einmal beschäftigt sich ein Artikel … … auf WELTonline mit dem bevorstehenden Dieselfahrverbot. Frech wird behauptet, die Städte leideten an Luftverschutzung. Beleg ist eine Deutschlandkarte des Umweltbundesamtes, die die Luftverschmutzung anhand einer „Legende“ in den Städten darstellt: Da ist dann alles, was über 60 Mikrogramm NOx liegt, schwere Luftverschmutzung. Genau das suggeriert die Karte. … „Ein Dieselfahrverbot wäre reine Schikane“ weiterlesen

Der Diesel und die Luftverschmutzung

Der Dieselmotor befindet sich im Fadenkreuz unserer Umweltschützer. Allen voran der NGO Deutsche Umwelthilfe (DUH). Ich überspitze es mal: Diese Leute wollen, dass Deutschland ein Agrarstaat wird. Mobilität ist nicht gewollt. Individualität auch nicht. Vorbild ist das China mit den blauen Ameisen. ´Spaß` beiseite.  Der Verkehrsclub Deutschland schwimmt ebenfalls auf der Anti-Dieselwelle.  Lesen Sie hier.

Nordkorea

Um es ganz deutlich zu sagen: Nordkoreas Führung ist das Problem, … … nicht Donald Trump oder gar die USA. Falls Nordkorea Gebiete der Vereinigten Staaten oder seiner Verbündeten, z. B. Japan, nuklear angreift und dieser Angriff zu einem „Erfolg“ werden sollte, es zu einer Atomexplosion auf diesem Gebiet kommt, dann muss vollkommen unstreitig sein, … „Nordkorea“ weiterlesen

Ist das E-Auto die Rettung des Planeten?

Auf FAZonline erschien am 6.8.2017 ein Kommentar, der meine Vermutung von dem Politischen Grenzwert in Sachen Jahresdurchschnittsgrenzwert 40 µg NO2/m3 Luft stützt. Fahrverbote würden m. E.  politisch motiviert mit einem viel zu niedrigen Durchschnittswert* begründet und faktisch nicht aus gesundheitlichen Gründen erlassen. Die Gesundheit der Menschen ist nur ein Vorwand! Was nicht wundert. Ist doch … „Ist das E-Auto die Rettung des Planeten?“ weiterlesen

Eier- und sonstige Skandale

OK, es ist Sommerloch, … und die Messmethoden diverser Analysegeräte werden immer feiner. Kleinste Mengen welcher Stoffe auch immer können aufgespürt werden. Ob es nun ein paar Millionstel Gramm NO2, Fipronil oder Nitrat im Trinkwasser sind. Der Alarm ist ist gewaltig. Die Auswirkungen sind es auch. Lebensmittelvernichtung im ganz großen Stil, mögliche Fahrverbote, und immer … „Eier- und sonstige Skandale“ weiterlesen