Guten Morgen, liebe Leser!

76 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation …

… Deutschlands bewegt sich das Land wieder mit ungeheurer Dynamik in einen autoritären Staat, der z. B. ungeimpft gesunde Menschen diskriminiert.

Wenn nicht umgehend der Status quo ante Corona = Menschen ohne respiratorische Symptome sind respiratorisch gesunde Menschen wiederhergestellt wird, wird die Gesellschaft zerbrechen!

Ich nenne das Hygienefaschismus!

Das MEDIAGNOSE-Corona-Statement

Tagesartikel
  • Heute, 11:00 Uhr: Ja, ja, … wenn der Herr Drosten erzählt
  • Heute, 14:00 Uhr: Natürliche Immunität im Winter
  • Heute, 17:00 Uhr: Abbildungen & Mehr zum Artikel vom 15.11.2021 der Kolumne „Woher kommt der Strom?“

 

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

Deutschland heute, z. B.

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken 

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

Ein Gedanke zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. ERBAULICHES ZUM TAGE:

    Annette Heinisch schreibt in ‚achgut.com‘ („Die totalitäre Endlosschleife“) über die neuen totalitären säkularen Religionen, die sich bilden; Zitat:

    „Utopismus: Die Masse wird durch utopische Erzählungen unter Ausnutzung ihrer Schwächen verführt.
    Einfalt: Diese Utopien sind sehr schlicht gehalten, um für die „dumme“ Masse eingängig zu sein.
    Religiosität: Die Utopien nutzen religiöse Bedürfnisse der Masse zu eigenen Zwecken aus, es handelt sich um säkulare Religionen. Sie haben die Herrschaft über „gut“ und „böse“ übernommen, versprechen die Befreiung von Schuld und Sünde.
    Leugnung einer objektivierbaren Wahrheit: Die objektive Wahrheit am Maßstab der Wirklichkeit ist bedeutungslos. Das Vorhandensein einer objektiven Wahrheit wird bestritten, damit ist Wissenschaft unmöglich.
    Zerstörung der Wissenschaft: Als Folge wird die Wissenschaft entkernt, Wissenschaftler haben die Funktion von Hohepriestern oder nützlichen Idioten.
    Unterdrückung von Kritik: Die Sprache dient weder zur Kommunikation noch zum Erkenntnisgewinn, sondern wird als Herrschaftsmittel zur Diskursunterdrückung missbraucht.
    Ausgrenzung von Ketzern: „Besitzer“ der Wahrheit sind ausschließlich diejenigen, die über die richtige Identität verfügen; diejenigen, denen eine falsche Identität zugeschrieben wird, können diese angeblich nicht erkennen. Sie sind als Leugner/Ketzer der quasi göttlichen Wahrheit mundtot zu machen.
    Mit einer solchen Ideologie sind die westlichen Gesellschaften dabei, zivilisatorisch auf den Stand des 16. Jahrhunderts zurückzufallen und sämtliche Fehler des vergangenen Jahrhunderts zu wiederholen. Es scheint eine Endlosschleife zu sein, in der Variationen desselben fehlerhaften Verhaltensmusters wiederholt werden in der vergeblichen Hoffnung, diesmal würde es bestimmt gut enden.“

    Bis auf den letzten Abschnitt bin ich einverstanden. Aber wir wiederholen nicht nur die Fehler des letzten Jahrhunderts, sondern auch solche von weiter zurückliegenden. Denn die Inquisition z.B. ist ja längst wieder eingeführt; Zensur sowieso. Und die ‚Congregatio de Propaganda Fide‘, der päpstliche Rat zur Verbreitung des (allein seligmachenden) Glaubens in vielfältiger Form ebenfalls. Das übernehmen Institutionen wie die Bundeszentrale für Politische (Un-) Bildung, zahllose Stiftungen und regierungsunterstützte NGOs – und selbstverständlich der Öffentlich-Rechtliche Buntfunk.
    Das Ganze mischt sich mit einer gefühlsduseligen Romantik-Sülze, in der das Gefühl absolut gesetzt und die Ratio hintangesetzt wird. Zu erinnern ist dabei an Rüdiger Safranski, der in luzider Weise die deutsche Romantik als Wegbereiterin des Nationalsozialismus enttarnt hat (lesenswert: „Politischer Kitsch“, in: ‚Weltwoche‘, 9.7.18).

    Safranski ging es zunächst um die deutsche „Flüchtlingspolitik“, wie es euphemisierend heisst, aber in der Klimafrage bietet sich ja dasselbe Bild: politische Fragen werden zu gefühlsmässig aufgegeilten Sektierereien umgedeutet.
    Zu deutsch: Deutschland verliert den Verstand. Wieder mal. Bis repetita placent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.