Guten Morgen, liebe Leser!

76 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation …

… Deutschlands bewegt sich das Land wieder mit ungeheurer Dynamik in einen autoritären Staat, der z. B. ungeimpft gesunde Menschen diskriminiert.

Wenn nicht umgehend der Status quo ante Corona = Menschen ohne respiratorische Symptome sind respiratorisch gesunde Menschen wiederhergestellt wird, wird die Gesellschaft zerbrechen!

Ich nenne das Hygienefaschismus!

Das MEDIAGNOSE-Corona-Statement

Tagesvorschau
  • Heute, 11:00 Uhr: Traut Euch zu denken!
  • Heute, 14:00 Uhr: Neue `Narr´ative von Prof. Brockmann
  • Heute, 17:00 Uhr: Berater Koch zu Annalena

 

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

Deutschland heute, z. B.

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken 

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

2 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. DAS WORT ZUM SONNTAG

    Liebe Brüder und Schwester im Leiden, man kann lange darüber nachdenken, was die Haupt-Ursache unseres gegenwärtigen Übels ist. Worin besteht das Übel?
    Zum Beispiel werden Faschismus und Rassismus und Diskriminierung von sexuellen Minderheiten von einer völlig von allen guten Geistern verlassenen Links-Schickeria in den Medien hochgekocht, obwohl wir noch nie eine Gesellschaft hatten, in der diese Phänomene auf einem so vergleichsweise niedrigen Level waren.

    Hätte man sich vor 30 Jahren vorstellen können, dass in den USA ein schwarzer Präsident herrscht?
    Dass in Deutschland Schwule heiraten und Kinder adoptieren können? Dass Frauen so viele Rechte haben? Und vieles mehr.
    Und doch: Je toleranter und offener die Gesellschaft wurde, desto wütender wurden die Proteste gegen angebliche Diskriminierung und der „Kampf gegen Rechts“.

    Deshalb sehe ich – von vielen Faktoren – zwei als die Haupt-Ursachen des uns umgebenden Irrsinns an: Je duldsamer die Gesellschaft wird, desto mehr sehen die ewigen Mahner und Weltverbesserer ihre Felle davonschwimmen. Und mit den „Fellen“ ihre überlebens- und machtsichernden Posten in Politik und Mainstream-Medien.

    DESHALB: ES IST GANZ EGAL, WIE „TOLERANT“ WIR NOCH WERDEN – DIE LINKE SCHICKERIA WIRD UNS NORMALMENSCHEN IMMER (!) ANGREIFEN, WEIL ES IHNEN UM IHRE FLEISCHTÖPFE GEHT. UND DARUM, UNS PER ZEITGEIST ZU BEHERRSCHEN.

    Der zweite Grund hängt mit unserem Bildungssystem zusammen, das weitgehend auf den Hund gekommen ist. Wer früher als gutmeinender, dümmlicher Naivling galt, gilt heute als Gutmensch und Moralist.

    DIE MORAL – EHER EINE PSEUDO-MORAL – HAT DENKEN UND WISSEN ABGELÖST. DENN WISSEN HAT ALS ÜBERZEUGENDE KRAFT NUR DEN WILLEN DER ZUHÖRER, SICH MIT FAKTEN ZU BEFASSEN. SCHEINMORAL HAT ALS ÜBERZEUGENDE KRAFT DIE EMPÖRUNG, DEN SHITSTORM, UND DIE ÖFFENTLICHE VERDAMMUNG DER UNGLÄUBIGEN.
    UND DAS SIND STÄRKERE WAFFEN ALS ARGUMENTE UND FAKTEN – DENN: SIE STEHEN JEDEM IDIOTEN ZUR VERFÜGUNG.

    Was hilft in dieser Lage? Nur die Geduld, zu warten, bis die verführten Menschen so lange mit den Köpfen gegen die Wand der Fakten angerannt sind, bis sie merken, dass die Wand härter ist als ideologische Pseudomoral.

  2. Die Publizistin Carolin Emcke hat heute die Kritik an unseren Eliten mit den Angriffen auf die Juden im Dritten Reich verglichen. Bemerkenswert.
    Frau Emcke steht mit diesem brillanten Gedanken in der Tradition eines unserer grössten europäischen Gelehrten, von René Descartes (1596-1650). Descartes beseitigte bekanntlich Zweifel an der eigenen Erkenntnisfähigkeit mit dem messerscharfen Schluss „Cogito ergo sum“ – Ich denke, also bin ich.
    Frau Emcke hat das für sich allerdings etwas abgewandelt. Für sie gilt:
    Ich denke, also spinn‘ ich.
    Mehr spinnen als diese Frau geht kaum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.