Strom & Energie aktuell: Es wird eng für Klimaminister Habeck, …

… sehr eng. Auch für die Bundesregierung insgesamt!

Vor gut einer Woche tönte Robert Habeck in Sachen Gas-Umlage noch so.

Quelle

Nachdem RWE bereits früh und freiwillig, später auch Shell auf die Subvention verzichtete, kamen Zweifel auf, ob die Umlage handwerklich korrekt durchdacht sei.

Dann der Schwenk zurück …

… von Robert Habeck beim Unternehmertag am Tegernsee. Weltonline berichtet und zitiert ausführlich:

Quelle Artikel & PDF* & PDF*-Leserkommentare

Meine Meinung

Die Bundesregierung (der vereinigten Dummbatzen**) zeigt keinerlei Kenntnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen.

Egal, was Gas, was Energie kosten. Am Ende bezahlt immer der Endverbraucher den Preis. Deshalb ist es Unfug, genau diesen Endverbraucher bereits im Vorfeld mit einer Umlage zu belasten, damit Zwischenhändler wirtschaftlich überleben. Wenn diese Geld brauchen, um die Ware, um das Gas bezahlen zu können, müssen sie Geld am Kapitalmarkt aufnehmen. Geht das nicht, müssen sie Insolvenz anmelden.

Genau das wird vielen Vermietern so gehen. Sie müssen in Vorlage für ihre Mieter gehen. Viele Vermieter haben die nötigen Mittel dafür bestimmt nicht. Außerdem wissen die Vermieter, dass nur ein – kleiner – Teil der Mieter den Gaspreis, die neue Umlage und evtl. Nachforderungen bezahlen kann/wird. Das Problem liegt nicht bei einigen Riesenunternehmen. Es liegt viel „tiefer“. Es ist kaum zu lösen, weil „der Staat“ ohnehin so gut wie pleite ist. Alle Maßnahmen, die helfen sollen, verschärfen faktisch die Lage und zögern den Konkurs nur hinaus. Deutschland ist am Ende. …

Es sei denn, …

… Nordstream II würde sofort geöffnet.

Die Kernkraftwerke blieben in Betrieb. Die Energiewende würde schnellstmöglich abgeblasen. Neue Kernkraftwerke würden geplant und gebaut. Fracking in Deutschland würde ermöglicht.

Dann bestünde noch ein Fünkchen Hoffnung. 

________

Putin und seine „Spielchen“ mit unseren Politamateuren

Selbstverständlich spielt Wladimir Putin „Spielchen“ mit den  Dummbatzen** in der Bundesregierung. Schließlich haben diese Leute die Sanktionen gegen Russland verhängt und tragen die der EU mit. Sie geben unsägliche Sprüche von sich. Dass sich Russland wehrt, ist doch irgendwie verständlich. Wobei Putin sicher kein Interesse daran hat, Deutschland  wirtschaftlich in die Knie zu zwingen. Das schaffen unsere Polit-Dummbatzen** schon alleine. Putin will nur, dass Scholz, Habeck und Konsorten „zu Kreuze kriechen“ und Nordstream II in Betrieb nehmen. Das reicht ihm wahrscheinlich. Dann hat er den von Deutschland angezettelten „Wirtschaftskrieg“ zu seinen Gunsten entschieden. Dann wird das Gas in Hülle und Fülle strömen. Womöglich aus beiden Pipelines. Wie durch ein Wunder ist Nordstream I dann „ausgewartet“. Es sind eben machtpolitische „Spielchen“. Nur: Das merken unsere Politamateure nicht.

Die ganze Anti-Putin-, Anti-Russland-Propaganda, die komplette Sanktionspolitik ist ein Stück aus dem Kindergarten-Tollhaus unserer Dummbatzen** in Deutschland und der EU. Deren politischer Weitblick reicht von Zwölf bis Mittag. Der Schaden, den diese Politamateure inkl. Weißnix-Olaf der Bevölkerung, die auf deutschem Territorium wohnt, zufügen, ist Grund genug, die ganze Bande vom Hof zu jagen.

Mit Schimpf und Schande.

Meine Meinung!

________

Nordstream II sofort öffnen!!

Kein Öl– und Kohleembargo!

Alle Sanktionen unilateral beenden!

________

*Weil das Thema außerordentlich wichtig für die Fragestellung „Strom, Gas, Energie, Deutschland, Ukraine, Russland“  ist, zitieren wir den Text und den Kommentarauszug als PDF. Verweise und alle Kommentare der Leserschaft lesen Sie komplett, wenn Sie WELTplus testen/abonnieren.  Wir empfehlen WELTplus ausdrücklich: 30 Tage kostenlos/günstig testen.

**Meine Meinung & Begründung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.