(Trans-) Gender, Sexualerziehung & Kinder aktuell: Ein Autor wehrt sich …

 Prof. Steinhoff, Mitautor des umstrittenen WELT-Artikels, …

… über Kindersexerziehung im ÖRR (z. B. Die Sendung mit der Maus, Trans-Teil ab Min. 6:37)

Bemerkenswert ist, dass Prof. Steinhoff bezogen auf die Zweigeschlechtlichkeit und das faktische Geschlecht ähnlich argumentiert, wie ich in meinem Artikel zum WELT/Tichy-Ursprungsartikel. 

Jemand kann sich fühlen, wie er will, man könnte z. B. auch gefühlt ein tierisches Wesen im menschlichen Körper sein, das Geschlecht wird durch die Möglichkeit der Produktion von Eizellen (Frau) und Samenzellen (Mann) festgelegt. Erfolgt diese Produktion krankheitsbedingt nicht, besitzt der Mensch das Geschlecht, wo die jeweilige Keimzellenproduktion zumindest angelegt ist. Ist dergleichen gar nicht feststellbar, hat der Mensch kein anderes Geschlecht, sondern ist krank. Zum Glück sind diese bedauernswerten Fälle sehr selten.

Auf den Artikel ganz oben haben der Chef der WELT-Gruppe Döpfner und der Queerbeauftragte der Bundesregierung geantwortet.

Prof. Steinhoff antwortet auf die Einlassung von Herrn Lehmann:

Quelle, Artikel, Meinungsbild unten & PDF*

Was halten die Leser des Artikels von Prof. Steinhoff zu dessen Meinung?

War mir irgendwie klar, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.