Guten Morgen, liebe Leser!

Broders Spiegel: Schein und Scheine

Die Hamas greift Israel mit Raketen an, Israel schlägt zurück und Deutschland will als Friedensmacht erscheinen und ruft beide Seiten zur Mäßigung auf. Vielleicht würde man hierzulande Raketenangriffe auf eigene Städte mit dem sofortigen Nachgeben gegenüber dem Angreifer beantworten. Doch statt nun den schönen Schein zu wahren könnten sich deutsche Politiker lieber darum kümmern, dass Terrorunterstützer in Nahost kein deutsches Geld mehr bekommen.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Quelle

Das MEDIAGNOSE-Corona-Statement

Tagesvorschau
  • Heute, 11:00 Uhr: AfD-Pressestatement zu Anti-Israel-Demos in Deutschland
  • Heute, 14:00 Uhr: Prof. Burger – Das ist der Klima-Plan
  • Heute, 17:00 Uhr:  Luisa Neubauer – Best of …

 

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

Deutschland heute, z. B.

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken 

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

5 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. ZItat:
    „Einerseits erhebt Luisa Neubauer den grotesken Vorwurf des Antisemitismus gegen die CDU [wir erinnern an den Angriff auf Maassen], andererseits wird ausgerechnet ihre eigene Klimabewegung offen antisemitisch. Aber da JOURNALISMUS ZUM AKTIVISMUS MUTIERT IST [meine Hvhg.], interessiert sich niemand für diese bizarren Widersprüche.“
    (Ulf Poschardt in der ‚Welt‘ von heute, „Antisemitischer BDS-Quark in Klima-Soße gerührt“).

    Linke-Fraktionschef Bartsch nennt es „geschmacklos“, zu behaupten, der Antisemitismus sei in Deutschland eingewandert. Wir lernen dabei etwas über die deutsche Sprache; z.B. wie wichtig Artikel sind.
    Niemand hat behauptet, „DER“ Antisemitismus (also der gesamte Antisemitismus) sei in Deutschland eingewandert. Aber dass Antisemitismus (ohne Artikel) in Deutschland eingewandert ist, ist eine Tatsache. Wir sehen daran wieder einmal, mit welchen verlogenen kleinen Sprach-Tricks Linke versuchen, unbedarfte Zuhörer zu manipulieren.

    Und wenn man unseren Super-Staatsmann Steinmeier in der Villa Hammerschmidt hört, dann gibt es nur zwei Arten von Antisemitismus: Rechten Antisemitismus und „Antisemitismus von wem auch immer“. Linken und muslimischen Antisemitismus gibt es dann wohl laut Sprachduktus dieses super-ehrlichen Moralhelden nicht.
    Wer sind eigentlich diese ominösen „Von-wem-auch-Immers“? Sollte der Verfassungsschutz sie nicht unter Beobachtung stellen, wie er das so gerne auf der anderen Seite tut?

    1. Das Gedöns mit dem Antisemetismus ist einfach unerträglicher Art. Die semitische Familie ist riesengroß mit eben auch der semitischen Sprachengruppe vieler Volksstämme. Wenn sie dann also von Antisemitismus reden wen meinen sie damit eigentlich? Sollen hier die Semiten ausschließlich Juden sein, weil sich das Semitentum historisch auf Abraham und den Nachkommen bezieht? Da kann man wieder mal sehen, dass da „Möchtegernintellektuelle“ am Werk sind, denen das Wort Judenhaß zu simpel ist.

  2. Die Panikmache geht in die Nächste Runde!!

    Spahn und Wieler mahnen vor der 4 Welle mit der Indischen Variante.

    Es wir hier jede Möglichkeit genutzt um Panik und Angst zu verbreiten.

    Jagt Sie alle vom Hof, aber stellt sicher das Sie nicht wieder durch Hintertür rein kommen diese Vollpfosten und Panikmacher der Nation.

    1. Ich sehe schon die neunte Welle kommen. Mit einer absolut tödlichen Variante aus dem Weltall. Eingeschleppt von kleinen grünen Männchen, die sich durch Pieps-Laute verständigen. Lauterbach wird die mit dem Licht-Schwert bekämpfen. wie in ‚Star Wars‘. Er sieht ohnehin aus wie ein Superheld. Dazu spielen dann die Beach Boys „Catch a wave and you’re sitting on top of the world“.
      Dann ist Lauterbach endlich in der ihm gemäßen Rolle.

      Ein grünes Weibchen kriegen wir ja demnächst schon im Kanzleramt, möglicherweise. Und die wird auch so einiges nach Deutschland einschleppen. Die verständigt sich ebenfalls öfters durch Pieps-Laute. Journalisten lauschen ihnen andächtig, mit gefalteten Händen.
      Deutschland mit einer Kanzlerin Baerbock würde doch noch einem nützlichen Zweck zugeführt.
      Als internationales Lach-Objekt. Dann kann kein Engländer mehr sagen, Deutsche hätten keinen Humor. Unfreiwilligen haben wir zumindest, wenn wir diese kleine unreife Lusche wählen, die noch nicht trocken hinter den Ohren ist.
      Aber wenn Ihr nicht werdet wie die Kinder….

      Wann beziehen die ersten internationalen Kunden deutschen Strom, der „in unserem Netz gespeichert “ ist?? Und wann lädt sie der Iran ein, einer Hinrichtung von Schwulen beizuwohnen, damit sie sich informieren kann, was da los ist? Sicher wird sie danach vor Islamophobie warnen.
      Ein ‚HOCH‘ auf unsere grünen Intellektuellen!

  3. Anbei weitere bitter Aspekte des Impfexperiments!

    Ahttps://www.wochenblick.at/taub-blind-hirntot-who-impfdatenbank-listet-5-640-tote-und-780-000-nebenwirkungen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.