2 Gedanken zu „Prof. Michael Hüther fordert Ende des Lockdowns“

  1. Hüther erklärt die ganze Unsinnigkeit des Faktors ‚Inzidenz‘ als Indikator für die Corona-Lage.
    Wir bei ‚mediagnose‘ sagen dies schon seit langem.
    Der Journalist schwafelt über die „schweren Verläufe“ bei jungen Menschen. Natürlich, ohne darauf hinzuweisen, dass die EXTREMST SELTEN vorkommen.
    Ist es eigentlich so schwer, zu begreifen, dass man nicht eine ganze Gesellschaft in einen Lockdown zwingen kann, wegen extrem seltener Ausnahmefälle?
    Vernichten wir alle Bienen, weil es vorkommen könnte, dass einzelne Menschen so empfindlich gegen Bienenstiche sind, dass sie bei einem einzelnen Stich an einem allergischen Schock sterben??
    Verbieten wir den Autoverkehr, da es Verkehrstote gibt?
    – Bei Verbrechen von Migranten gegen deutsche Frauen war in der Mainstream-Presse stets die Rede von „Einzelfällen“, die nicht ins Gewicht fielen; bei Corona gilt diese Überlegung nicht. Da betrachtet man nicht die Gesamtlage, sondern schränkt die Freiheit aller ein, weil es in Einzelfällen auch bei Jüngeren zu Problemen kommen könnte.
    Das ist IRRSINN!
    Die Logik kann nur sein: Schutz für die RISIKOGRUPPEN, keinerlei Einschränkungen für die nicht Gefährdeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.