Der Irrsinn des Wunsches die Natur der Viren zu kontrollieren

Michael Meyer-Hermann, Leiter der Abteilung …

… System-Immunologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig meint: 

Mehr

2 Gedanken zu „Der Irrsinn des Wunsches die Natur der Viren zu kontrollieren“

  1. Wissenschaft des Mißerfolges

    Diese Art der Wissenschaften, die völlig ergebnislos das Leben in eine „Wüste“ verwandeln, ist nicht zu hinterfragen, sondern muß hinterfragt werden, zum SCHUTZ der Bevölkerung vor diesen Wissenschaften. Die Bevölkerung hat es nicht verdient von Wissenschaft und Politik als Spielball genutzt zu werden, um ihre „Mittelalterlichen Methoden“ an uns zu erproben. Abstand halten und Kontakte vermeiden sind schon Mittel in der Antike gewesen. Der einzige Unterschied zu der Antike ist, dass sie alle möglichen „Hochrechnungsmodelle“ anwenden, von denen sich noch keines als tragend erwiesen hat. Was sagt uns das?

    FINGER WEG VON VERSUCHEN AN DER BEVÖLKERUNG!!!

    Abstand halten und überflüssige Kontaktvermeidung auf freiwilliger Basis sind das Mittel der Vernunft. Es wird uns durch Schweden und andere Staaten vorexerziert und auch von der Stanfordstudie als richtige Vorgehensweise anerkannt. Auch sollte man mal erkennen, dass Wissenschaft nur bedingt hilfreich ist. Wir haben es auf der Welt schon immer mit Mikroben zu tun und trotzdem hat die Menschheit überlebt. Es ist ein ungeheuerliches Verbrechen an der Menschheit, mit den jetzigen Methoden der Wissenschaft und Politik, das Leben von Millionen an Kindern weltweit zu vernichten. Wer von dieser Politikerkaste übernimmt dafür die Verantwortung?

    FAZIT

    Dieser gefährliche Weg ist sofort zu unterbinden. Eitelkeiten der Wissenschaft und Ignoranz der Politik bringen uns an den Rand unseres Selbstverständnisses und vernichten unsere Lebensgrundlagen. Das dabei die Demokratie vor die Hunde geht, könnte man in diesem Zusammenhang auch als „gewollt“ interpretieren. Mit dem nächsten Versuchsballon der Wissenschaft, der mRNA-Impfung, wird die Menschheit erneut als „Versuchskaninchen“ mißbraucht. Allein der Begriff „Notzulassung“ sagt mehr aus als 1000 Worte dies tun können!
    Eine Notzulassung bedeutet nämlich nicht „Sicherheit“ wie uns das Wissenschaft und Politik weismachen wollen, sondern entspricht der Abwägung, ob mit dieser Impf-Aktion mehr Schäden verhindert werden können als ohne!

    DIESES MENSCHHEITSEXPERIMENT IST MENSCHENVERACHTEND!!!

    Dadurch, dass Politik mit der Aussage, die Pandemie ist erst beendet wenn ein Impfstoff zur Verfügung steht, sich selbst unter Druck gesetz hat und immer wieder erneuert, kommen sie ohne Gesichtsverlust aus dieser Ecke nicht heraus.

    WEN ALLERDINGS INTERESSIERT DER GESICHTSVERLUST VON POLITIKERN!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.