Guten Morgen, liebe Leser!

Meinung von Wolfram Weimer ab 11:00 Uhr auf mediagnose.de

_____________________

  • Heute, 11:00 Uhr: Corona als Kanzlermacher
  • Heute, 14:00 Uhr: Gesinnungsfunk Dlf – Fleischlos leben
  • Heute, 17:00 Uhr: Abbildungen & Mehr zum Artikel „Woher kommt der Strom? am 30.6.2020

______________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

______________________

Deutschland heute, z. B.

______________________

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken

 _________________________

____________________

Der Firnis der Zivilisation, der Demokratie ist …

dünn.

____________________

Ein Gedanke zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. Merkels Zermürbungstaktik

    Wir erinnern uns an die durch die Regierung vorgegebenen Eckpunkte, die als Vorgabe für die politischen Entscheidungen in der Coronakrise dienen sollen. Diese Ziele wurden durch Frau Merkel ständig angepaßt, mit dem Ziel, die Bevölkerung ständig unter Druck zu halten, indem Angst und Panik instrumentialisiert wurden. Die vorletzte Maßgabe war die Reproduktionszahl. Diese Zahl sollte kleiner -1- sein. Diese Vorgabe wurde schon vor dem Lockdown 23.03. erreicht. Realistisch hätte der Lockdown somit gar nicht stattfinden dürfen. Seit diesem Zeitpunkt galt diese Vorgabe bis vor wenigen Tagen. Nun ändert Frau Merkel wieder die Vorgabe und gibt vor, daß die derzeitigen Maßnahmen aufrecht erhalten bleiben müssen, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht. Für diese maßlosen Vorgaben gibt es keine Legitimation durch den Bundestag. Insofern sind diese Vorgaben als „Diktat“ einzuordnen. Frau Merkel stützt Ihre Vorgaben auf Änderung des Infektionsschutzgesetzes. In der politischen Praxis heißt es auch, daß alle getroffenen Maßnahmen ständig kontrolliert und ggf. angepaßt werden. Da diese Anpassungen Ländersache sind, wird das auch so gehandhabt. Die Zeitangabe „bis ein Impfstoff zur Verfügung steht“ ist völlig ungenau und aus dem Grund auch so gewählt! Diese nichts aussagende, platte Äußerung ist wieder „Reiner Populismus“! Diese Aussage enthält keinerlei Begrenzung. Es ist vollkommen ungewiß, wann ein genügend ausreichend getesteter Impfstoff zur Verfügung steht. Wir haben es jetzt mit einer Vorgabe von Frau Merkel zu tun, die keine Zeitbegrenzung beinhaltet.

    DAS IST DAS ZIEL DER AUSSAGE

    Wir haben uns dieser Anweisung zu fügen, Abstandsregelung, Mundschutz, keine Großveranstaltungen etc.. Wir erleben derzeit, daß (ohne Sinn und Verstand) wieder Panik und Ängste geschürt werden aufgrund weltweiter Coronaereignisse und einer fürchterlichen 2. Welle in Deutschland. Unterstützt wird sie dabei von den üblichen Herfershelfern, Herrn Drosten, RKI, WHO, u.a.. Bei realer Betrachtung der weltweiten Letalität, liegt diese in der Norm der üblichen Grippewellen wie dies im Zahlenwerk Euromomo, Landesstatistiken etc. nachgelesen werde kann.

    Weltweit sagen große Persönlichkeiten aus Medizin und Wissenschaft, daß diese Pandemie vollkommen beherrschbar und am Abklingen ist. In Deutschland wurde im April erkannt, daß die Pandemie vorbei ist. Was treibt Frau Merkel und Anhang an, diese Angst und Panik aufrechtzuerhalten? Ziel Nr. 1 war es, das Gesundheitssystem nicht zu überfordern. Es gab zu keiner Zeit in Deutschland Grund zu der Annahme, daß unser Gesundheitssystem überfordert wäre. Ziel Nr. 2 war es, die Pandemie einzudämmen. Dies war praktisch nicht möglich, weil zum Zeitpunkt des Lockdowns der R-Faktor unter 1 lag. Ziel Nr.3 war Infektionsketten zu verhindern. Die Maßnahmen dazu sind äußerst zweifelhaft. Ein nicht technisch zugelassener Test, der außerdem, wie nachgewiesen, jede Menge „Falsch-Positive“ erzeugt, kann nicht ernst genommen werden. Die Corona-App kam Monate zu spät, um wirklich nützlich für die Verfolgung von Infektionsketten zu sein.

    GESTOCHERE IM NEBEL

    trifft den Kern der Maßnahmen und hat nur EINEN GRUND, durch erhöhtes Testen INFIZIERTE ZU GENERIEREN, die die Aufrechterhaltung der Maßnahmen rechtfertigt. Uns wird auch eingeredet, daß unsere Gesundheit das große Staatsziel ist. Das kann man schlicht als „Treppenwitz“ bezeichnen. Jährlich versterben über 50.000 Personen an Falschmedikationen durch die Schulmedizin. Weiter sterben über 20.000 Personen an Krankenhauskeimen. Da ist massenhaft zu tun für das Gesundheitsministerum und die Regierung. Das Zahlenwerk dazu stammt vom RKI! Nehmen wir doch mal diese jährlich über 70.000 Toten und vergleichen sie mit den Coronatoten. Wir kommen da auf den Faktor „10“! Dazu hören wir von Frau Merkel aber auch gar nichts. Diese Toten werden hingenommen, obwohl sie das Gesundheitssystem erzeugt hat und sie vermeidbar wären. Bei der Betrachtung dieser Ereignisse bleibt zu realisieren, daß die Gesundheit der Menschen keine Rolle aus der Sicht der Politik spielt.

    Was treibt nun „Merkel & Co“ an, uns mit diesen Anordnungen zu drangsalieren, zu demütigen, zu verängstigen etc.? Durch die Lockdownmaßnahmen haben sie die Volkswirtschaft geschädigt, Menschen ins Abseits gdrängt und unseren Alltagsrhythmus in widerlicher Art und Weise verändert.
    Sie haben die Gesellschaft zu angstvollen, unterwürfigen Kreaturen herabgewürdigt, die sich dann auch noch für diese „FÜRSORGE“!? bedanken, indem sie diesen Maßnahmen zustimmt, was man schlicht aus den Umfragewerten ablesen kann.

    Vermutlich sind wir jetzt zu dem eigentlichen Kern des Vorhabens vorgestoßen! Denken wir doch an die geäußerten Worte, von dem um die Kanzlerschaft buhlenden Herrn Söder:

    NACH DER PANDEMIE WIRD NICHTS MEHR SO SEIN WIE VOR DER PANDEMIE

    Fazit
    Bei der Coronapandemie hat Politik geübt und erfreut festgestellt, daß durch widerliche Maßnahmen inform von Angst- und Panikmache, die Bevölkerung wie gewünscht reagiert. Ein politischer Systemwechsel liegt somit im Bereich der Machbarkeit. Für künftige Aktionen ist man gewappnet, Grundgesetz hin oder her! Mit Hilfe der Digitalisierung werden wir dann systemisch kontrolliert, überwacht und manipuliert. Die Zeit der „GEHABTEN DEMOKRATIE“ geht zu Ende und wir werden uns sehr gern an diese Zeit erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.