Guten Morgen, liebe Leser!

Broders Spiegel: Der Winter der Klimaretter

Die Politik will das Klima der Jahre nach 2035 retten, während sich viele Bürger fragen, wie sie über den Winter kommen. Energie wird knapp und noch teurer, doch statt Antworten gibts alte Sprechblasen.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Quelle

Das MEDIAGNOSE-Corona-Statement
Tagesartikel
  • Heute, 11:00 Uhr: Roger Köppel zu Corona in der Schweiz
  • Heute, 14:00 Uhr: Die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen auf Kinder & Jugendliche
  • Heute, 17:00 Uhr: Knallharte Analyse – Die Ursachen der Energiekrise

 

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

Deutschland heute, z. B.

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken 

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

4 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. GASPREISEXPLOSION

    Die hohen Energiepreise sind ein typisches Multi-Faktor-Phänomen. Es kommt eine Vielzahl von Gründen für die Preissteigerungen zusammen.

    1. Wetter und Infrastrukturprobleme

    Gas und Öl sind schon länger knapp. Der Winter von letztem Jahr war relativ lang und in Asien sehr kalt, was dazu führte, dass die Gasspeicher leerer wurden als sonst. Da der Öl- und Gasmarkt global verbunden ist, macht sich ein erhöhter Bedarf an einem Ende der Welt auch am anderen Ende des Planeten bemerkbar; was an Flüssiggas nach Asien geliefert wurde, fehlt in Europa.
    Das Auffüllen krankte in Europa darunter, dass Lieferungen aus Norwegen und Russland knapper ausfielen als gewünscht. Norwegen hatte Probleme mit seiner Transport-Infrastruktur, in Sibirien hatte es einen Grossbrand bei einer Produktionsstätte gegeben, und Russland hatte dazu nach dem harten Winter selbst erhöhten Bedarf nach Auffüllung der Tanks.
    In den USA beeinträchtigten Hurricans zeitweise die Produktion und den Transport von Öl und Gas.

    2. Corona

    Zunächst verursachte die Coronakrise (Lockdowns) Probleme bei der Produktion von Öl und Gas, dann führte die sprunghaft anziehen Konjunktur mit dem Auslaufen der Krankheit zu sprunghaft ansteigender Energienachfrage.

    3. Investitionen und Energiewende

    Da in den letzten Jahren die Ölpreise relativ niedrig waren, wurden in Ländern wie den USA weniger Gelder in den Ausbau des Sektors gesteckt – bei hohen US-Produktionskosten lohnt sich das nur bei Preisen oberhalb eines bestimmten Levels. Zudem sind die Möglichkeiten, bei Energieknappheit auf Kohle oder Kernenergie umzuschalten, in einigen Ländern an ihre Grenzen gekommen.

    Der Rückbau von Kohle- und Kernenergie hat dabei ganz sicher eine Rolle gespielt.
    Zwar bestreitet die Internationale Energieagentur IEA (siehe letzte Lit.angabe unten), dass die hohen Gaspreise durch die Energiewende verursacht seien. Aber eine solch monokausale Ursache hat auch niemand behauptet. Natürlich gibt es dafür eine Reihe anderer Gründe, wie ja hier dargestellt wird.

    > Aber es wäre extrem implausibel, anzunehmen, der Wegfall von Kohle- und Kernenergie hätte gar keine Auswirkungen auf Alternativen zum Gas, und damit keinen Einfluss auf die Energiepreise. Als sicher sehe ich hingegen den Rückbau von Kohle- und Kernenergie als EINEN Grund unter vielen für die erhöhten Preise an. <

    Quellen:
    D. Wyatt, "What's behind the high gas price?", 'The Poultry Site', Oct 21, 2021.
    "What is behind rocketing natural gas prices?", 'Economist', Sept 20,2021.
    R. Rapier, "Revisiting the blame for hight gas prices", 'Forbes', Sept 26, 2021.
    A. Kiersz, "3 reasons why gas prices are so high right now", 'Business Insider', Oct 7, 2021.
    "High European gas prices not caused by energy transition: IEA", 'Markit', Sept 23, 2021.

    1. … ich vergass, die CO2-Abgabe zu erwähnen, die kräftig auf den Preis durchschlägt – zusätzlich zu den ganzen Steuern, die schon auf der Energie drauf sind. Und sie soll weiter erhöht werden – darin sind sich Grüne und SPD einig. Die Politiker ham’s ja – das sind ja keine armen Leute, die jeden Cent umdrehen müssen. Arme Leute, die womöglich weder grün noch SPD wählen, gehen denen doch meilenweit am Sitzfleisch vorbei.
      – Übrigens: 20 Minuten, nachdem ich diesen Kommentar hier reingestellt hatte (oben) tauchte in der Bildzeitung der Artikel auf „Darum war der Atomausstieg ein Fehler“.
      Na, na! Etwa bei uns abgeschrieben?

  2. Leider fehlen bei ‚mediagnose‘ die bei Lesern beliebten Ratespiele. Um dieses Manko zu beheben, hier ist eins:
    Wie in verschiedenen Zeitungen zu lesen ist, tötete ein „Däne“ in Norwegen fünf Menschen mit Pfeil und Bogen und verletzte mehrere andere.

    Ratefrage: ‚War es ein ganz stinknormaler Allerwelts-Däne, oder gab es bei diesem Möchtegern-Robin-Hood irgendeine Art von Besonderheit?‘
    Wer die Antwort kennt, darf eine Woche lang gratis ‚mediagnose‘ lesen.
    Kleiner Tipp: Die Antwort findet sich heute in ‚Tichys Einblick‘, im Artikel „Norwegen: Pfeil- und Bogen-Täter war Muslim“ (aber nicht weitersagen!).

  3. Es ist manchmal empörend, welche wichtigen Informationen von unserer Presse schlicht und einfach verschwiegen werden. Beispiel: In Deutschland wird GESTREIKT.
    Nein, nicht von den Lokführern, die streiken ja fast immer, das wäre nicht erwähnenswert.
    Ganz andere Leute streiken. Und die sind auch nicht ganz unwichtig.
    Nämlich die Regierung. Die streikt.
    Glaubt Ihr nicht? Tja, Leute, wisst Ihr, wann die letzte Kabinettsitzung war? Nein, ich meine nicht DAS Kabinett, bei dem man zur Verrichtung dringender Geschäfte die Tür abschliesst und das Fenster öffnet. Ich meine wirklich unsere Regierung, wobei es ja jetzt sicher wieder böse Zeitgenossen gibt, die behaupten würden, in beiden Kabinetten wird überwiegend sowieso nur Sch… produziert.

    Aber im Ernst: Haben wir keine Probleme? An der Ahr kommen die Aufbauarbeiten nicht voran, im Osten sickern massenweise Migranten aus Weissrussland ein, und der Energiepreisschock lässt arme Leute rätseln, wie sie ihre Heizung im Winter bezahlen sollen.
    Und in Berlin leisten sie offenbar – Arbeitsverweigerung.
    Nicht, dass das ein grosser Unterschied zu den letzten Jahren wäre. Aber früher haben sie immerhin noch so getan, als ob sie sich um die Probleme kümmern würden. Auch, wenn sie diese im Effekt oft verschlimmert haben. Aber wozu brauchen wir eine Regierung, die NICHTS tut?
    Na, die Antwort ist doch einfach: Damit die Minister und ähnlich nützliche Menschen gutes Geld verdienen können. Also zahlt mal schön fleissig und brav Eure Steuern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.