Guten Morgen, liebe Leser!

76 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation …

… Deutschlands bewegt sich das Land wieder mit ungeheurer Dynamik in einen autoritären Staat, der z. B. ungeimpft gesunde Menschen diskriminiert.

Wenn nicht umgehend der Status quo ante Corona = Menschen ohne respiratorische Symptome sind respiratorisch gesunde Menschen wiederhergestellt wird, wird die Gesellschaft zerbrechen!

Ich nenne das Hygienefaschismus!

Das MEDIAGNOSE-Corona-Statement

Tagesvorschau
  • Heute, 11:00 Uhr: Baerbock & Habeck beim Parteitag der Grünen
  • Heute, 14:00 Uhr: Claudia Roth ihre Meinung
  • Heute, 17:00 Uhr: Die Forderungen der USA an die EU bleiben

 

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

Deutschland heute, z. B.

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken 

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

6 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. Gerade hatte ich hier auf die systematische Verblödung der Deutschen durch die Hinwendung zu Ideologie und Moralisieren bei gleichzeitiger Abkehr vom Prinzip des Rationalismus hingewiesen, als ich auf den interessanten Artikel von Rainer Werner im ‚Cicero‘ stiess: „Wider die Nanny-Pädagogik“. Enthält viele Beispiele für den grassierenden Irrationalismus schon bei jungen Leuten.
    Ein ‚Must Read‘.
    Ist die Entwicklung, die sich in Teilen des Westens zeigt, etwas Einzigartiges?
    Es mag so scheinen, dem ist aber nicht so. Nach dem Ende des Schah-Regimes im Iran hatten wir dort etwas ganz Ähnliches: Unter Khomeini machte sich der Iran zielstrebig auf den Weg ins Mittelalter.
    Genau dasselbe tun wir gerade. Wir kehren in die Zeit vor der Aufklärung zurück.

  2. Und wieder Lauterbach!!!
    Er warnt vor dem Perfekten Sturm zum Herbst.

    Na das wird dann wohl nicht so schlimm oder Garnichts werden, den der Herr Klabauterbach hatte ja in der Vergangenheit so oft ins Schwarze getroffen. Wenn es nach ihm seiner vorhersagen gehen täte, müssten wir schon alle längst auf Wolke Sieben schweben.

    Warum wird solch einem Völlig durchgeknallten und verblödetem Menschen überhaupt noch glauben geschenkt?
    Die Antwort liegt auf der Hand. Um den Alarmpegel in Deutschland am Anschlag zu halten und die Impfbereitschaft in die höhe zu treiben.

    Hat einer vielleicht noch eine Maske für den Herrn Lauterbach? Den Drei Masken schützen noch besser!

    1. „Warum wird einem völlig verblödeten und durchgeknallten Menschen noch Glauben geschenkt?“
      Nun, weil es eben genug andere völlig verblödete und durchgeknallte Menschen in Deutschland gibt. Einige der prominentesten davon regieren in Berlin.
      – Aber ich will nicht zu sehr auf Deutschland schimpfen. Es gibt ja immerhin noch ETWAS, was Deutschland von einem Irrenhaus unterscheidet: aus Deutschland darf jeder raus, der sich das Leben dort nicht antun will (es gibt ja keine Mauer mehr).
      Und in der Schweiz, Österreich, Italien, und ganz Osteuropa gibt es jede Menge Menschen, die noch normal geblieben sind. Das Leben in der Schweiz, Österreich, Italien, Kroatien, Slowenien… ist schön, wie ich jedem versichern kann.
      Da heissen Irre noch „Irre“ und nicht „wokes“ oder ähnlich, und man lässt ihnen nur sehr begrenzten bis gar keinen Spielraum. Selbst die österreichischen Grünen sind im Vergleich zu ihren deutschen Pendants noch relativ normal…
      Deutsche sind eben Perfektionisten. Auch beim Durchknallen sind sie besonders gut.

      1. Ein Beispiel dafür, dass es anderswo in Europa noch in den Köpfen „normaler“ zugeht, findet sich im Videotext des Österreichischen Rundfunks aus Anlass eines Treffen des dänischen Migrationsministers Tesfaye mit dem österreichischen Innenminister Nehammer.
        Tesfaye, immerhin Minister eines Landes mit einer sozialdemokratischen Regierung, meinte, das europäische Asylsystem sei „kaputt“. Man müsse Asylzentren AUSSERHALB Europas aufbauen. Dänemark sei dazu im Gespräch mit verschiedenen aussereuropäischen Staaten.
        Der Grund sei, dass sich ein Wohlfahrtsstaat nicht aufrechterhalten lasse, wenn der soziale Zusammenhalt durch Migration gestört werde.
        Dänemark ist gerade dabei, seine schon länger konzipierten Pläne zu Obergrenzen von Migranten in einzelnen Stadtvierteln durchzusetzen. Die Mehrheit dafür steht jetzt.
        Ist Tesfaye ein Rassist?
        Wäre seltsam. Denn seine Familie ist aus Afrika eingewandert. Der Mann ist offenbar einfach ein Realist. Was er als „sozialen Zusammenhalt“ bezeichnet, nennen Ökonomen und Soziologen „social credit“ – das meint sozusagen den normativen „Kitt“, der eine Gesellschaft im innersten zusammenhält und für ein Grundvertrauen untereinander sorgt.
        Ohne diesen Kitt fällt eine Gesellschaft in Verteilungskämpfe, die Solidarität mit den Landsleuten geht verloren. Die moderne linke Identitätspolitik, die die Gesellschaft in verschiedene Gruppen und Grüppchen aufteilen will, ist genau deshalb so irrwitzig.

  3. Die Hirnlosigkeit in deutschen Landen nimmt exponentiell zu!

    Der deutsche Gutmensch will keinen Strom aus Atomkraftwerken oder aus Kohlekraftwerken. Wir haben doch die allerbesten Methoden Strom zu erzeugen, allerdings mit klitzekleinen Einschränkungen. Geht der Wind nicht gibt es keinen Strom, scheint die Sonne nicht gibt es keinen Strom. Jetzt hat man die Lösung gefunden: KOCHEN OHNE STROM!!!

    https://www.neopresse.com/gesundheit/kochen-ohne-strom-bundesamt-fuer-bevoelkerungsschutz-hilft-schon-mal/?source=ENL%20&gesundheits_artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.