Guten Morgen, liebe Leser!

Quelle & Zusatzinfos

Tagesvorschau
  • Heute, 11:00 Uhr:   Worte zu Ostern 2021
  • Heute, 14:00 Uhr:   Energiewende – Bundesrechnungshof rügt Wirtschaftsministerium
  • Heute, 17:00 Uhr:  Ärztebrief zu den Aussagen Karl Lauterbachs

 

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

Deutschland heute, z. B.

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken 

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

Ein Gedanke zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. Wer heilt hat Recht

    Unsere evidenzbasierte Schulmedizin erfreut sich, wie wir aus den statistischen Daten von „Statista“entnehmen können, ungebrochener Beliebtheit. Es ist überhaupt keine Frage, dass die Schulmedizin eine ganz strategische Rolle, richtigerweise, einnimmt. Wer einen Unfall hatte, wer sich ein Bein gebrochen hat, weiß, dass hier die Hilfe der Schulmedizin unerläßlich ist. Im technischen Bereich kann man ohne diese Art der Medizin nicht auskommen.

    Wenn man eine Grippe hat, wissen wir aus Erfahrung, dass diese Krankheit dem Volksmund nach 9 Tage dauert! Sie kommt drei Tage, bleibt 3 Tage und geht 3 Tage und das mit Medizin oder ohne Medizin. Daraus läßt sich ableiten, dass wir Selbstheilungskräfte entfalten, die sich wirksam gegen Erreger zur Wehr setzen. Dafür ist unser Immunsystem verantwortlich!

    Genauso verhält sich das auch bei allen anderen Erregern, wir sind durch unser Immunsystem geschützt. Auch bei Entzündungen jeglicher Art ist die Funktionsweise gleichermaßen. In früheren Zeiten wurden diese Wehwehchen zu Hause unter Mutters Kontrolle mit allen möglichen Hausmitteln ausgeheilt. Erst wenn keine Abhilfe möglich war ging man zum Arzt.

    Schon im 18. JH kam man zu der Erkenntnis, Similia similibus curentur (Ähnliches muß durch Ähnliches geheilt werden! Durch dieses Ähnlichkeitsgesetz ist die Homöopathie definiert. Dabei wird durch das jeweilige Arzneimittel im Körper eine Kunstkrankheit erzeugt, die stärker ist als die eigentliche ursprüngliche Krankheit, und diese damit überwindet. Dabei ist die Kunstkrankheit kürzer als die eigentliche Krankheit. Diese Erkenntnis wurde nun zum Heilen vermehrt eingesetzt.

    In der heutigen Zeit haben wir verlernt uns mit unseren Krankheitssymptomen sowie Krankheiten selbst auseinanderzusetzen. Husten, nießen, Heiserkeit werden kaum selbst geheilt, man geht zum Arzt! Dies wird explizit von allen Seiten unterstützt. Wenn Symptome nach drei Tagen nicht verschwunden sind, so tönt es von allen Seiten, ist ein Arztgang unumgänglich. Die Pharmaindustrie stützt das nach Kräften. All diese Wehwehchen, die ohnehin durch das Immunsystem bekämpft werden, erfahren nun die geballte Macht der Arztkunst unter Zuhilfenahme von Pharmazeutika. Mittels dieser Mittel wird die Symptomatik bekämpft. So wird eine Abhängigkeit erzeugt, die gewollt ist.

    Ähnlich werden wir auch mit Vorsorgeuntersuchungen beglückt. Diese sollen angeblich eine Früherkennung darstellen. Es wird nicht bestritten, dass durch solche Untersuchungen auch Krankheiten erkannt werden, die im weiteren Verlauf geheilt werden. Im Normalfall steht hinter diesen Vorsorgeuntersuchungen ein riesiges Arbeitsbeschaffungsprogramm für die Ärzteschaft und natürlich die Apotheken, sprich die Pharmaindustrie. Dieses System sorgt auch dafür, dass wir jährlich ca. 50.000 Tote haben, die durch Wechselwirkungen an Medikamentenmix zu beklagen sind.

    Wir werden wieder mal von allen Seiten bevormundet, was wir im Krankheitsfall zu tun haben, nämlich unverzüglich zum Arzt zu gehen und die Eigenverantwortung für uns selbst abzugeben. Dies wird von seiten des Staats maßgeblich unterstützt. Heilpraktiker, Homöopathie, Hebammen sollen aus der Gesellschaft entfernt werden. Dieser Markt darf nur von Ärzten sowie der Pharmaindustrie bedient werden. Hier tun sich mal wieder die „Grünen“ besonders hervor! Sie argumentieren mal wieder mit der Wissenschaft. Heilen darf man nur mit Methoden der modernen Medizinwissenschaft!

    Somit soll uns der Weg der Eigenverantwortung genommen werden. Wir haben gefälligst das zu tun, was uns unsere großen und weisen Politiker vorgeben, zuvorderst die Gutmenschen, die Grünen! Das ist genau auch die Vorlage bei der Coronapandemie. Die Naturheilkunde kennt jede Menge an Möglichkeiten, sich selbst, sein Immunsystem gegen alle möglichen Erreger zu schützen. Davon hören wir kein Wort von der großartigen Politik. Nur die Impfung kann uns aus den Klauen der Pandemie befreien.

    FAZIT

    Die Bevormundung der Bevölkerung in allen Bereichen kommt einer Kulturrevolution gleich. Egal um was es geht, uns wird vorgeschrieben was und wie wir uns in jeder Situation zu verhalten haben.

    HIER WIRD NICHT DAS VIRUS EINGEDÄMMT SONDERN UNSERE INDIVIDUALITÄT!!!

    Wir werden zu Abhängigen erzogen! Wir werden in allem überwacht, kontrolliert und sanktioniert, wenn wir nicht gehorsam sind. GEHORSAM ist angesagt! Wer sich nicht beugt, wird stigmatisiert, entrechtet und wird künftig symbolich den „Judenstern“ tragen. Die Vorbereitungen zu einem Kontrollstaat laufen auf Hochtouren: WIR WERDEN DIE HYGIENEDIKTATUR NICHT WIEDER LOS!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.