AfD: Dümmer geht´ s nimmer

André Poggenburg ist kein begnadeter Redner.

Poggenburg
Bericht lesen: Auf Bild klicken

Das belegt seine Rede vom 3.2.2017 im sächsisch-anhaltinischen Landtag zu Magdeburg eindeutig.

Thema der Debatte: Linksextremismus

Inhaltlich ist das, was André Poggenburg vorbringt, korrekt.

Er beschreibt und belegt die unglaublichen Zuständen, welche die sogenannte Antifa, der schwarze Block und andere Linksextreme immer wieder produzieren, wenn andersdenkende Menschen demonstrieren, Vorträge halten wollen. Auch die vielfältigen Anschläge auf Andersdenkende , ihre Büros und Fahrzeuge sind sein Thema.

Weil der Inhalt fast komplett in Ordnung ist, sollten Sie sich die Rede anschauen.

Weshalb nur fast in Ordnung?

Ganz zum Schluss lässt sich André Poggenburg lächelnd zu einer Bemerkung – „Wucherungen am deutschen Volkskörper“ – hinreißen, die alles andere als klug ist.

Durch diese Dummheit gerät er in´ s Kreuzfeuer der selbsternannten Tugendwächter in Deutschland, auch in der eigenen Partei. Mit 4 Worten zerlegt er alles vorher Gesagte. Ich habe fast den Eindruck, um einer Wette willen. Schauen Sie es sich an.

Das war nun  wirklich nicht nötig.

Denn wie gesagt. Der Mann beschreibt eine Wirklichkeit, die in deutschen Medien praktisch nicht vorkommt. Dabei ist m. E.  im Linksextremismus ein viel größeres Gewalt- und Umsturzpotential zu erkennen, als auf der rechten Seite der unappetitlichen Zeitgenossen.

Als Beleg sehen Sie sich bitte das Video unten an, welches vom verhinderten Vortrag (Thema Gender) der AfD an der Uni Magdeburg hergestellt wurde. Herr Poggenburg erwähnt den Vorfall. Er hat nicht übertrieben:

_____________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.