Guten Morgen, liebe Leser!

Dynamische Quelle

Das MEDIAGNOSE-Corona-Statement

Tagesvorschau
  • Heute, 11:00 Uhr:  „Neue“ Corona-Erkenntnisse – Leider viel zu spät!
  • Heute, 14:00 Uhr:  Impflicht & Ungeimpfte
  • Heute, 17:00 Uhr:  Luisa & die Klima-Uniongründerin bei Lanz plus, plus …

 

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

Deutschland heute, z. B.

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken 

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

4 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. RKI-Wieler, dieser elende Tierarzt, versucht die Öffentlichkeit und sogar Politiker mit falschen Sachangaben (veraltete Grafik der britischen Inzidenzentwicklung) zu täuschen, um seine Idealvorstellung von Lockdowns und Gängelungen wg. Corona durchsetzen zu können (s. ‚Bild‘).
    Die Inzidenz, obwohl inzwischen erwiesenermassen so gut wie irrelevant (wir hier bei ‚mediagnose‘ haben mit als die ersten darauf hingewiesen), soll Mass aller Dinge bei Corona bleiben.

    Wie wir alle wissen, gibt es im Tierreich Instinkte. Auch beim Menschen, auch wenn das zunehmend von pseudowissenschaftlichen Spinnern in Frage gestellt wird. Natürlich haben wir Instinkte!
    Und wir haben auch nicht alle die gleichen Instinkte, genauer gesagt, bei einigen sind gewisse Instinkte verkümmert (bei Linken die der Neugier auf die Welt, wie sie ist), bei anderen ins Gigantische aufgeblasen (bei Linken der Instinkt, sich Phantasievorstellungen der Welt machen zu müssen).
    Bei Wieler und Konsorten (Söder, Merkel, Lauterbach, etc.) ist offenbar der Gängel-Instinkt, oder auch Machtausübungsinstinkt, ausser Kontrolle geraten. Diese Leute geniessen es offensichtlich, die Bevölkerung unter der Knute zu wissen. Vielleicht kommen sie sich dadurch grösser und wichtiger vor. Irgendwie verständlich, wenn man eigentlich nur ein erbärmliches Würstchen ist.
    Was für eine Schande für ein Volk, das sich von solchen Typen am Nasenring durch die Manege ziehen lässt. Andere begehren wenigstens auf.

  2. Wieler ist nun halt mal nur……

    „TIERARTZ“

    Was er aber mit Sicherheit noch ist, wie Merkel, Söder & Co, ein machtgeiler Mensch, der im Moment auch alles ausnutzt.

  3. Unbedingte Leseempfehlung heute: Der neueste Artikel des grossartigen Alexander Wendt auf ‚Publicomag‘, „Im Totalglobalhauptamt spricht man deutsch“. Er fasst die kranke Denke unserer Elite sehr gut zusammen und erklärt damit den irren Einklang von Medienmehrheit und Politik.

    Kernproblem (meine Interpretation): Es gibt nur noch wenige Journalisten wie Wendt, die einfach kritisch nachbohren und recherchieren. Die meisten haben ihren „Plan der Welt“ fertig in der Tasche, bevor sie die erste Zeile schreiben. Zu diesem „Welt-Ersatz“ gehören feste ideologische Bestandteile, an denen nicht gerüttelt wird, die kritik-tabu sind. Und sie ziehen sich als rote Fäden durch fast ALLES, worüber sie schreiben oder Filme machen.

    Wir kennen das doch alle: Egal, ob wir einen Tatort-Krimi, eine Koch-Sendung, eine Reise-Sendung oder eine Sendung über Nahrung und Natur sehen – fast unweigerlich verschiebt sich die Thematik in Richtung „GRÜN“. Es dauert bei jeder Reise-Sendung doch höchstens Minuten, bis ein Öko-Bauer oder – Winzer vorgestellt wird. Oder jemand, der die Überfischung der Meere beklagt.
    Oder jemand, der „faire“, nicht-kapitalistische, Produkte herstellt. Oder es werden angebliche Auswirkungen des Klimawandels herbeifantasiert.

    Deshalb sind diese Sendungen ja heute so eintönig. Es kommt über kurz oder lang immer wieder dieselbe Leier. Genau wie im Kommunismus, wo alles politisch war.
    Da sind wir jetzt wieder angelangt. Es wird totalitär alles mit der giftgrünen Soße zugekleistert und zu einer ungeniessbaren Pampe vermatscht. Sogar in Kindersendungen (es lohnt sich, da mal reinzuhören, damit man sehen kann, wie selbst die Kleinen schon indoktriniert werden).

    Grünland, Grünland über Alles, über alles (sonstige) in der Welt, könnte deren Motto lauten. Wobei „Grünland“ als eine geistige Heimat zu verstehen ist, nicht als eine geographische.

    Die Fakten spielen meist keine Rolle, da das Ergebnis der Betrachtung im vorhinein schon feststeht. Überhaupt: Fakten, kritische Fragen sind was für Ketzer. Für unmoralische Menschen.
    Denn heute zählt nicht mehr das Fressen, wie Brecht mal in seinem schönen Satz der Dreigroschenoper sagte. Heute kommt erst die Moral, dann erst das Fressen.
    Scheinbar, jedenfalls.
    Denn für einige Herrschaften lässt sich mit (Schein-) Moral ganz schön viel Geld verdienen.
    Das reicht schon fürs Sternerestaurant. Wo dann natürlich vegane Steaks gegessen werden. Blutig.

    1. Nachtrag. Sollte jemand nicht wissen, was ‚vegane Steaks‘ sind: Das sind Steaks von Rindern, die sich rein vegetarisch ernährt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.