Grüne aktuell: Ist es Göbbels Schule? Oder Stalins Sprech? Vielleicht auch Maos Bibelspruchgenerator?

Auf jeden Fall wird manipuliert bis zum geht nicht mehr!

Quelle Artikel & PDF* plus PDF*-Leserkommentare

Auszug Leserkommentare:

________

*Weil das Thema außerordentlich wichtig für die Fragestellung „Strom, Gas, Energie “  ist, zitieren wir den Text und einige Kommentare als PDF. Verweise und alle Kommentare der Leserschaft lesen Sie komplett, wenn Sie WELTplus testen/abonnieren.  Wir empfehlen WELTplus ausdrücklich: 30 Tage kostenlos testen.

2 Gedanken zu „Grüne aktuell: Ist es Göbbels Schule? Oder Stalins Sprech? Vielleicht auch Maos Bibelspruchgenerator?“

  1. Heute Morgen las ich den Spruch des Tages: Der Spruch von Karin Göring-Eckard „Die Einschränkungen sind nur der Anfang“, wurde bezeichnet als „Verbalorgasmus“! Besser kann man das nicht auf den Punkt bringen!

    Zitat: Die Grünen widmen sich der finalen Zerrüttung des sozialen Friedens mit Hingabe. Gestern bekam Katrin Göring-Eckart einen mutmaßlichen Verbalorgasmus, als sie voller Inbrunst die grünen Lustworte aussprach, die sie immer schon sagen wollte, wofür bisher aber weder Anlass noch Akzeptanz bestanden hätten (nicht einmal zu Corona-Zeiten, und das will was heißen), die jetzt aber voll im Trend liegen: „DIE EINSCHRÄNKUNGEN SIND NUR DER ANFANG“. Auf gut Deutsch: Jetzt geht’s los. Verbotsrepublik hurra, sozialistischer Verzicht ahoi! Die Zeit der Rationierungen, der Vierjahrespläne und der Volkskommissare für Klima und Energie bricht an! Nieder mit dem verhassten Wohlstand, mit gefährlicher Selbstbestimmung und marktwirtschaftlicher Freiheit! Der Staat ist wieder am Drücker – endlich!

    https://journalistenwatch.com/…ert-habeck-generalstreik/

  2. Die Regenbogenmacher

    Das fragile Wetter in den letzten Julitagen war auch regional sehr unterschiedlich. Im Westen Deutschlands war es sehr different und nicht sonderlich vorhersagbar. Angekündigter Regen fiel aus, dafür brannte die Sonne vom Himmel und die vorhandene Schwüle aktivierte nicht unbedingt den Bewggungsdrang. Unterwegs an einem Nachmittag zogen wir durch die Wiesenbereiche des Bergischen Landes, die nun durch längere Trockenheit eine graugrüne Farbe angenommen haben. Gemähte Wiesen zeigten ihre bräunliche Färbung und es wird Zeit, dass es regnet, keine Sturzbäche sondern einen friedvollen Landregen, der für alles Leben überaus wohltuend wäre.

    Es war zu erkennen, dass sich im Hintergrund eine grauschwarze Wand aufbaute, die einmal Regen, aber noch mehr Gewitter ankündigte. Die Tierwelt reagierte in der Weise, wie man es erwarten kann. Die Vögel kreisten nicht im Wind am Himmel, sondern sie flogen zielstrebig in die Richtung, die für sie Schutz bringen. Die Kühe auf den Wiesen wurden unruhig und brüllten rum. Auch sie brachten sich unter Baumgruppen auf den Wiesen in Sicherheit. Der Wind frischte weiter auf und nun kam die Gewitterfront voll auf uns zu. Erste Blitze fegten durch den Raum, der folgende Donner liess noch auf sich warten, heißt, es ist noch nicht über uns. Wir brachten uns nun ebenfalls zumindestens ins Trockene, nämlich unter einem hervorstehenden Dach eines Wiesenschuppens. Die Temperatur fiel und der Himmel öffnete seine Schleussen, von wegen Landregen, Sturzbäche kamen von oben und wir drückten uns an die Schuppenwand um halbwegs trocken zubleiben. 20 Minuten später, entfernte sich die Wand und es lichtete auf. Sonnenstrahlen zeigten sich und das kleine Wunder des Regenbogens zeigte sich in seiner ganzen Schönheit. Sonnenstrahlen und gleichzeitiger Regen bewirkten die Auflösung in Spektralfarben und wir sahen einen vollständigen Bogen der Schönheit.

    Sofort rührte sich die Natur wieder, die Vögel zeigten sich verstärkt am Himmel und sie gingen auf Mäusejagd, denn auch die Mäuse krochen aus ihren Löchern, aber sicher nicht wegen des Regenbogens, denn auf der Wiese wird es nun für sie gefährlich! Wir machten uns ebenfalls auf den Weg, statt der Schwüle umfing uns nun eine erfrischende Kühle. Die Gewitterwand zog weiter und damit löste sich leider der Regenbogen wieder auf.

    Heute weist man dem Regenbogen das Symbol für Harmonie, Ganzheitlichkeit und Naturschutz zu und sieht ihn als Zeichen der Verbindung zwischen Himmel und Erde an. Im Buch Mose steht, dass der Regenbogen nach der Sintflut als Zeichen des Friedensbundes Gottes mit den Menschen am Himmel erschien, um uns Menschen zu jeder Zeit an diesen Bund zu erinnern.

    Die Beflaggung öffentlicher Gebäude soll Aufbruch, Veränderung und Frieden ausdrücken. Die Bewegung CSD nimmt sich ebenfalls des Regenbogens an, um zu demonstrieren, dass Unterdrückung gleich welcher Art in Gesellschaften nichts zu suchen hat, im Besonderen für Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtlich queere. Sie fordern die Gleichstellung.

    Man sieht, dass Symbolik ein Manipulationswerkzeug ist. Dazu eignet sich der Regenbogen in seiner Spektralauflösung als wäre es ein kleines Wunder. Das Schauspiel Regenbogen erzeugt in seiner Schönheit „Gänsehaut“! Symbolik in sich ist weder „gut“ noch „böse“. Die damit verbundenen Ziele stehen für die gewünschten Bedeutungen. Erinnern wir uns an das Hakenkreuz, welches im Nationalsozialismus eine immense Bedeutung hatte. Was unter dem Hakenkreuz zusammengeführt wurde entlud sich in Holocaust, Judenvernichtung und 3. Weltkrieg.
    Wenn heute öffentliche Gebäude mit der Regenbogenfahne beflaggt werden, will man was dem Bürger sagen? Frieden kann damit ja wohl nicht gemeint sein, wenn man in Konfliktgebiete Waffen sendet und den Krieg finanziell unterstützt. Wer das tut, ist Teil des Krieges! Aufbruch und Veränderung wohin? Kann man der Beflaggung auch nicht entnehmen. Vermutlich ist damit der Abbruch der gegenwärtigen Lebensform gemeint mit der Veränderung des Systems in einen Ökofaschismus!

    Augen auf bei Symbolik und Schönrederei. Das sind keine politischen Konzepte sondern schlicht Ideologie. Mit dieser Ideologie werden wir ins Verderben getrieben, egal ob es um Energie, Inflation, Verarmung und Enteignung geht. Für diese Art von Politik ist die Regenbohnenfahne als allerletztes geeignet. Die Beflaggung spricht für sich!

    https://www.youtube.com/watch?v=9kENJm15zPU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.