Guten Morgen, liebe Leser!

Quelle und Zusatzinfos: Hier klicken

______________________

  • Heute, 11:00 Uhr:   Thierse sollte aus der SPD austreten
  • Heute, 14:00 Uhr:   Die AfD – Stellungnahme
  • Heute, 17:00 Uhr:  Öffnungsschritte in der Übersicht  – Das Chaos droht!

______________________

Zur Stromdatenanalyse: Hier klicken
Inhaltsverzeichnis 2019,2020 & aktuell: Hier klicken

______________________

Zur Corona – Schnellübersicht: Hier klicken

______________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

 ______________________

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

______________________

Die Zeitung des Demokratischen Widerstands: Hier klicken

Großer Artikel mit Interview zum Demokratischen Widerstand: Hier klicken

______________________

Deutschland heute, z. B.

______________________

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken

 _________________________

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

____________________

9 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. Tja, liebe Leute, Julian Reichelt von ‚Bild‘ hat es wirklich auf den Punkt gebracht: die deutsche Regierung kennt ihre Rolle gegenüber dem Volk nicht mehr. Genau so ist es. Die „da oben“ betrachten sich als Herrscher, nicht als auf Zeit gewählte und mit einem Auftrag versehene Dienstleister am Volk.
    Man sprach von der Weimarer Republik von einer „Demokratie ohne Demokraten“. Mittlerweile ist Deutschland – oder sagen wir besser: jenes Land, das VOR der Merkelherrschaft einmal Deutschland war – wieder in diesem Zustand angelangt.
    Wir haben eine Regierung, die sich in abgehobener Hybris als Obrigkeit versteht, wir haben eine Speichellecker-Klasse, die als Mainstream-Journalisten ihr Unwesen treibt und sich so ein wenig in der Macht der Herrschenden sonnt, wir haben Bürger, die grossenteils vollkommen abgestumpft, teilnahms- und widerstandslos alles über sich ergehen lassen, ohne aufzumucken.
    Wir haben Intellektuelle, die sich in ihr privates Schneckenhaus zurückgezogen haben, und sich aus Angst vor öffentlicher Ostrakisierung durch die Speichellecker-Presse nicht trauen, das Maul aufzumachen und die Dinge, die schieflaufen, zu benennen. Wir haben Universitäten, an denen das Recht der freien Meinungsäusserung praktisch inexistent ist. Wir haben zunehmend Institutionen, die politisch einseitig „auf Linie“ gebracht werden (die Polizei in einzelnen Bundesländern, der Verfassungsschutz, die Rundfunkmedien…).
    Und unsere Regierung leistet sich eine Fehlleistung nach der anderen, ohne dass es unter diesen Umständen einen öffentlichen Aufschrei gibt (Reichelt und die mächtige ‚Bild‘ sind ja mehr oder weniger Ausnahmen).
    Ist das „das beste Deutschland, das wir je hatten“, wie Merkel es ausgedrückt hat? ABER SICHER! WENN man es vom Standpunkt der Herrschenden, dieser absolut unfähigen, machtgeilen Mischpoke, aus betrachtet. Sie können ja machen, was sie wollen.
    Die Untertanen zählen ja nicht; die halten das Maul und wählen diese Idioten immer wieder.
    Der Begriff der ‚Dekadenz‘ wird von Historikern nicht mehr gern benutzt. Aber für den Zustand Deutschlands muss man ihn wieder aus der Schublade hervorkramen – es gibt keinen besseren für den Zustand dieses Sauhaufens.

    1. Zum Saustall Deutschland (vor einigen Tagen nannte ich es netter: „Bananenrepublik“ – aber das scheint mir mittlerweile untertrieben) heute das ‚Must Read‘: die Einträge in Klonovskys ‚acta diurna‘ vom 4. März. Wenn man die Mutation Deutschlands von einem gutgeölten, funktionierenden, demokratischen Rechtsstaat zum gegenwärtigen Zustand betrachtet, wird man langsam an Kafkas ‚Die Verwandlung‘ erinnert.

      1. Gerade gelesen: Söders in der ‚Welt‘ („Streit über neuen Öffnungsplan“) zitierte Meinung zu Corona-Inzidenzen. Nachdem eine Speigel-Journalistin gemeint hat, die Inzidenz bleibe der entscheidende Faktor, bestätigt das Söder: Sie sei der entscheidende Frühindikator, sie sei auch gesetzlich „legitimiert“und „justiziabel“. Wir lernen: das Virus hält sich an Gesetz und Recht. Aha.
        Aber vor allem lernen wir: Söder kann nicht logisch denken (bei Spiegel-Journalisten ist das ohnehin normal).
        Wie kann die Variable „Inzidenz“ denn in ihrer Bedeutung unverändert bleiben, wenn immer mehr Leute entweder durch Impfung oder durch vorangegangene Erkrankung mit Corona schon zumindest gegen schwere Verläufe immunisiert sind? Der „Vorrat an potentiellen Opfern“ für Corona wird ja immer geringer.
        Bei fortschreitender Impfung (zuerst bekanntlich die Alten) bleiben ja zunehmend nur jüngere, gegen ernsthafte Coronafolgen relativ unempfindliche Menschen als potentielle Ansteckungsopfer übrig.
        Um es ganz plastisch auf deutsch zu sagen:
        WENN JUNGE MENSCHEN INFIZIERT WERDEN, EGAL IN WELCHER HÄUFIGKEIT (INZIDENZ), DANN KANN UNS DAS WEITGEHEND AM A… VORBEIGEHEN.
        Denn sie erkranken ja nicht ernstlich.
        Und da soll die Inzidenz genau so relevant bleiben wie zu Beginn der Welle?
        Das zeugt von gravierendsten Denk-Defiziten. Aber wir werden ja nun einmal von Idioten regiert.

        1. S E N S A T I O N !!!
          Wir werden gerade Zeuge eines Wunders!

          Der ‚Spiegel‘, ja diese Relotiuspostille, die sich Merkel und ihrer lahmen, mega-unfähigen Regierungsriege stets geradezu hündisch ergeben gezeigt hat, schlagzeilt heute im Leitartikel: „ES REICHT, HERR SPAHN!“
          Und, man glaubt es kaum, nicht nur Spahns Rücktritt wird gefordert, sondern der Autor meint, eigentlich müsste Angela Merkel ebenfalls zurücktreten.
          „Deutschland, das muss man leider sagen, wird derzeit grottenschlecht regiert, von der Bundeskanzlerin, von der Runde der Ministerpräsidenten… , von einigen Ministern, namentlich von Gesundheitsminister Jens Spahn…. Wenn es ganz schlimm kommt, wird Politik zur Farce. Dieser Eindruck drängt sich auf…“. –

          Bitte, liebe Leser, erinnern Sie sich daran: Wir bei ‚mediagnose‘ haben als Erste den Zustand unseres Landes und unserer Regierung in diesem treffenden Sinne analysiert. Wir schreiben hier schon seit Wochen, dass Deutschland zur Bananenrepublik wird, die von Idioten regiert wird, dass wir uns im Aussenbild irgendwo zwischen dem neuen Berliner Flughafen und Schalke04 darstellen.

          Jetzt schreibt sogar der ‚Spiegel‘ von uns ab.

          1. Aus der ‚Welt‘, quasi druckfrisch: Ungarn und Serbien sind die besten „Impfer“ in Europa, mit GB natürlich. In Grossbritannien hat rund ein Drittel der Bürger mindestens eine Dosis erhalten, in Serbien 15%, im EU-Land Ungarn 9%. Ungarn und Serbien geben einen Dreck auf die EU, umgehen deren dümmliche Regelei einfach und genehmigen im Alleingang die russischen und chinesischen Impfstoffe.
            Es fällt auf, dass diese Länder von Personen regiert werden, die ALLESAMT in unserer „Qualitätspresse“ einen denkbar schlechten Ruf haben. Serbiens Vucic sei autoritär und korrupt, Orban natürlich erst recht autoritär und anti-rechtstaatlich, Brexit-Boris ist nach Trump der böse Bube Nr. 2 für die Presse. Und ausgerechnet die handeln am effizientesten in der Krise? Ist das wirklich Zufall?
            Oder könnte es sein, dass weite Teile unserer Mainstream-Presse genau so idiotisch sind wie unsere Regierung, weil das ein und dieselbe linkslastige „juste milieu“-Mischpoke ist, für die Haltung alles ist, und Fakten nichts?

          2. SENSATION, Fortsetzung.
            Siehe ‚Focus‘ von heute. Der erste deutsche Amtsrichter ruft die Bürger dazu auf, sich vor Gericht gegen Bussgelder zu wehren, die wegen der völlig blödsinnigen Corona-Regeln in der Öffentlichkeit in vielen Städten verhängt werden. Richter Thorsten Schleif empfiehlt den Bürgern, vor Gericht zu ziehen, wenn der Staat ihre Freiheiten auf rechtswidrige Weise einschränkt. –

            Was für ein Tag!! Rekapitulieren wir:
            -Erst fordert der ‚Spiegel‘ Spahns Rücktritt, und meint, eigentlich müsste Merkel ebenfalls weg.
            – Dann tritt das Amtsgericht Köln dem Verfassungsschutz auf jene sehr empfindlichen Körperteile, die nur bei Männern vorkommen (in so einem Fall merkt ein Mann, dass sein Geschlecht alles andere als nur ein ’soziales Konstrukt‘ ist).
            – Und dann empfiehlt auch noch ein Amtsrichter, die Bürger sollten sich endlich wehren.

            Das ist schon mal abends ein Fläsch’chen besten Rotspons zur Feier des Tages wert.

          3. Letzte Lautgebung von mir heute, dann habt Ihr vor mir Ruhe. ‚Must Read‘ heute auch noch: Nida-Rümelin-Interview im ‚Focus‘. „Inzidenz als solche ist irrelevant“.
            Der Mann sagt, was ich hier seit ewigen Zeiten schon behaupte und nachzuweisen versuche. Er bringt zusätzlich noch einige interessante Vergleichszahlen, die seine und meine These beweisen.

  2. Säuberungswelle

    Die Beispiele von Georg Nüsslein und Axel Fischer, denen vom Bundestag die Immunität aberkannt wurde, um ihre möglichen Straftaten durch die Staatsanwaltschaft München zu untersuchen, zeigen eins deutlich auf: Wir erleben eine Zeitenwende! Wer aufmuckt wird geschaßt auf welche mögliche Art auch immer. Dass diese beiden Herren mögliche Straftaten begangen haben und dafür zur Rechenschaft gezogen werden ist absolut in Ordnung, das sollte Standard sein! Allerdings kennen wir viele Fälle in dem das nicht erfolgte, sondern ganz im Gegenteil Straftaten zugedeckt und verschleiert werden. Störenfriede wie Nüsslein und Fischer, beide bekannte Gegner der Kanzlerin, werden so behandelt wie man eben behandelt wird, wenn man sich gegen Merkel auflehnt, was einer Majestätsbeleidigung gleichkommt. Besonders deutlich wurde das bei Herrn Fischer, der doch die Frechheit besaß gegen die Verlängerung der „epidemischen Notlage“ zu stimmen. Wer sich gegen Merkel auflehnt wird aussortiert. Egal was bei der Untersuchung durch die Staatsanwaltschaft München herauskommt, Fischer ist politisch erledigt.

    Hier erkennt man wieder die deutliche Handschrift von Leuten, die das „Autoritäre lieben“ und für Basisdemokratie nicht zu haben sind. Diese Vorgehensweise setzt sich immer mehr durch und sorgt für eine Stimmungslage innerhalb der politischen Klasse, die es in sich hat. Es wird beim abhängigen politischen Personal Angst erzeugt, dass bei Fehlverhalten die Karriere abrupt beendet wird. Nur Wohlverhalten gegenüber dem Führungspersonal führt zu persönlichen Erfolgen. Der politische Kampf um Lösungen gehört der Vergangenheit an. Die Wortgeplänkel im Bundestag bei entsprechenden Debatten sind persönliche Selbstdarstellungen und dienen der jeweiligen Ideologie, der Kampf um die beste Lösung ist passe! Hitzig wird es nur noch, wenn der Schlagabtausch gegen die AfD geht. Hier erwachen dann bei den Altparteien alte Kräfte des Kampfgebarens. Und alle sind sie sich einig, die AfD ist zu bekämpfen und zu diffamieren. Die Politiklinie der AfD entspricht nicht der linksgrünen Ideologie, die die Altparteien miteinander verbindet.

    Der Führungsstil nach dem Motto, „des Brot ich eß des Lied ich sing“ ist inzwischen allgegenwärtig. Ob innerhalb der Parteien, ob in den Parlamenten, ob in der Außenwirkung, das farblose Einerlei ist das gängige Verfahren. Außenstehende verlieren die Lust, diesem rüden Politikgeschäft überhaupt noch zu folgen.

    Die Pandemiepolitik ist ein Abklatsch dieses Politikversagens. Wieder wird durch Angst- und Panikmache, in diesem Falle die Bevölkerung, gefügig gemacht. Das gesamte unsinnige exekutive Bevormundungskonzept entspricht der gleichen Machart des oben beschriebenen widerlichen Politikverhaltens. Das ganze Konzept entspricht einer „Merkelideologie“! Das Gefügigmachen ist das Hauptziel und der größte Teil der Bevölkerung nimmt es an und befürwortet selbst die damit verbundene Entrechtung. Die Frechheit der Merkelideologie erreicht ihren Höhepunkt darin, dass unsere gesetzlich verbrieften Grundrechte nicht wieder automatisch inkraft treten, sondern verdient werden müssen, in dem man sich impfen und auch sonst jeden exekutiven „Dreck“ über sich ergehen lassen muß. Diese Umkehrung ist sehr beachtenswert! Sie weist nach, dass Merkel überhaupt nicht gewillt ist, den alten Rechtsszustand wiederherzustellen.

    FAZIT

    Mit dieser Art von Politik wird die Spaltung der Bevölkerung bewußt inkauf genommen. Wer sich nicht beugt, ist in dieser Gesellschaft nicht mehr willkommen. Mit den Werkzeugen der Diffamierung, der Ausgrenzung und Bestrafung wird ein neues politisches Klima geschaffen, das einzig das Ziel eines neuen „Faschismus“ hat. Natürlich wird man die „Formale Demokratie “ aufrechterhalten, jedoch die individuelle Freiheit abschaffen. Gleich ausgerichtet marschieren wir dann in eine neue Zukunft einer linksgrünen Ideologie. Planmäßig ist der BIG RESET umgesetzt worden!

  3. Das DANKESCHÖN der CDU für den Haltungsjournalismus

    Es ist nur noch UNGEHEUERLICH! Altmaiers fragwürdiges 220 Millionen-EURO-Geschenk wirft Fragen über die Pressefreiheit auf. Wer so unverblümt die Presse kauft hat keinerlei Skrupel mehr. Die einseitige Berichterstattung hat hier einen Abschluß gefunden, der den niederen Charakter der Bestechlichkeit inform von Altmaiers Wohlwollen nachweist.

    Ganze Branchen werden mit Berufsverbot belegt und dieser „Clown von einem Wirtschaftsminister“ bezahlt die Presse für die Gewogenheit der Berichterstattung während der Pandemie. In diesem Land ist nichts mehr heilig! Ob Altmaier damit der Presse einen Bärendienst leistet ist auch noch offen. Zu dem Thema wird es im Medienbetrieb „Kriegsstimmung“ geben.

    Große Teile dieser Regierung sind nicht nur unfähig sondern haben den typischen Hang zur Selbstüberschätzung. Während große Teile des Mittelstands in Konkurs gehen, die versprochenen Hilfen nicht oder zu spät erhalten, treibt dieser Minister ein ganz offensichtliches Spiel mit dem Feuer! Hoffentlich verbrennt er sich die Finger und wird dahin geschickt wo er hingehört, ins „Nirwana“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.