Es wird wieder mal über die …

… AfD …

geredet. Da ist zunächst mal das unsägliche Interview mit SPD-Oppermann im Deutschlandfunk.

Interview lesen: Hier klicken

Diese AfD ist eine Partei, die stramm nationalistisch auftritt, die völkisch argumentiert und die sich im Laufe der Zeit immer weiter radikalisiert. Sie muss ernst genommen werden als eine Gefahr für unsere demokratische Entwicklung im Land. Aber wir müssen auch die richtige Methode finden, mit dieser Partei umzugehen.

[…]

Das  [ Die Auswirkungen der Flüchtlingskrise, MEDIAGNOSE] hat die AfD für sich genutzt. Aber sie löst ja nicht die Probleme, sondern sie nimmt diese Ängste auf, um sie zu verschärfen, um den Menschen noch mehr Angst zu machen, und dann leitet sie diese Ängste und diese Stimmung gegen Flüchtlinge, gegen Minderheiten, gegen Menschen, die sich dagegen nicht wehren können. Das ist eine Spaltung unserer Gesellschaft und das dürfen wir nicht zulassen.

Wie schlecht muss es einer SPD gehen, dass dieser Mann solch´  Sprüche ablässt. Er erreicht gleichwohl das Gegenteil. Zum einen wird er mit diesem Interview keinen einzigen AfD-Wähler „zurückholen“. Zum anderen werden immer mehr Menschen erkennen, dass es besser ist, sich mit der AfD, ihrer Arbeit im Bundestag, ihrem Programm zu beschäftigen, als solchen Dummschwätzern zu glauben. Insgesamt wird das Interview der AfD Stimmen bringen.

Die Aachener Nachrichten berichten aktuell über die AfD. Auch da kommt diese  Überheblichkeit der „Gutgedanklichen“ zum Tragen, die den Leser zum Nachdenken veranlasst. Eines jedoch ist wie immer klar:

Was auch immer die AfD sagt, oder tut, ist für unsere Menschen mit Guten Gedanken schlecht. Nicht, weil es schlecht wäre, sondern, weil es von der AfD kommt.
Vergrößern: Hier klicken

In diesem Artikel wird sogar der Wunsch nach besserer Organisation von Terminen negativ belegt. Weil er von der AfD kommt. Anwesenheit von Abgeordneten am Arbeitsplatz „Parlament“ wird polemisiert. Weil AfD-Abgeordnete zahlreicher anwesend sind, als andere Fraktionen.

Auch dieser Bericht ist im Sinne der Gutgedanklichen ganz sicher kontraproduktiv. Die Zahl der AfD-Anhänger wird weiter steigen.

Das ist gut so!

_________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.