Gesellschaft aktuell: Die Amokfahrt von Berlin 2022

Quelle & Artikel

So bedauerlich und schrecklich  die Todesfahrt ist:

Diese Dinge geschehen. Es ist nicht möglich, alle Menschen, die aus geistig-gesundheitlich Gründen womöglich zu solchen Taten fähig sind, vorausschauend dauerhaft einzusperren.

Verwerflich allerdings ist das Ausschlachten einer solchen Tat, wenn der politische Hintergrund vermeintlich stimmt. Bestes Beispiel ist die Tat des ebenfalls psychisch kranken Täters von Hanau. ´Hanau` ist in den Erzählungen des Rassismus der rechtsextremen Gewalt in Deutschland ein Leuchtturm. Tunlichst verschwiegen wird aller meistens, dass der Täter wohl alleine aus seiner krankheitsbedingten kruden Welt handelte. Dass durch die – grauenhafte – Tat also keinerlei wirkliche Gefahr für den demokratischen Staat Deutschland ausging.

Es sei denn, dass immer mehr Repressionen beim „Kampf gegen rechts“ auch harmlose Menschen treffen.

Rotgrüne Extremisten, die linksfaschistische Antifa und andere „Gutmenschen“, die alles andere als Demokratieanhänger sind (Das Gute muss durchgesetzt werden: Egal wie.) werden mental und  finanziell massiv unterstützt. Da schafft sich unsere Demokratie, unser Rechtsstaat auf Dauer selbst ab. Aktueller Hauptakteur: Innenministerin Faeser, die mit ihren ´Truppen` keine Gelegenheit auslässt, um den Kampf gegen rechts, gegen Querdenker und andere nicht genehme Gruppen (Islamanhänger gehören nicht dazu!) voranzutreiben.

Blogbetreiber Rüdiger Stobbe: Natürlich bin ich rechts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.