220.000.000 € Pressesubvention futsch – Ein guter Tag für die Pressefreiheit!

Für die Verlegerverbände ist es ein Schock:

Quelle Grün-kursiver Text & kompletter Artikel

Die lang erwartete Presseförderung des Bundes, die sich auf 220 Millionen Euro belaufen sollte, fällt aus. Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Pläne kurz vor der Vollendung begraben. „Nach intensiver Prüfung der verfassungs-, haushalts- und beihilferechtlichen Umstände und nach sorgfältiger Abwägung aller betroffenen Interessen“ habe man entschieden, „das Programm zur Förderung der digitalen Transformation des Verlagswesens nicht weiterzuverfolgen“, teilte das Ministerium knapp mit.

Mehr

Ein Gedanke zu „220.000.000 € Pressesubvention futsch – Ein guter Tag für die Pressefreiheit!“

  1. Das ist ein guter Tag für die Pressefreiheit. Nun können doch die netten Damen und Herren mal wieder unvoreingenommen das schreiben was anliegt und nicht das was Merkeldeutschland als Narrativ vorgibt! Insgesamt sollte man auch mal die kfm. Kreativität ankurbeln und sich von Dritten frei machen.
    Nur wenn man wirtschaftlich unabhängig ist, ist man in der Lage einen guten Job zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.