Werner Bläser, unser Mann in der Schweiz, meint …

Liebe Leute, in Deutschland …

ihr habt eine Inzidenz von rund 150. Und Neu-Infektionen aktuell so etwas über 20.000.  In Eurer Hauptstadt bricht Panik aus.

Es wird nach dem Total-Lockdown, der Notbremse gerufen.

Jetzt stellt Euch mal ein kleines Land vor.

Mit einem Zehntel der deutschen Bevölkerungszahl.  Dieses Land hat eine Inzidenz von 174 (was gar nicht leicht zu eruieren ist, denn dort geben sie auf diese sehr unzuverlässige Zahl nicht viel).

Und am Tag auch so etwa 2200 Neu-Infektionen – was ja anteilmässig ungefähr dasselbe wie im grösseren Deutschland ist, eher mehr. Die Impfquote ist auch etwa dieselbe.

Die Auslastung der Krankenhäuser ist nur leicht niedriger als in Deutschland – aber Deutschland hat noch eine riesige Notfall-Reserve an Intensivbetten, viel, viel mehr pro Kopf als das kleine Land.

Was macht dieses kleine Land??

Es ruft nicht etwa nach Verschärfungen der Anti-Coronamassnahmen.  IM GEGENTEIL !

Schon seit 1. März sind in diesem Land alle Geschäfte offen. Diese Woche werden sogar WEITERE  LOCKERUNGEN kommen. Die Aussengastronomie wird aufmachen.

Ihr glaubt, ich fantasiere?  

Nein. Ich beschreibe nur das, was in der Schweiz passiert. Dort hat man nicht einen einzigen Gaga-Indikator wie die Inzidenz (in der Schweiz hat man den Zusammenhang zwischen Testhäufigkeit und dieser Zahl begriffen!), sondern gleich mehrere Grössen, die die Corona-Lage darstellen. Wenn alle Indikatoren auf ‚Rot‘ stehen, dann greift kein Automatismus, sondern man schaut erst mal, was dann zu tun ist.

In dem kleinen Land hat man begriffen, dass es egal ist, wie viele Leute das Virus täglich neu bekommen.  Es ist egal, solange die Krankenhäuser nicht überfüllt sind (was nicht der Fall ist), und solange die Sterbezahlen nicht merklich steigen (was nicht der Fall ist).

Man hat herausgefunden, dass die angeblich so tödliche Britenmutation (die in der Schweiz fast 100% der Fälle ausmacht) auch nicht viel schlimmer ist als das ursprüngliche Virus – und dass alle diese deutschen Alarmrufe nur purer Bullshit sind.

Warum ist es in der Schweiz ganz anders als in Deutschland?

Ganz einfach: In der Schweiz regieren zwar auch nicht unbedingt Genies, aber normale Menschen.

IN DEUTSCHLAND REGIEREN IDIOTEN. 

Das ist der einzige Unterschied.

Der Weg der Schweiz bei WELTplus

2 Gedanken zu „Werner Bläser, unser Mann in der Schweiz, meint …“

  1. In der Schweiz stört sich kaum eine an einer Inzidenz von jetzt ca. 172. Auf den heutigen Tag wird weiter gelockert. Ich werde gleich auf eine Restaurantterrasse gehen, die Sonne geniessen und ein Gläschen Johannisberger oder Dôle trinken. Das geht hier seit heute.
    Aufgrund der Massentests hat die schweizer Regierung mittlerweile aufgehört, nach Inzidenz oder Positivitätsrate die Lage zu beurteilen. Die denken einfach logisch. Ist eben das Land der Banken. Man kann zu denen stehen, wie man will, aber sie rechnen ganz nüchtern. –

    Anderes Thema. Söder hat wohl fertig. Heute Abend wird man wohl Laschi endgültig zum Kanzlerkandidaten küren. Begeisternd ist das nicht, aber vielleicht das kleinere Übel. Söder ist ein machtgeiler Opportunist, der jeden grünen Mist aufzuschaufeln bereit ist, wenn er sich vom Zeitgeist eine zusätzliche Wählerstimme verspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.