Heutige Demo in Berlin rechtskräftig erlaubt!

Quelle & Artikel lesen: Hier klicken

_____________________

Eröffnung*

Der Deutsche Infektionsschutzfunk** interviewt aus diesem Anlass Beatrix von Storch in der üblich unverschämten Art. Leider zeigt Frau von Storch keine klare Kante gegen die Maskenpflicht, sondern stottert nur rum. Schade. Das Interview:

_____________________

*Quelle: Hier klicken

**Das Interview fand am 29.8.2020 um 7:20 in den Informationen am Morgen des Deutschlandfunks statt.

_____________________

3 Gedanken zu „Heutige Demo in Berlin rechtskräftig erlaubt!“

  1. Ja, das ist mir auch aufgefallen, daß von Storch beim Thema Masken tragen merkwürdig unklar blieb. Warum nur? Bestens hätte sie Schweden nennen können, wo es keinerlei Maskenzwang gibt.

    Aber erfreulich ist doch, daß Justitia sich als würdig für einen freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat erwiesen hat! Die Geisel-Bande um den Innensenator müßte komplett zurücktreten!

    Last not least: Vorsicht ist weiterhin geboten! Bestimmt haben die Corona-Politiker noch einige schmutzige Tricks auf Lager …

  2. Das schleimige Machtspiel des Herrn Geisel,

    nun glaubt doch dieser nette Herr Geisel, dass er und nur er, den Kampf gegen „das niedere Volk“ gewonnen hat. Er ließ wieder mal die Demo auflösen! Wer da was anderes erwartet hat, versteht nicht den Anspruch eines alten SED-Vertreters. Wie vernommen, war er wohl mal in seiner Drangzeit der Partei hörig und als Techniker im Telekommunikationsbereich tätig! Wie wird denn so einer Innensenator? Mich wundert da gar nichts mehr, denn auch die höchste Chefin, Frau Merkel, war wohl auch nicht im Widerstand gegen das SED-Regime tätig. Diese Damen und Herren haben ein ganz „verkrampftes“ Verhältnis zur Demokratie. Freiheit ist in ihren Augen das, was sie aus ihrer Laune heraus, Dritten zugestehen. Bei der Vergangenheit im herrlichen „DDR-Staat“ ist das auch absolut nachvollziehbar. Wie kann man auch nur demonstrieren, wo doch Merkel & Co soviel nachgegeben haben, und wir kaum noch unter den Corona-Maßnahmen zu leiden haben. Aber, wenn ihr das nicht schätzt,

    GIBT ES DEN NÄCHSTEN Lockdown,

    so unsere gütige Mutti Merkel. MM, dass erinnert mich doch an ein hervorragendes Weingut in Eltville! Um nicht immer Frau von und zu sagen zu müssen, verwende ich ab sofort das Synonym „MM“!

    Zurück zum Machtrausch dieser angeblichen „Demokraten“! Wie schon vorgetragen, haben sie am 1.8 von dem Querdenkerzusammenschluß eine schallende Ohrfeige erhalten. Das vergessen solche Polithengste nie! In voller „Geistiger Umnachtung“ haben sie nun nach Ihrem Demoverbot die Antwort erhalten, die doppelt schmerzt. Anscheinend sind sie nicht in der Lage, die Judikative zu beherrschen. Beim VV-Gericht, sowie beim OVV-Gericht haben sie die „Watsche“ erhalten, die sie verdienen. Die Demo wurde zugelassen! Selbst die Maskenpflicht wurde nicht angeordnet. Lediglich Abstandsregelungen wurden als Bedingung genannt. Auch durfte bei Mißachtung der Abstandsregelung nicht die Demo aufgelöst werden, sondern die Ordnungsbehörden wurden von seitens des Gericht dazu angehalten, erst auf die Demo einzuwirken um die Abstandsregelung umzusetzen. Soweit man das im Livestream erkennen konnte, wurden diese Maßnahmen auch umgesetzt. Lediglich der „Herrscher von Berlin“ mußte aus seinem „kleinen Denken“ heraus, die Demo mit vermutlich schadenfeinigen Gründen abblasen. Das ist immer

    DER LOGISCHE SCHLUß

    des Politpersonals mit niederen Instinkten. Jetzt konnte er seinen „Rachegelüsten“ freien Lauf lassen und kann sich nun im internen Kreis feiern lassen. Die „Rechtlich Öffentlichen“ werden ihn dann noch als „Held“ hochleben lassen, da er ja das ganze „Unwerte Gedöns an Demonstranten“ in die Schranken verwiesen hat, die Ihnen als „Niedere Bürger“ zustehen.

    Super gemacht, Herr Giesel! Von der höchsten Chefin „MM“ wird es eine Belobigung geben und die nächste Beförderung ist in Sicht.

    Wir, das Volk, befördern sie in den Ruhestand mit einer Einfachfahrkarte, ohne die Möglichkeit der Rückkehr. Was Sie und Ihresgleichen angerichtet haben, ist nicht wieder gutzumachen. Es wird keine Ruhe geben. Mit solchen Aktionen fordern sie den Wiederstand förmlich heraus. Sie und Ihresgleichen haben nachgewiesen, dass sie nicht nur unfahig, sondern auch potentieller Machpolitiker mit ganz üblen Geruch sind. Das wird erkannt, sie sind untragbar und werden geschasst, worauf sie sich verlassen können. Nicht, dass uns daran gelegen wäre, denn eigentlich sind sie für uns gar nicht sichbar,

    SIE POLITISCHER AFFE!!!

  3. Kleine, ungewöhnliche Nabelschau, Demo Berlin

    CORONALEUGNER

    Fast jegliche Nachricht oder politische Äußerung beginnt mit den Worten: Coronaleugner demonstrieren am 29.8. in Berlin……
    Dem müssen wir doch mal nachgehen! Corona, das Wort, was ist das denn eigentlich? Das Wort „Corona“ ist als Alleinstellungsmerkmal ohne Aussage. Von der Wissenschaft hören wir, daß es eine Virenfamilie „Corona“ gibt. Diese sind vermutlich schon immer existent bei Tier und Mensch. Insofern muß man dem Wort „Corona“ keine besondere Aufmerksamkeit schenken. Das sind Viren, Punkt!

    Bei dem Wort Leugner sieht es dagegen schon ganz anders aus. Wir erinnern uns an die Bibel, wo das Wort Leugner schon eine gewisse Bedeutung erlangte, denn Petrus leugnete gleich 3 mal, daß er Jesus kenne. In der heutigen Zeit wird Leugner fast immer im Zusammenhang mit dem Wort „Holocaust“ in Verbindung gebracht, nämlich den Holocaustleugner!

    Was wollen uns Politik und Medien mit dem Wort „Coronaleugner“ einimpfen? Genaugenommen ist das Wort „Coronaleugner“ vollkommen neutral und sagt so gut wie nichts aus. Das Virus Sars.Cov 2 aus der Coronafamilie wurde bekannt als Auslöser der Krankheit COVID 19. Übrigens ist das Virus nach den Koch´schen Postulaten immer noch nicht nachgewiesen und somit wissenschaftlich nicht evident. Sind Coronaleugner jetzt alles Wissenschaftler, weil sie dies Faktum vortragen?

    WIR ERKENNEN, DASS POLITIK UND MEDIEN EIN BÖSES MANIPULATIVES SPIEL TREIBEN!

    Sie setzen nämlich in der Öffentlichkeit bewußt das Wort Coronaleugner ein, indem sie vorgaukeln , daß Coronaleugner gleichzusetzen ist mit Holocaustleugnern! Da haben wir sie wieder, die Diffamierung.

    POLITISCHE GLEICHUNGEN SIND IM ERGEBNIS IMMER UNGLEICH!!!

    Wir erinnern uns noch an die herrlichen Rassen-Demos in Berlin und anderen Großstädten in diesem Sommer. Es herrschte fröhliche Ausgelassenheit , es waren Feste! Trotz Hygieneverordnungen hielt man weder Abstand ein, noch trug man Mundschutz. Es wurde gesungen, getanzt und man war unter Gleichgesinnten, die sich und die Welt feierten wegen Ihrer Überzeugung, dass Rassismus unwürdig und nicht in diese Welt gehört. Mit strahlenden Augen sahen Medien und Politik zu und waren sich einig in der Verurteilung des Rassismus. Dem ist auch nichts hinzuzufügen!

    Gleichzeitig gab es schon die Demos der „CORONALEUGNER“ in Stuttgart und anderen Städten. Diese Demos wurden äußerst kritisch gesehen. Da erinnerte man sich wieder an die Hygieneregeln und stellte knallharte Bedingungen, wie eine solche Demo abzulaufen hat. Es wurden Plätze zugewiesen, wo man demonstrieren durfte, die Anzahl der Teilnehmer wurde begrenzt und immer waren Polizei und Ordnungsamt zugegen um zu prüfen bzw. die Demo zu beenden. Musik, Tanz u.a. bei den Rassismusdemos üblichen Feierreien waren hier strikt untersagt. Von Politik und Medien wurden diese Demos „verteufelt“, da unerwünscht weil regierungskritisch!

    Jetzt könnte man sagen, das ist menschlich! Wer mag schon Kritik! Also weg mit diesen unnützen Demos, die die glorreiche Politik in Coronazeiten verteufeln.

    Erst gestern wieder wurden von den Medien die verbotenen Demos in Weißrußland begeistert von den Moderatoren begrüßt, nach dem Motto „das Lukaschenkoregime“ muß weg.

    FAZIT

    Täuscht mich meine Wahrnehmung, indem ich behaupte, dass diese Medien und diese Politiker nicht das „Schwarze“ unter ihren Fingernägeln wert sind! Wie unterscheidet sich diese Politik mit der Politik der „DDR“ und anderen autokratischen Regierungen. Ich kann da keinen Unterschied feststellen. Noch leben wir in einer Demokratie der „Gewaltenteilung“! Wir können dankbar sein, dass unsere „Judikative“ funktioniert, und zwar nach unseren alten Regeln und der gegebenen Verfassung. Das und nur das unterscheidet uns von den autokratischen Staaten. Wie unsere Legislative funktioniert haben wir bei den Gesetzesänderungen des Infektionsschutzes schmerzhaft erfahren. Sie haben damit schlicht ein „Ermächtigungsgesetz“ geschaffen, in dem sie nach Belieben schalten und walten. Dies ist noch bis 31.3. festgeschrieben. Wenn wir danach eine Verlängerung erleben, wissen wir was die Stunde geschlagen hat. Dann bekommen wir das, was wir verdienen, eine

    „DAUERHAFTE DIKTATUR“

    Wir haben es in unsere Hand, das zu verhindern!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.