Claudia Roth und der Hass

Zum Thema Hass habe ich schon einiges geschrieben: Hier klicken

Claudia Roth meint den Hass bei der AfD zu finden:

Bericht und grün-kursives Zitat lesen: Hier klicken

Zwar seien die Tausenden Drohungen schlimm. „Viel schlimmer aber ist der Angriff auf unsere parlamentarische Demokratie, der mit dem Gebaren der AfD einhergeht.“ Sie ist der Überzeugung: „Diese Partei will unsere Gesellschaft grundlegend verändern, und damit schadet sie uns.“ Wenn der Mord an der 14-jährigen Susanna F. „unter Vortäuschung von Pietät und Anstand missbraucht wird, um gegen Politiker*innen und Geflüchtete zu hetzen, sprengt das jede Grenze des respektvollen Miteinanders“.

Gemeint ist die Schweigeminute, die von Thomas Seitz von der AfD in seiner Redezeit initiiert hat. Einfach so. Gegen jede Geschäftsordnung.

Was das nun mit Hass zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

Allerdings weiß ich, dass Claudia Roth schon in einer Demo mitgegangen ist, wo ein Plakat mit der Aufschrift

Deutschland, du mieses Stück Scheiße. Deutschland verrecke!

mitgeführt wurde. Getan wurde dagegen nichts. Auch nicht von Frau Roth.

Ich weiß, dass Claudia Roth selber mal eine Gedenkminutefür ertrunkene Flüchtlingeim Bundestag außerhalb jeder Geschäftsordnung abgehalten hat, das hat sie wohl vergessen.

Nein, sie darf das. Sie ist doch eine Gute, oder?

Ich weiß, wie sie in der Münchener Runde eindrucksvoll bewiesen hat, dass sie vom Grundgesetz in Sachen Asyl, wenn überhaupt,  nur wenig – dafür aber falsche – Ahnung (siehe ab Minute 2:25) hat.

Unsere Claudia Roth, ein echter Anker der Demokratie.

_____________________________________

Das Alles rechtfertigt allerdings keinerlei Hass – in welcher Form auch immer – gegen die Frau. Meine Reaktion oben auf die „Taten und Ansichten“ die Frau Roth verzapft, ist viel wirkungsvoller.

Leider ist bei vielen Menschen ein TEE  (TransEuropaExpress) durch die Kinderstube gefahren. Sie können nur Hass.

Egal ob rechts oder links.

_____________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.