AfD klagt

Endlich und zu Recht.

AfD klagt
Bericht lesen: Auf Text klicken

Es ist an der Zeit, sich gegen Anwürfe und Hetze zu wehren.

Richter, Staatsanwälte aber auch Polizisten sind offenbar in der AfD engagiert.

Nicht weil sie „rechts“ wären.

Weil sie tagtäglich hautnah erleben, was sich in Deutschland abspielt. 

___________________________________________

Kiez und kneipe
Ausnahme lesen: Auf Bild klicken

In diesem Zusammenhang möchte ich wieder mal auf die permanenten Bedrohungen von Medien und Gastronomen, wenn sie sich mit der AfD „einlassen“, durch so genannte „Antifaschisten“ aufmerksam machen.

Es handelt sich um einen unerträglichen Zustand, der einer Demokratie unwürdig ist.

Man wird an die schlimmsten Zeiten Deutschlands erinnert, als braune Horden alle die einschüchterten bis hin zum blanken Terror, die sich nicht zum nazistischen Zeitgeist konform verhielten oder gar die „falsche“ Herkunft hatten, einer Untermenschenrasse angehörten. Und natürlich die terrorisierten, die diesen „Abschaum“ unterstützten. Wie z. B. Presse, Gastronomie, Vermieter aber auch nonkonforme Kirchenleute. Und sei es auch nur das zur Verfügung stellen eines Versammlungsraumes, das Gewähren eines Interviews, das Bereitstellen von Wohnraum.

Wo bleibt der Aufschrei der Medien, der Politik?
Er bleibt aus.

Armselig ist das! 

_________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.