Mossul

Seit Oktober „befreit“ der Westen …

die irakische Millionenstadt Stadt Mossul vom IS.

Man hört wenig.

Wahrscheinlich, weil sich  dasselbe Drama abspielt, welches Baschar – al – Assad und seine Alliierten Russland und Iran in Aleppo erleben mussten.

Geländegewinne können nur mit hohen Verlusten in  der Zivilbevölkerung erreicht werden. Das ist nie schön.

´ Beruhigend ` …

… ist, dass der Westen das Gute verkörpert. Ganz im Gegensatz zum rechtmäßigen Präsidenten Assad aus Syrien. Dessen tote Zivilisten bei der „Befreiung“ Aleppos sind pfui.

Die des Westens sind halt Pech. Wobei es einem Menschen generell egal sein dürfte, von wem er getötet oder verletzt wird. 

Mossul 1

__________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.