Deutschland & Gesellschaft aktuell: Ich bin raus, …

… weil kritisches Denken und friedliche Demonstrationen 

… immer mehr in die rechte Ecke gerückt werden und faktisch nicht mehr gefragt sind. . 

Der Staat und seine – meine Meinung – dummbatzigen* Protagonisten plus Helfershelfer in Medien und Gesellschaft delegitimieren sich selbst.

Da braucht es keine besonderen Delegitimierer.

________

Das Deutschland, das ich bis 2015 noch gegenüber jedem, der es wissen wollte, als GOLD bezeichnet habe, gibt es nicht mehr. Das Land ist schnurstracks auf dem Weg in eine MultiKultiDDR.

Ich könnte heulen.**

Quelle & Artikel

________

*Meine Meinung plus Begründung

Weitere Tichy-Artikel vom 6.8.2022

**Ich werde – statt zu heulen – mit allen mir zur Verfügung stehenden legalen Mitteln kämpfen. Als „Rechter, Nazi, Rassist, Sexist, … phober usw. (Ironie off)“, als Querdenker, als Demokrat, als mündiger Bürger, als ein Mensch, der die Achtung vor sich selbst nicht verlieren möchte. Ich werde gegen den immer weiter um sich greifenden polit-ideologischen Schwachsinn anschreiben, an Demonstrationen und Spaziergängen teilnehmen und mit ´staatstreuen` Bürgern friedlich diskutieren. So dies denn möglich ist.  

Zu meiner Person

4 Gedanken zu „Deutschland & Gesellschaft aktuell: Ich bin raus, …“

  1. Völlig losgelöst ……..

    Die Zeichen mehren sich, dass politische Ziele wie Klima, Corona, Krieg und Versorgung auf allen Ebenen den Widerstand der Bürger hervorrufen. Der Propagandastaat tritt dem schon mal mit Weitsicht und Intellektualität und vor allem mit getarnten Massnahmen entgegen. Wenn solche Gefahren im Anmarsch sind, sollte man erwarten, dass sich die hehren Köpfe dieses Staates zusammentun und mit effektiven Massnahmen den Mängeln entgegentreten.

    Solche edlen Gedanken können wir uns schlicht sparen. Ihre ausgemachten Ziele liegen nicht darin, Milderung der Notstände zu erwirken, sie errichten lieber „potemkinsche Dörfer“ mit ihrem politischen Scharfsinn. Ein ganz besonderes Lob verdient sich die vermutlich linksradikale Innenministerin Nancy Faeser. Ihr Erfindungsgeist ist bemerkenswert. Um schon mal kommenden Aufständen den Wind aus den Segeln zu nehmen, geht sie in den Status Angriff über (nichts Neues im linken Parteienspektrum) und generiert neue Sprechhülsen, die man sehr, sehr ernst nehmen sollte. DELEGITIMIERUNG DES STAATES lautet der Zauberspuch!

    Übersetzt bedeutet es laut verfassungsschutzgemäßen Statements:
    Verschiedene Akteure instrumentalisieren das Protestgeschehen gegen Coronaschutzmaßnahmen, um LOSGELÖST von jeder sachbezogenen Kritik eine tatsächlich verfassungsfeindliche Agenda zu verfolgen.

    Wenn wir dann also im Winter ohne Energie, ohne Nahrungsmittel mit inflationsbedingtem Restgeld dagegen protestieren, ist das eine verfassungsfeindliche Agenda. Gut gemacht Frau Faeser, denn jetzt kommt die Methode: Knüppel aus dem Sack! Man instrumentalisiert vorsorglich schon mal das Militär, stellt eine neue Truppe um den Generalmajor Breuer, bekannt geworden als Impfgeneralisissimus, um den Heimatschutz neu zu strukturieren. Klar bin ich für Heimatschutz in jeglicher Form, denn alles was schützenswert ist, muss richtigerweise geschützt werden. Es gibt nach Art. 35 GG die Ausnahme, dass bei Naturkatasthrophen das Militär auf Anfrage der Polizei unterstützen darf.

    Es steht vollkommen außer Frage, dass Massenaufstände dem Rang einer Naturkatastrophe gleichkommen, denn es ist eine Katasthrophe, wenn sich Bürger gegen die eigene Regierung stellen und protestieren, zumindest für die „Legitimierten“ dieses Landes, oder besser des „Reiches“! Klar, dass dann der Polizei durch den Heimatschutz geholfen werden muss, diese Gefahren abzuwenden.
    Bevor es soweit kommt, sind diese Induvidien schon mal vorsorglich vom Verfassungsschutz zu beobachten. Sieh an, jetzt hilft der Staat auch noch, indem er neue Arbeitsplätze schafft, denn die werden sie brauchen im Herbst und Winter, die Helfershelfer, die den Verfassungsschutz tatkräftig unterstützen.

    Man ist also gut vorbereitet auf die Übeltäter aus rechten Ecken: Nazis, Coronaleugner, Klimaleugner und was es sonst noch für rechtes Gesocks gibt. Die möglichen Auseinandersetzungen werden dann wieder den friedlichen Rahmen schaffen, den diese Regierung verdient hat und mit einer Bevölkerung, vorsorglich ausgestattet mit „Nasenmundschutz“ und solidarischer Haltung gegeüber den „Legitimierten“ dieses demokratischen Vorzeigestaates.

    FAZIT

    Wir werden uns darauf einrichten müssen, dass nicht die dringenden Probleme des Landes gelöst werden, sondern die Probleme mit dem rechten Rand. Und das ist gut so, denn diese Umstände, sprich Energieknappheit, Inflation, weniger Arbeitsplätze etc. etc. sind der Beginn der neuen Zeit, in der wir nichts mehr besitzen werden aber glücklich sind. Und glücklich wollen wir doch sein, ODER?
    Diese Regierung ist völlig LOSGELÖST von allem was Bürgerlichkeit, Familie, Eigentum und Rechtsstaat anbelangt, sie strukturieren die neue Welt nach ihrer herrlichen Ideologie!

    https://www.youtube.com/watch?v=Q_iW4AgFxsI (völlig losgelöst)

  2. Nancy, die Außerirdische!

    Wieder einmal ist Nancy Faeser ein Goldschätzchen der besonderen Art. was sinngebendes eingefallen. Ihr außerordentlicher Vorschlag, freiwillige Helfer bei Feuerwehr und sozialen Einrichtungen ein Jahr früher in Rente zu schicken, zeigt wie groß ihr Herz ist. Bezahlen muss das dann aber die Versichertngmeinschaft! Sie ist ein fach zum „Liebhaben“! Allerdings wundert mich, dass sie nicht angeregt hat AfD-Mitglieder und Rääächte“ aus der Rentenversicherung auszuschließen! Tja Frau Faeser, diese Anregung sollten sie unbedingt mitnehmen, wäre doch ganz in ihrem Sinne, oder?

    1. Anzeige gegen Nancy Faeser! Rechtswidrige Drohungen zur Verhinderung von Protesten?

      Bundesinnenministerin Nancy Faeser sorgte mit ihren Äußerungen hinsichtlich möglicher Massenproteste gegen die Preisexplosionen für einige Empörung: Ihre Behauptungen, dass entsprechende Demonstrationen von sogenannten “Rechtsextremen” unterwandert würden, sollten scheinbar als Abschreckung dienen, damit Bürger gar nicht erst auf die Straße gehen. Für den Chefredakteur des Online-Portals Deutschland-Kurier ist das Nötigung: Er erstattete Anzeige gegen Faeser. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat nun ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet. Dem Mainstream ist das keine Meldung wert.

      Der Deutschland-Kurier berichtete am 9. August:

      Die Staatsanwaltschaft Berlin hat gegen Bundesinnenministerin Nancy Faeser ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung im Amt eingeleitet. Hintergrund sind möglicherweise rechtswidrige Äußerungen der SPD-Politikerin mit Blick auf ein mögliches Protestgeschehen im Herbst und Winter gegen die hohe Inflation und die explodierenden Energiepreise. Der Chefredakteur des Online-Portals Deutschland-Kurier, David Bendels, hatte Faeser zuvor angezeigt.

      Wie Bendels mitteilte, richtet sich seine Strafanzeige gegen Faeser in deren amtlicher Eigenschaft als Bundesministerin des Innern und für Heimat. Die Anschuldigung lautet dem Chefredakteur des Deutschland-Kuriers zufolge auf Nötigung gemäß § 240 des Strafgesetzbuches (StGB). Der offensichtliche Missbrauch der Amtsstellung durch die Beschuldigte komme erschwerend hinzu.

      Bendels wirft Faeser konkret vor, sie habe sich mit ihren öffentlichen Warnungen in Bezug auf mögliche Proteste insoweit strafbar gemacht, als die Innenministerin zu einer Unterlassung gemäß §240 StGB Absatz 1 genötigt habe, indem Bürger durch Androhungen, massive Einschüchterung und Verunglimpfungen von ihrem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit abgehalten werden sollten, etwa, um gegen die hohe Inflation und die explodierenden Energiepreise zu protestieren. Bendels wies darauf hin, dass auch der Versuch strafbar sei.

      https://report24.news/anzeige-…rhinderung-von-protesten/

      Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.