In eigener Sache

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

der Politikblog MEDIAGNOSE ist vollkommen werbefrei. Es existiert keinerlei Gewinnerzielungsabsicht. Relevante Sachverhalte werden ausgewählt und von mir kritisch gewürdigt. Ich äußere meine Meinung und begründe sie. Viele Leute werden andere Meinungen haben bzw. anderer Meinung sein als ich. Das ist selbstverständlich und gut. Nur so funktioniert Demokratie, gibt es Pluralismus.

Meine Beiträge sind immer höflich, sachlich und in aller Regel gut begründet. Manchmal ironisch, bissig oder auch zynisch, da vor allem in Bezug auf Institutionen. Aber: Hasstiraden, Beleidigungen oder ähnliches werden Sie im Blog nicht finden. Sollten Sie anderer Meinung sein, nutzen Sie die Kommentarfunktion. Nutzen Sie diese aber auch bei Zustimmung, zur Ergänzung.

Es gibt  unter jedem Beitrag eine kleine Leiste mit Knöpfchen Buttonleiste zu diversen Netzwerken/zum E-Mailprogramm, mit deren Hilfe der Beitrag unkompliziert mit anderen Nutzern geteilt werden kann. Bitte machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch und tragen Sie zur Verbreitung von Meinung bei.

Vielen Dank und beste Grüße aus Aachen

Rüdiger Stobbe, Jahrgang 1954

Seit 1975 mit der gleichen Frau, Marita Stobbe, verheiratet; eine Tochter, zwei Enkelkinder

2 Jahre Bundeswehr, Lt. d.R.

1999 Verweigerung des Kriegsdienstes aus Protest gegen die Aufgabe der Verteidigungsdoktrin durch die Bundesregierung und der Teilnahme der Bundeswehr an den Natoeinsätzen gegen die Bundesrepublik Jugoslawien ohne UN-Mandat.

Staatsexamen Sozialwissenschaften & Germanistik TH Aachen 1983

1984 bis 2014 in der Versicherungswirtschaft, die letzten 17 Jahre als selbständiger Versicherungsmakler tätig. Mit Vollendung des 60. Lebensjahres Aufgabe der geschäftlichen Aktivitäten.

Anfang 2016 Gründung des Politikblogs MEDIAGNOSE. Bereits seit 2008 habe ich regelmäßig via Leserbrief zu Fragestellungen des politischen und wirtschaftlichen Lebens Stellung bezogen. Der Blog ermöglicht die bessere Verbreitung und Systematisierung von Meinung. Sie bleibt jederzeit abrufbar und kann nach Kategorien abgerufen werden. So wird Kontinuität erzielt und auch für Dritte nachprüfbar.

4 Gedanken zu „In eigener Sache“

  1. Von Rüdiger zu Rüdiger:

    Ihre einleitenden Gedanken zu den Absichten des Blogs und Ihre autobiiografischen Schnipsel hinterlassen in ihrer Offenherzig direkten
    Rede bei mir einen sympathischen Eindruck .

  2. Es tut immer wieder gut und ist Balsam für die vom Mainstream gefolterte Seele, wenn man auf Gleichgesinnte trifft. Vielen Dank für Ihr Engagement. HJW

  3. Sehr geehrter Herr Stobbe,

    danke für den toll geführten Blog. Es ist eine echte Freude über die Energiewende zu lesen und dank der Quellen auch Ihre Rückschlüsse nachvollziehen zu können.

    Bitte weiter so.
    Grüße aus Neuruppin,
    Arnd Heymann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.