Die Ukraine-Propaganda im ÖRR ist unerträglich.

Schwere Vorwürfe gegen Deutschland …

… erhob der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba am Sonntag bei Anne Will und forderte härtere Sanktionen gegen Russland. Doch ein Stopp der Energie-Importe aus Russland würde nach Ansicht von Wirtschaftsminister Habeck Deutschland in die Armut stürzen. …

Quelle Zitat & kompletter Artikel mit allen Verweisen/Kommentaren

… „Wir dürfen auf keinen Fall Putin und Russland den Triumph geben, dass wir Maßnahmen zurücknehmen müssen, weil wir sie nicht durchstehen“, sagte Klima- und Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) bei „Anne Will“ am Sonntag. Dem ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba zufolge halte sich Deutschland dagegen zu stark zurück. Er forderte Waffenlieferungen, noch härtere Sanktionen und den EU-Beitritt der Ukraine.

Diese beiden Positionen markierten die beiden Pole in der Diskussion bei der Sendung. Sie drehte sich um die Frage, wie der Krieg Putins gegen die Ukraine beendet werden kann.

[…] Weiter lesen

Kein westliches Menschenleben, keine westlichen Wohlstandsverluste für die Ukraine, einem korrupten, Russland feindlichen Staat. 

Meine Meinung!

Ein Gedanke zu „Die Ukraine-Propaganda im ÖRR ist unerträglich.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.