2 Gedanken zu „Hamed Abdel-Samad: Aus Liebe zu Deutschland“

  1. Das Buch „Aus Liebe zu Deutschland“ von Hamed Abdel-Samad habe ich mit großem Interesse gelesen.
    Obwohl ich dem Autor in vielen Punkten zustimme und ich mich in der Bürgerlichen Mitte verorten würde, muss ich dennoch anmerken, dass es für Otto Normalbürger nicht so einfach ist, sich politisch zu äußern.
    Es sei denn, er ist Schriftsteller, Influencer, Blogger, Youtuber oder bewegt sich in den sozialen Medien, was ich aus tiefster Überzeugung ablehne.
    Von den Medien wird Otto Normalbürger schon gar nicht wahrgenommen.
    Und selbst wenn ich die Möglichkeit hätte, mich zu äußern – glaubt denn Herr Abdel-Samad, mir würde im Falle von Morddrohungen das gleiche Schutzprogramm der Sicherheitskräfte zuteil werden wie ihm?
    Wer sollte das denn alles bezahlen?
    Herr Abdel-Samad verdient seine Brötchen mit seinen Meinungsäußerungen und lässt sich 24 Stunden an 365 Tagen auf Kosten der Steuerzahler beschützen.
    Richtig mutig wäre es gewesen, seine Meinung von Ägypten aus zu verbreiten – aber da verlange ich wohl zu viel von ihm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.