26 Gedanken zu „Dr. Bodo Schiffmann – Corona 35“

  1. Die Interpretation der RKI-Kurve ist amateurhaft voreilig. Nach seiner Meinung hätte die Kurve nach dem 12.3.20 weiter ansteigen müssen, wenn die Anzahl der Infizierten gestiegen wäre. Die Anzahl der Infizierten ist aber tatsächlich gestiegen, und zwar um 1000 und mehr Personen täglich bis zum Höhepunkt am 2.4.2020 mit 6500 Neuinfizierten. Die Erklärung dafür, dass sich dieser Exponentielle Anstieg nicht in der RKI-Kurve zeigt, liegt in der Anzahl der Tests, die Dr. Schiffman nicht ins Kalül einbezogen hat.
    Die Identifizierung von Jena mit der ganzen BRD ist ausnehmend Schachsinnig.
    Edmund Linden

  2. Widerstand 2020 eine Ketzerpartei?
    Lt. Definition ist jemand, der öffentlich eine andere als die in bestimmten Angelegenheiten für gültig erklärte Meinung vertritt. Werter Herr Schiffmann und alle Ihnen gesonnenen und respektablen Wissenschaftler, ihr seid per Definition Ketzer: Die vorgegebene Meinung der Regierung und deren wissenschaftlichen Rat, RKI, Herr Drosten etc. werden von Ihnen hinterfragt. Was für eine Ungeheuerlichkeit! Es ist nicht gestattet, wenn das RKI behauptet die Sonne scheint, Sie in Ihrer Pennetranz erklären, das es regnet. Sie leben nicht mehr im Mittelalter und kommen vermutlich ohne gefoltert und verbrannt zu werden davon. Auch Ihre neuen Gefolgschaft von Parteimitgliedern ist anzuraten demütig zu sein und die vorgegebene Meinung zu respektieren. Selbst die ach so gelobte Presse und Öffentlich Rechtliche Medienanstalten haben nichts mit Widerspruch zu tun und berichten folgsam über den vorgegebenen Kurs. Abweichende Meinungen sind unerwünscht und per Definition sind diese Personen Ketzer.
    Ich bekenne mich zum Ketzertum und bin neues Parteimitglied (allerdings warte ich seit Tagen auf Bestätigung).
    Liebe Parteifreunde, es bröselt ganz gewaltig in der Front der Selbstgerechten. Viele verweigern schlicht die Gefolgschaft und die Kakofonie in den Reihen der selbigen wird zum Donnerschlag! Vermutlich haben die längst begriffen, daß der vorgegebene Weg fragwürdig ist und die nächsten Wahlen vor der Tür stehen. Die Folge wird sein, daß wir das Wahlvolk, Teile der im Grundgesetz verankerten Freiheiten zurück erhalten. Wer allerdings glaubt, daß die Gesetzesänderungen/-ergänzungen zurückgenommen werden, der irrt. Solch ein schönes „Ermächtigungsgesetz“ wird niemals zurückgenommen. Denn eins ist klar „nach Corona“ ist „vor Corona“ oder vor bla,bla…bla!
    Ich wünsche mir, daß genau solche Problematiken von Widerstand 2020 aufgegriffen und diese Maßnahmen aktiv bekämpft werden. Ich wünsche uns allen „Gutes Gelingen“!

  3. Kurzintervention
    nach der Studie Uni Bonn geht man davon aus, daß die Infiziertenzahl bei 1,8 Millionen Coranapatienten liegt. Die heutige RKI Zahlen weisen aufgerundet 7000 Fälle aus. Wieviel % sind das?
    Ich rechne mal 10% sind 180.000, 1 % sind 18.000, 0.1 % 1800. Aufgerundet bedeuten die 7000 ca. 0,4 %. Das ist eine schlimme Zahl, aber gemessen an den RKI- Prognosen, gar nichts. Das wollte ich mal los werden. Ich geh jetzt in mich! Wenn ich alles geordnet habe erfahrt ihr das Ergebnis; ob ihr wollt oder nicht!

  4. Schwarzsehergilde
    Das Ergebnis der Studie von Herrn Streek wurde ja gestern bekannt gegeben und bringt allmählich Licht ins Dunkel der Schwarzsehergilde Regierung, RKI und den ach so wichtigen Virologen. Bei mir entsteht der Eindruck, wenn du drei Virologen zu einem Thema befragst erhälst du 5 Meinungen. Die Panikmache der o.e. Schwarzsehergilde mit Ihren monströsen Zahlen von Infizierten und Toten zeigt deutlich, daß es hier um was anderes geht, als uns aufzuklären und zu schützen. Hier ist was im Busch! Nicht umsonst hören wir von Politik, es wird nie wieder so sein wie vor der angeblichen Coronapandemie. Da stellt sich doch die Frage, warum! Ich weise da gern nochmal auf die Grippewelle 2017/18 hin. Die ca. 9 Millionen Infizierten, man höre und staune, sehr vielen Infizierten mit Atemwegserkrankung und ca. 25.000 Toten hat Politik nicht mal ein Augenzwinkern abgerungen.
    Abstand halten und Händewaschen war da genauso angesagt. Zum Vergleich haben wir lt. der o.e. Studie derzeit 1,8 Millionen Infizierte und ca. 7000 Tote. Vergleiche dazu anzustellen hat uns die „Schwarzsehergilde untersagt“! Wir Wahlvolk sind da viel zu unwissend und zu dumm. Bei mir stimmt das! Aber viele Persönlichkeiten aus Medizin und Wissenschaft kommen zu gleichen Ergebnissen. Vor allem werden diese honorigen Leute als Verschwörer hingestellt und werden von den „Rechtlich Öffentlichen“ignoriert. Das ist eine Schande!
    Nun hat je gestern die Geberkonferenz stattgefunden. Es wurden 7,4 Milliaren Euro eingesammelt um überflüssige Impfstoffe herzustellen. Meine Frage lautet nun an die Politik, wer erhält hier Gelder zu welchem Zweck und wer kontrolliert das? Wir haben da jedes Recht darüber informiert zu werden. Schließlich handelt es sich dabei um Steuergelder.
    In diesem Zusammenhang verweise ich auf eine Petition in Amerika hin. Über 400.000 haben teilgenommen. Die Petition verlangt eine Untersuchung über gigantische Impfverbrechen die die Bill Gates Stiftung vorgenommen hat. Auch das wird die „Schwarzsehergilde“ wieder als Verschwörungstheorie hinstellen was dann die treuen Medien auch so wiedergeben.
    Mir stellt sich da schlicht die Frage, gehen (natürlich verdeckt) die 7,4 Milliarden an die o.e. Stiftung? bereitet man da eine üble Impfaktion an die Weltbevölkerung vor?
    Wir leben da in einer sehr spannenden Zeit. Notwendigerweise sollte da unsere Partei, Widerstand 2020, tätig werden und auch auf die Straße gehen.
    Vergessen habe ich noch zu erwähnen, daß die geringe Todeszahl von Coronainfizierten in Deutschland natürlich unserer Regierung nebst Anhang zuzuschreiben ist. Mit dem „Volksverdummungsplacebo Mundschutz“ und vieler anderen Maßnahmen, die den Verlust an Freiheit, Arbeitsplätzen, Wirtschaftskraft etc. mitsichbringen müssen wir in erster Linie unserer Bundeskanzlerin danken. Ich denke, wir sollten sie für die Heiligsprechung vorsehn – Salve Angela!

  5. Immunsystem
    wir hören seit Monaten von Politik und den öffentlichen Medien, daß man dem Coronavirus nichts entgegen zu setzen hat. Von dieser intellektuellen Gemeinschaft hört man nur, daß wir einen Impfstoff brauchen um nicht an dem Virus zu sterben. Diese Leute vermeiden das Wort Immunsystem, um nicht die Wählerschaft auf dumme Gedanken zu bringen. Es könnte ja sein, daß das Wahlvolk auf die Idee kommt eigenständig zu denken und zu handeln. Um Gottes Willen, die kaufen dann Vitamine und Spurenelemente, ernähren sich vernünftig und treiben womöglich auch noch Sport! Diese Widerlinge haben dann auch keine Probleme mit dem Virus, daß geht nicht! Da gibt es doch so einen „Verein“ in Berlin, der sich RKI nennt. Wenn ich richtig informiert bin, geben die dann auch Richtlinien heraus, die unter Anderem die o.e. toxischen Stoffen in einer Liste mit Grenzwerten zusammenfaßt. Nach dem Motto, wer mehr von diesem o.e. wiederlichen Zeugs einnimmt, muß staatlich überprüft werden. Beim europäischen Vergleich ist Deutschland wieder mal Spitze. Die RKI gibt die niedrigsten Werte an, um uns gesundheitlich zu schützen. Ergo, wenn wir uns dann an die vorgeschriebenen Werte halten, können wir uns gar nicht an Vitamin C, Vitamin D3, Zink, Selen etc. vergiften. So blöd ist die Wählerschaft aber auch wieder nicht. Nach Bekanntwerden der angeblichen Pandemie hat dummerweise die Bevölkerung so toxisches Zeug in Massen gekauft und konsumiert. Hat das vielleicht mit der niedrigen Sterberate in Deutschland zu tun? Egal, wir sollen geimpft werden! Am besten einmal im Quartal. Sinnvollerweise mit Mehrfachwirkstoffen, dann gibt es auch nur einen „Pieks“ im Quartel. Statistisch wird bei Mehrfachwirkstoffen die Mortalität drastisch erhöht. Davon hört man aber nichts. Impfschäden, was ist das denn? Letztes Jahr glaube ich, hat das EUGH zu Impfschäden ein Urteil gefällt, was den Geschädigten Ansprüche zusichert.
    Bei all dem o.e Begebenheiten sollen wir Wahlvolk dem RKI vertrauen? Täglich liefert das RKI in unglaublicher Art und Weise Ihre Zahlen. Allerdings liefert das RKI kein Zahlen über Verstorbene, die ursächlich an dem Coronavirus verstorben sind. Geht auch gar nicht, da das RKI bewußt pathalogische Untersuchungen, mit dem Hinweis auf die ungeheure Ansteckungsgefahr für die untersuchenden Pathalogen, hintertreiben wollte. Umgangssprachlich, “ bei einem solchen Scheiß“ ist einigen Pathalogen der Kragen geplatzt und sie haben genau das gemacht, nämlich die Verstorbenen auf exacte Todesursache hin untersucht. Die Zahlen sind bekannt und weisen nach, daß nur ein ganz kleiner Teil der Verstorbenen, ursächlich am Coronavirus gestorben ist. Was sagt uns das: Trau nur der Statistik, die du selber gefälschst hast.
    In einem Fernsehinterview hat Herr Söder (unser nächster Bundeskanzler) von sich gegeben, daß er sich Impfpflicht gegen das Coronavirus vorstellen kann. Das ist doch mal ne Aussage! Endlich kommt Politik rüber mit dem was sie vorhat. Grundgessetz hin oder her, mit kleinen Änderungen im Seuchengesetz hat die Politik dann das Recht mit uns zu machen was sie will. Angeblich dient das dann unserem Gesundheitsschutz! Ich behaupte, daß denen das Wahlvolk am A…. vorbeigeht! Einmal alle 4 Jahre sind wir denen wichtig, das wars.
    In diesem Sinne hat „Wiederstand 2020“ unendlich viel zu tun!
    Zum Schluß noch ein Zitat von klugen Köpfen aus der Vergangenheit: Laßt unser Essen unsere Medizin sein!

  6. Stiko
    Ich verweise gerademal auf meinen Kommentar von heute „Immunsystem. Es ist unfassbar! gerade lese ich den „Scheiß“ (entschuldigt bitte den Ausdruck) von der Stiko zum Impfen während der Covid-19-Pandemie. Lesen Sie den Wortlaut zur Durchführung empfohlener Schutzimpfungen während der Covid-19-Pandemie. Das Bla, bla,bla überlesen Sie einfach mal. Ein besonders interessanter Punkt in dem Beitrag lautet: Um die Zahl der Impftermine gering zu halten, ist es möglichh, mehr als zwei zwei Impfungen an einem Termin zu vereinbaren. Kein Wort über Nebenwirkung, kein Wort über erhöhte Mortalität bei Mehrfachwirkstoffen. Diese Mannschaften sind schlicht Verbrecher an der Menschheit!

  7. Gesundheitsapp
    zunächst ist diese Idee bestechend. Es soll also helfen Infektionsketten zu erkennen und zu verfolgen. So helfen wir uns selbst, machen es den Behörden einfacher und alles ist in schönster Ordnung. Es gibt überhaupt keinen Grund sich zu verweigern. Natürlich ist das System lückenhaft, wenn so Muffel wie ich selbst sich verweigern oder einfach das Ding zuhause lassen. Egal, statistisch sind diese Muffel unerheblich. Also Friede, Freude, Eierkuchen….. Außerdem soll das ganze ja anonym und dezentral stattfinden. Ach du lieber Gott! Wer das glaubt glaubt auch an das RKI. Haben schon jemals solche Versprechen funktioniert? Wenn es Techniken gibt was auszuschnüffeln wird das gemacht! Alle Beteuerungen sind schon vergessen wenn sie ausgesprochen werden. So sind zunächst vernünftig aussehende Dinge äußerst kritisch zu hinterfragen. Um daran teilzunehmen bedarf es Meinungen Dritter die nicht verdächtig sind den staatlichen Organisationen anzugehören.
    Wenn das System so eingesetzt wird wie es verkauft wird bin ich der Letzte der dazu nein sagt. Wie immer „die Botschaft hör ich wohl-allein mir fehlt der Glaube“!

  8. Zeit der Wissenschaften
    Täglich erleben wir (ob wir wollen oder nicht) das Konzert der Wissenschaftler. Da findet ein zähes Ringen statt wer der größte Skeptiker oder Schwarzmaler ist. Besonders hervor tun sich die Wissenschaftsredakteure; die Wissenschaftler wissen alles und die Wissenschaftsredakteure alles besser! Von denen hören wir täglich, daß wir die nächsten Jahre in Quarantäne bleiben müssen bis dann endlich die gesegneten Impfstoffe bzw. Arzeneien sauber getestet zur Verfügung stehen. Was machen wir eigentlich die Jahre bis dahin? Wir verstecken uns zu Hause, sperren die Kinder ein, arbeiten nichts und warten darauf, daß das „Manna“ zu uns geflogen kommt. Ich bin ein Anhänger der Wissenschaft, ich glaube an die Wissenschaft der Veränderung! Was uns diese Wissenschaftler aber nicht verraten ist, wie wir überleben bis dann endlich die „Heiligen Impfstoffe“ zur Verfügung stehen. Nix hören wir zu dem Thema von den ach so tollen „Talkmaster der Nation“. Was ist das denn für ein übles Spiel. Die Selbstdarstellung dieser Kaste ist unerträglich.
    Ich behaupte, daß wir viel steuern können indem wir uns selbst helfen. Es gibt genügend Informationen wie wir uns mit Hilfe von Vitalstoffen, Spurenelementen etc diesen Viren entgegentreten können. Hören wir was davon in den Talkshows oder gar vom Gesundheitsministerium. Auf gar keinen Fall, solche unwissenschaftlichen Methoden kann man uns nicht zumuten und verstößt gegen die Interessen der Pharmaindustrie. Ergo, können wir frohgesinnt sterben bis uns dann endlich der „Impfsegen“ rettet. Das ist doch mal ne Strategie der Politik und der evidenzbasierten Schulmedizin. Sterbt solange, bis wir euch dann die „Heilige Medizin“ bringen. Gehts noch?

  9. Unter dem Motto „wer bestellt der zahlt“ sollte die Diskussion über die angebliche Coronapandemie fortgeführt werden. Mit dem Lesen des Beitrags von Wolfgang Wodarg „Der Pandemie Krimi „am 02.05.20 werden die Fakten ja mal ordentlich aufgearbeitet zur Verfügung gestellt. Herr Wodarg war so freundlich den Sachverhalt so vorzutragen, daß wir Normalsterbliche das verstehn. Jetzt stellt sich mir die Frage wie verhindert Regierung, rechtlich Öffentliche die weitere Aufklärung. Ich habe ja begriffen, daß Frau Merkel Deutschland die Hand aufgelegt hat uns weiter beschützt, wir noch mindestens 2 Jahre gefangen bleiben und sich dann nach erfolgter Weltimpfung die Pandemie auflöst.
    Wer zahlt nun die Zeche, Frau Merkel, Herr Spahn, RKI oder andere Verführer, wenn sich herausstellt das alles ein Fake war. Die Antwort ist glasklar: Der dumme Bürger muß wieder seinen Kopf hinhalten, nicht die o.e. Erlöser und Heilsbringer der Nation!
    Die allseitig entstandenen Schäden müssen beglichen werden. Die Prozeßlawine kann ich jetzt schon erkennen.

    Dank an die Regierung die das Theaterstück aufgeführt hat. Kann mich an keinen Tatort erinnern der spannender war. Es stellt sich nur noch die Frage wer waren weltweit die Mitspieler für das groteske Schauspiel. Eigentlich stehen die Gewinner aus dem Possenspiel fest.

  10. Bundesinnenministerium
    Endlich einer im Bundesinnenministerium der was von der Wahrheit hält. Er hat ein Papier ohne Auftrag verfaßt, in welchem er das Gegenteil in der Coronakrise behauptet was im völligem Widerspruch zur Regierungshaltung steht. Dazu herzlichen Glückwunsch! Endlich einer der Courage zeigt und und der restlichen verlogenen Politikhorde den Finger zeigt. Es wird allerhöchste Zeit, daß sich auch Widerstand in den Reihen der Ministerien zeigt, die mal ordentlich den „Schwachsinn“ offenlegt, welche uns von den „Heiligen“ der Regierung vorgesetzt wird. Unter dem Motto „Globaler Fehlalarm“ trägt er vor, daß der neuartige Coronavirus nicht schädlicher ist als andere Grippeviren. Er meint, das der Staat sich womöglich den Vorwurf gefallen lassen muß „einer der größten Fakenews Produzenten“ zu sein. Leider wird dieser Mitarbeiter vom Innenministerchef kassiert werden. Es ist gut zu hören, daß auch in den Ministerien Leute existieren die ein Gewissen haben.

  11. Verschwörer, Verschwörungstheorien, Wutbürger!
    Die Jammerei der Presse nimmt dramatisch zu. Insbesondere Spiegel (Magazin für Intellektuelle-oder doch nur Bildzeitung?) tut sich da besonders hervor. Es wird gejammert über Verschwörungstheorien,über Demonstrationen und Abstandsregelungen und das die „Guten Bürger“ alle leiden müssen, weil die Demonstranten nicht Abstand halten und demnächst von den „Bösen“, nämlich den Demonstranten, infiziert werden und so das Deutsche Volk ins Unglück stürzen. „Grundrechte ausüben ist laut Spiegel „Teufelswerk“. Demonstrieren dürfen nur die „intelektuellen Spiegelleser“! Ausgerechnet dieser Verein, der sich von Bill Gates mit 2,5 Millionen Euro korrumpieren läßt! Was ist nur in unserem Land los? Freiheit ist Teufelswerk! Die Öffentlich Rechtlichen, die Presse hören sich in Ihren Veröffentlichungen an als wären sie manipuliert worden. Die Einigkeit bei diesen Damen und Herren ist verblüffend! In der Politik gibts nur „Einheitsbrei“, da könnte man ja vermuten, daß sich die Presse wild darauf stürzt um die Verkaufszahlen nach oben zu bringen! Statt dessen sind die Schreiberlinge und Moderatoren alle zu Wissenschaftlern geworden. Sie überbieten sich im „Schwarzsehen“! Sie behaupten (und zwar alle) daß wir noch jahrelang eingesperrt bleiben müssen. Allerdings gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis für die ungeheure Gefährlichkeit des Coronavirus. In den ach so tollen Talkshows werden immer die gleichen Gesichter vorgeführt um uns schlicht zu manipulieren. Unterschiede gibt es auch, ob das Theater 1,5 oder 2 Jahre dauert; möglicherweise auch 5 Jahre. Professionelle Gegenstimmen gibt es schlicht nicht. Erlauben Sie mir bitte die Frage: Wer sind die Verschwörer?

  12. Gesundheitsprävention
    Jetzt haben wir ja das ganz große Dilemma! Der Coronavirus mutiert! Die Folge ist natürlich, es werden weitere Milliarden benötigt um geeignete Impfstoffe zu entwickeln, die dann weltweit diesen bösen Erreger ausrotten sollen. Haben Sie schon mal gehört, daß ein Virus weltweit eliminiert wird? Ich nicht, aber ich bin (Gott sei Dank) auch kein Virologe. Denn deren Arbeit ist ja auch gänzlich frigide. Da muß erst mal ein Ziel definiert werden was man erreichen will, was allerdings wenig damit zu tun haben dürfte die Menschheit zu erlösen. Dann diese eintönigen Sammlerarbeiten zu jedem Versuch, die Rückschläge und was weiß ich noch für Krimskrams. Alle Welt meint ja nun es ist das Größte Virologe zu sein. Wer ganz klein Schritte mag, der ist da gut aufgehoben. Leider ist bei der kleinen Sichtweise auch nicht zu vermuten, daß im erweiterten Rahmen da Großes bei rauskommt. Umgangssprachlich sind das Fachidioten. Wenn jetzt diese bösartigen Mutationen dazukommen, müssen ja weitere riesenhafte Aktionen (sprich Milliarden) gestartet werden, um diese „Virenpest) zu besiegen. Das läuft dann ähnlich ab wie bei den Influenzaviren. Kein Ende in Sicht, kaum Wirkung bei den Geimpften aber Nebenwirkungen die sich gewaschen haben. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, haben wir jährlich so um die 50.000 Tote, die an Medikamentennebenwirkungen, am Medikamentenmix, etc sterben. Wieviel kommen dann noch dazu, wenn wir höchst unsichere Wirkstoffe per Impfung verabreichen? Ist auch nicht so wichtig, denn der Medizinkreislauf funktioniert. Erst zum Arzt, weitreichende Untersuchungen, Medikamente und Impfstoffe und Patienten die niemals gesund werden. Wirtschaftkreilauf perfekt, Patienten sterben wie die Fliegen! Ich glaube das meint die Politik, wenn sie vom guten Gesundheitswesen in Deutschland spricht was den anderen Staaten ja weit überlegen ist.
    Nun stehn wir im Regen da und müssen uns das alles gefallen lassen? Tja, wir sollten uns da informieren wo wir andere Empfehlungen erhalten. Was ein Glück, das es das Internet gibt. Informationen erhält man bis unter „die Decke“, das Problem ist nur, wie kommt man an seriöse Informationen. Glücklich werden wir sicher nicht mit den Ansätzen des Gesundheitswesen. Der Weg ist dornig an die Infos zu gelangen, die uns die gewünschte Gesundheit bringen. Aber, das Einzige was wirkt; vor allem mit diesen Virengeschichten ist PRÄVENTION! Ein kleiner Tipp von mir, googlet mal den Rene`Gräber! Der hat ein „Grippebuch“ verfaßt. Ihr werdet erkennen, die Infos betreffen alle Viren.
    Den Pharmafirmen wünsche ich viel Erfolg bei der Entwicklung von Serum und Medikamenten. An Geld mangelt es ja überhaupt nicht! Ihr könnt prassen und richtig Geld verdienen. (Siehe o.e. Kreislauf). Bleibt gesund!

  13. Innenministerium
    Soeben habe ich erst ein Interview mit einem Heidelberger Mediziner über den Vorfall der Veröffentlichung eines skripts von 83 Seiten mit dem geschaßten Referenten des BMI gesehen. Alles was man gelesen, erahnt und erkannt hat, spiegelt sich in dem Interview wieder. Dann hab ich den Fehler gemacht, und mir im Blockleseverfahren die 83 Seiten zu Gemüte geführt. KANN DAS SEIN? Was denkt sich denn eigentlich die Politik? Grundsätzlich halten die uns für blöd, ungebildet und unfähig dieses Schauspiel der Macht zu durchschauen. Natürlich wird nun der Mitarbeiter des BIM als geistig verwirrt dargestellt, denn diese äußerst blamablen, unverantwortlichen und volkswirtschaftsschädlichen Vorgänge im Management der Coronakrise sind mit dem Exitus der Regierung gleichzusetzen. Es würde meinen Horizont übersteigen, wenn nun die „Öffentlich Rechtlichen“ als auch die Presse nun nicht detailliert diesem Mißmanagement nachrecherchiert.
    Leider haben sich alle meine Befürchtungen hinsichtlich der Regierungsarbeit bestätigt. Meine Frage lautet nun: Wie können wir zur Aufklärung beitragen? Anscheinend sind da die Oppositionsparteien auch nicht gewillt intensiv aufzuklären. Unverzüglich muß da ein Untersuchungsausschuß her! Der Widerstand 2020 sollte sich dafür stark machen. Leute es brennt in diesem Land, aber ganz fürchterlich!

  14. Man weiß, daß man nichts weiß, hat aber recht!
    Täglich werden wir in übelster Gehirnwäsche von den Medien mit Bildern, Krankengeschichten, Erlebnissen von Coronageschädigten überhäuft – Fakten Fehlanzeige! Die Gefährlichkeit des Coronavirus wird durch Geschichten beschrieben und soll noch viel gefährlicher werden, wenn erst die 2., dann die 3., …xte Welle kommt, nach dem Motto „Ihr werdet noch alle krank“! Rein zahlenmäßig und statistisch überzeugt nichts davon, daß wir es mit einer Pandemie zu tun haben. Von der WHO wurden wieder die Kriterien abgeändert um eine Pandemie auszulösen. Das erinnert mich wieder an Maßnahmen wie zum Bsp. beim Bluthochdruck: Früher hieß es: 1 00 plus Alter spiegelt den Normalzustand wieder. Heute ist 120 ein „Muß“. Mit meinem 72 Jahren soll ich nun alle möglichen Medikamente zu mir nehmen, daß mein Blutdruck bei 120 liegt. Diese Art von Manipulation ist bei vielen Standardmeßwerten üblich. Verkaufst du nicht genug, kein Problem, wir schrauben die Werte so lange nach unten oder nach oben, bis 90 % der Bevölkerung als krank gelten, um uns dann mit Medikamenten vollzustopfen bis wir wirklich krank werden. Zurück zur Pandemie! Unter den neuen Kriterien haben wir also eine Pandemie, aber nur im Ausland, denn die Wirksamkeit der Maßnahmen der Regierung hat uns vor allem Bösem bewahrt. Die Logik zeigt, daß im Ausland wie Spanien, Frankreich, Italien wo härtere Maßnahmen durchgeführt wurden die Zahlen vglw. schlechter waren. Lest doch bitte den Bericht von Herrn Wodarg „Der Pandemie-Krimi“. Da erfahren wir von einem gestandenen, anerkannten Internisten und Lungenarzt ect., Lehrbeauftragter an Unis und Fhs.. 2009 war er in Straßburg mit zuständig für die Aufarbeitung zur Rolle der WHO bei der Schweingrippe. Wurde dieser anerkannte Wissenschaftler in den Medien zum Thema Coronapandemie befragt oder gehört? Nee, kann er gar nicht! Entweder ist er ein Links-oder Rechrtsradikaler oder ein Verschwörungsgeist. So werden alle „Andersdenkenden“, also Ketzern, von den Medien und Regierung betitelt. Was muß da für eine Angst und Panik in der Politik herrschen, daß man Herrn Wodarg und viele anerkannte Wissenschaftler totschweigt. „Übelste Manipulation“! Fakten hören wir von den „Totgeschwiegenen“, der Rest liefert Bildchen, betreibt Panikmache und schürt Ängste. Ich prophezeihe, daß diese Vorgehensweise „Zum Scheitern“ verurteilt ist. Diese von der Regierung verursachten Schäden werden sie einholen, und was dann?
    So langsam verstehe ich die Aussage: Nach der Pandemie wird nichts mehr wie vor der Pandemie sein. Na dann „Prost Mahlzeit“!

    ps: Wir haben ja noch die Kontrollgruppe Schweden. Die wird für die Bewertung immer interessanter!

  15. Manfred der Linksradikale
    Da wir es über kurz oder lang mit Coronamassenimpfungen zu tun bekommen, habe ich bei RKI-Veröffentlichungen versucht Informationen über Impfschäden oder Impftote zu erhalten. Erfreulicherweise gibt es da nichts zu finden. Also können wir getrost davon ausgehen, daß es so etwas nicht gibt, wenn unsere „Superbehörde“ da nichts zu berichten hat. Ha, denkste, das Zentrum der Gesundheit berichtet aus Italien von Impftoten, auch Impftote in USA bei Gebärmutterhalsimpfungen. Das gibt dann doch zu denken! Gehen wir mal davon aus, daß bei 83 Millionen Coronaimpfungen in Deutschland (ich gehöre da auf gar keinen Fall dazu) nur 0,01 % Tote zu erwarten sind so reden wir dann hypothetisch von 83.000 Toten. Quecksilber wird da auch mit injiziert und was weiß ich noch für Stoffe. Dies ist eine Hypothese von mir. Wieso gibt es dazu vom RKI keine Statisken, weder von Nebenwirkungen noch von Toten. Sonst gibt es doch von denen auch über jeden „Furz“ eine Statistik. Ein Schelm der da was Böses denkt!
    Morgen gibt es dann eine Info von Manfred dem Rechtsradikalen!

  16. Manfred der Rechtsradikale
    Der Blick zurück auf die Coronakrise ist essentiell. Hilflosigkeit, Überforderung, Unwissendheit der Politik und unverantwortliches Handeln in Bezug auf das „Herunterfahren“ (deutsche Sprache) des Landes, insbesondere der Wirtschaft wird uns buchstäblich „an die Wand“ fahren. Die unglaublichen Schäden, die allein bis jetzt abzusehen sind, verursachen eine „wirtschaftliche Seuche“ die kaum zu bewältigen ist. Die Folgeschäden werden noch dramatischer sein. Schlüssig und absehbar sind die nächsten Krisen wie „Finanzkrise, Immobilienblase, Massenarbeitslosigkeit“ etc. Die menschlichen Tragödien, die damit verbunden sind werden uns wirklich als Gesellschaft krank machen.
    Täglich wiederkehrend kommt dann noch die Panikmache von Politik und Wissenschaftlern dazu, um uns von der maßlosen Gefährlichkeit des Coronavirus zu überzeugen. Ängste schüren, verunsichern ist das das Ziel von den e.e. Gruppen? Was ist bisher statistisch erfaßt. %-tual weniger Tote, weniger Infizierte, gemessen an der Grippewelle 2017/2018. Ich vergleiche jetzt nicht die Gefährlichkeit Corona/Influenza sondern deren Auswirkungen. Nachweise über die Gefährlichkeit des Coronavirus wurden bislang nicht erbracht. Bilder und Beispiele sollen uns von der Gefährlichkeit überzeugen; Nachweise Fehlanzeige!
    Wie will Politik diesen völlig unnötigen Aktionismus begründen? Klar, andere Staaten sind genauso blödsinnig vorgegangen und haben die Wirtschaft und Leben auf ein Minnimum heruntergefahren. Ist das ein Grund für unsere Politiker Ihr „Gehirn auszuschalten“? Betrachten wir nochmal den Vorgang im „BIM“. Da wurde von dem Referenten minutiös der Katalog der Maßnahmen bei einer Pandemie aufgezeichnet, was macht Politik, das Gegenteil von dem was sie sich selbst verordnet hat. Das dieser Mitarbeiter jetzt als „Verschwörer“ dargestellt wird ist „Ehrensache“! Man läßt sich doch nicht von so einer „kleinen Wurst“ vorführen.
    Die ach so tollen Politiker sind unfehlbar, immer ehrlich und unantastbar. Nie gibt es dort die Einsicht mal zuzugeben, daß man die Situation falsch eingeschätzt hat und man spätestens nach Ostern Gegenmaßnahmen hätte treffen müssen, die dann vermutlich den Schaden auf ein Minimum begrenzt hätten. Jetzt ist Politik ganz stolz drauf, daß sie uns zu ordentlichen Hygienemaßnahmen erzogen hat. Abstand halten, Händewaschen etc. Mein Güte, was ist das für ein „Dummes Geschwätz“! Bei jeder Grippewelle finden automatisch Reflexe bei einem selber statt, die genau so ein Verhalten erzeugen. Gehen Sie freiwillig bei einer Grippewelle zum Arzt? Umarmen Sie einen schniefenden Kranken? Nee, man hält automatisch Abstand, schüttelt keine Hände und ist wachsam.
    Aber jetzt erst wissen wir, wie wir uns zu verhalten haben, dank der Politik.
    Abschließend komme ich noch auf den verordneten „Freiheitsentzug“. Da bleibt einem schlicht „Die Spucke weg“! Es wird von Politik unglaubliche Eingriffe in Persönlichkeitsrechte vorgenommen, die uns per Verfassung zustehen? Was erlauben sich diese Damen und Herren! Allmählich wird durch Klagen bedingt die Gerichtsbarkeit tätig. Das Zeugnis der Gerichte spricht eine deutliche Sprache. Immer mehr Anordnungen werden verworfen. Das Persönlichkeitsrecht wird allmählich wieder sichtbar.
    Die Aufarbeitung dieses Unfugs, angerichtet durch die Politik, kommt. Das ist denen schon lange klar. Vermutlich beschäftigt sich das politische Personal mehr mit Verteidigungsstrategien als mit Ihren eigentliche Aufgaben.
    Genug für heute, morgen hören Sie von Manfred dem Verschwörer!

  17. Manfred der Verschwörer
    Mittlerweile tut er mir ja so richtig leid, wie er, der nette Bill, der nur das Beste weltweit für uns im Sinn hat, von den Verschwörern „mißhandelt wird“! Laut „Fake news!?!“ in 2019 schreibt er, der nette Bill, daß Investitionen in neue Technologien zu 90 % scheitern. Er gründete eine Stiftung nach dem Motto wie vermehre ich meine Milliarden? Nach seiner Überlegung bringen Aktien nach 18 Jahren mit dem 10 Milliarden Stiftungskapital nur 12 Milliarden, Investitionen in Entwicklungsländern -Energie/Infrastruktur- einen Gewinn 150-170 Milliarden, globale Gesundheitssituationen sind aber der absolute Hit. Schlappe 200 Milliarden Gewinn seit Stiftungsbeginn mit Impfungen weltweit. Die Nutznießer dieser 10 Milliarden Startkapital waren „Gavi, Global Fund und GPEI. Danach kamen dann Coca-Cola, Heineken, Walmart, Airbus und viele Andere hinzu, auch unser Bundestag und die Medien. Die Kreuz- und Querfinanzierungen schließen dann auch noch „WHO, RKI, etc“ ein. Allerdings sind das alles Liebesgaben. Wer würde denn behaupten, daß Bill Gates Einfluß auf die WHO, RKI etc nehmen will. Nix da, daß macht er aus schierer Nächstenliebe zur Weltbevölkerung. Laut dem Bericht von Robert Kennedy, auch so ein Weltverschwörer, er hat jüngst den Riesenprozeß gegen Bayer/Monsanto (Glyphosat) gewonnen mit irren weiteren Auswirkungen, gibt es Impfverbrechen seitens der Bill Gate Stiftung in Südafrika und Indien. Dabei wurden Gruppen von Frauen geimpft. Neben dem eigentlichen Wirkstoff gab es dann noch weitere, die die Aufgabe hatten, die Frauen zu sterilisieren. Natürlich wurden die Frauen nicht darüber informiert. Herr Gates war nach Bekanntwerden dort nicht mehr der Menschenfreund und wurde dort verabschiedet. Zu diesen Vorfällen gibt es in der USA auch eine Petition mit der Forderung, diese Vorfälle offiziell zu untersuchen. Über 400.000 Tsd. Teilnehmer; natürlich alles Weltverschwörer.
    Bill Gates kauft also die halbe Welt, indem er alle die wichtigen Medien, Institute, Politik und natürlich die WHO schmiert. Was hat das aber mit Corona zu tun? Weltweite Geberkonferenz, mit 7,4 Milliarden Ergenbis, werden nun verteilt zur Entwicklung von Impfstoffen. Wer führt da Regie? Natürlich unser Sonnyboy Bill Gates. Wir müssen alle geimpft werden. Da läuft ja schon der Wettbewerb welches Land zuerst beglückt wird. Ach ja, die USA, unter dem Präsidentenmotto „Amerika First“!
    Wenn dann die Pandemie durch Bills Konzept besiegt ist, muß es sofort eine neue Pandemie geben. Wie erreicht man das. Ganz einfach, die Stellschrauben für eine Pandemie werden wieder verändert und bei Bekanntwerden eines neuen Erregers geht das ganze Spiel von vorne los.
    Mittlerweile werden dann in den Staaten die Gesetzgebung weiter angepaßt um uns vor Seuchen zu schützen. Per Gesetz werden wir dann ein Implantat erhalten, auf welchem der persönliche Gesundheitsstatus hinterlegt ist. (gibt es übrigens schon in Schweden bei Kleinkindern)! Über den Weg kann man dann alles was Gesundheit anbelangt, erfahren, angeordnet und verabreicht werden. Da Grundrechte in Pandemien gesetzlich ausgesetzt sind gibt es absolute keine Grenzen mehr für Bill Gates und seine Helfershelfer. Oh, jetzt sind wir nicht mehr bei 1984 sondern bei 2084. George Orwell würden die Augen überlaufen was da so alles geht.
    Mir graust es und deswegen gehe ich als „Linksradikaler, Rechtsradikaler und Weltverschwörer“ auf Demos. Alle Medien dürfen mich dann zu Recht beschimpfen und nach Belieben titulieren.

    Da ich wegen meiner Demotätigkeiten keine Zeit mehr für „schmierige Schreiberein“ habe, gibt es morgen noch meinen letzten Beitrag unter: Manfred der Opa.

  18. Manfred der Opa
    Geboren zur Zeit der Währungsreform, aufgewachsen in der von Altnazis geprägten Nachkriegszeit mit all seinen ärmlichen, aber auch sehr schönen Gegebenheiten. In der 2. Hälfte der 60ziger Jahre politisch gereift, bei Notstandgesetzgebung und natürlich bei Demos wie z. Bsp. FFM, Hellerhofstr. im Frühjahr 68 bei FAZ und FSD. Wir waren laut, renitent und vor allem wachsam. Heute, im Rentnerdasein werden wir von Politik in einer Weise wachgerüttelt, die ich nie für möglich gehalten hätte. Diese neue Kaste der Berufspolitiker ist schlicht unerträglich. Gemeinsam mit dem Großkapital rotten sie den Mittelstand aus. Sie bejubeln den netten Sonnyboy Bill Gates als Wohltäter der Menschheit. Dieser Mensch besticht alles was ihm vor „die Flinte“ kommt! Jetzt rettet er, gemeinsam mit vielen Staaten, die Menschheit indem wir durchgeimpft werden. Mir stellt sich da die Frage zu welchem Zweck? Das ist eigentlich ganz einfach. Es erfolgt nach dem Motto, wie werde ich vom Milliardär zum Billionär. Ist doch klar, Bill wie Billionär!
    Es gilt einfach mal die Regelkreise zu betrachten. Nehmen wir als Bsp. Bayer Leverkusen, ein Konzern der es in sich hat. Jetzt mit Montsanto ist man der größte Düngemittelhersteller und Saatgutlieferant der Welt. Sie beglücken die Welt mit der Chemie, die uns glücklich machen soll, nach dem Motto, „ohne sie wäre die Nahrungsmittelherstellung weltweit nicht gesichert“. Es wird weltweit alles vergiftet was dann in Form von Lebensmittel bei uns auf dem Tisch landet. Wir werden davon krank. Überhaupt kein Problem, Bayer liefert im Anschluß die Medikamente, die uns dann wieder gesund machen. Dann kommen die Pandemien und Bayer liefert dann den Impfstoff um uns erneut zu retten. Na, das ist doch mal ein Kreislauf der jeden Kaufmann in die Höhe schnellen läßt. Alles ist selbstverständlich zum Nutzen der Menschheit. Betrachten wir uns doch mal diesem Regelkreis. Im ständigen Wechsel von“Vergiften ./. Behandeln“ wird unser Immunsystem systemisch zerstört. Da sollten die Gesundheitspolitiker mal Studien ansetzen um das zu untersuchen. Denkste, jetzt werden wir durchgeimpft, das es nur so kracht. Immunsystem braucht es nicht-es gibt ja Impfstoffe und Medikamente!
    Jetzt bei der Coronakrise höre ich nichts von Politik wie wir unser Immunsystem auf Vordermann bringen. Nein, gemeinsam jammern alle Politiker, wir brauchen unbedingt Impfstoffe damit die Menschheit nicht ausgerottet wird! Glauben die eigentlich wirklich selbst an das was die von sich geben? Das wäre ja noch schlimmer als diese umgangssprachlich „beschissene Gesundheitspolitik“!
    Glaubt das nicht! Im Kontext zu den aufgezeigten Regelkreisen, paßt das alles vorzüglich zusammen. Uns alte Generation ficht das alles nicht sonderlich an. Wir machen in Coronazeiten das was wir auch vorher gemacht haben, mit diesen „dümmlichen Einschränkungen“ von Politik. Was aber passiert mit unserer Enkelgeneration und deren Eltern? Diesen von Politik herbeigeführten unglaublichen Skandalen wie Entrechtung, Massenarbeitslosigkeit, Verschuldung der Volkswirtschaft, führt dazu, daß nach der Pandemie „nichts mehr so wird wie es vorher war“! Das erzählen die auch noch ungeniert und sind stolz auf Ihre Erkenntnis!
    WIR MÜSSEN AUFWACHEN UND UNS WEHREN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Jetzt hab ich genug von der Schreiberei und freu mich auf meine Enkelin die 14. wird und mir rundrum gut tut.

  19. Danke ARD, danke ZDF und danke liebe Regierung! Fast wäre ich verloren gegangen und wäre Rechtsradikaler, oder Linksradikaler, oder Verschwörer geworden. Eure intellektuelle, wahrheitsgemäße, nicht manipulative Berichterstattung hat mich dazu bewogen einfach Rentner zu bleiben. Hört genau zu, ich habe eine Meinung, die nicht Eurem „Einheitsbrei entspricht“! Trotz ausgesparter Demokratie bleibe ich dabei. Die Coronapandemie ist keine Pandemie, die auch nur im Mindesten den Anspruch darauf erheben kann. Alle Zahlen die uns zu der Pandemie vorgetragen werden sprechen dagegen, daß es sich um eine Pandemie handelt, die sich nach Lesart von WHO ( trotz Umdeutung) definiert. Weg mit allen unsinnigen Einschränkungen, die uns rechtswidrig von seiten der Regierung zugemutet werden. Der Mitarbeiter vom (BIM) hat das auch genau vorgetragen. Da bin ich mal auf das Nachspiel gespannt. Derzeit ist es „zu ruhig“ für diesen außerordentlichen Beitrag. Hier wird von seiten der Regierung versucht alles „unter den Tisch“ zu kehren, was nur irgendwie geht. Der Schuß geht nach hinten los. Diesen Makel werdet ihr nicht los. Deswegen liebe Freunde vom Widerstand 2020, laßt uns weiter demonstrieren. Unter Umständen gibt es ausnahmsweise noch „Lichtblicke“ bei der Regierung (Wahrscheinlichkeit:GERING!). Ich hätte da noch eine Bitte: Es muß doch bei 2020 begabte Leute geben, die meinen Spruch „wir brauchen kein Immunsystem, wir haben Impfstoff und Medikamente“ vertonen können. Das wär doch mal was für die nächste Demo.
    Gruß, Manfred

  20. Petition Rückerstattung Rundfunkgebühren 2. Quartal
    Leider habe ich keine Erfahrung in Starten von Petitionen. Wer hilft mir dabei eine Petition einzurichten, in der wir für das 2. Quartal 2020 die Gebühren zurück verlangen. Leider werden wir in Coronazeiten von unseren „Rechtlich Öffentlichen“ gegen deren Auftrag falsch, manipulativ, discriminierend informiert. Es sollten weiter Prüfungen stattfinden, die ggf. Strafverfolgung und andere Sanktionen vorsehen. Ich bitte um Eure Beteiligung!
    Gruß, Manfred

  21. Lieber Manfred,genau wie sie denke ich schon seid Monaten! Alles wird uns von Merkel und co verboten,wegen einer Coronakrankheit! Abstand halten,fast überall Mundschutz usw,usw,bis es einen Impfstoff gegen diese schlimme Krankheit gibt! Wahrscheinlich gibt es ihn schon längst,würde mich nicht wundern,in diesen blöden Deutschland! Um was geht es hier? Es geht nur ums Geld,so wie immer,sehr schade!

  22. Gesundheitssystem
    Zu Zeiten von Corona tun sich so einige Chefs?! hervor, die uns mit Ihren Maßnahmen zu absoluter Gesundheit verhelfen wollen. Da ist einmal der Pharmalobbyist Spahn (Gesundheitsminister), der um unsere Gesundheit kämpft und Tag und Nacht arbeitet, damit wir ein gnadenreiches Leben führen. Über seine Impfwut habe ich mich ja schon geäußert. Nun will er uns zusätzlich schützen, indem er die Heilpraktiker abschaffen will. Was verfolgt er damit? Eigentlich ist das vollkommen klar. Jeder Mensch der zum Arzt geht, wandert mit einem Rezept nach Hause. Geht dieser Mensch zum Heilpraktiker, gibt es kein Rezept. Na klar, diese Umsätze gehen der Pharmabranche verloren! Das darf nicht sein, zumal immer mehr von diesen unmündigen Bürgern zu diesen „Scharlatanen Heilpraktikern“ maschieren. Es werden dann wieder so spezielle Einzelfälle von Fehlbehandlungen durch Heilpraktiker aufgestöbert, die dann von Presse und den Medien so hochgespielt werden, daß eigentlich jedem Bürger klar sein muß, daß man bei dieser Behandlungart stirbt. Hoppla, bei ärztlicher Behandlung stirbt man nicht? Ich erinnere da mal wieder and die jährlichen Toten, die durch Medikamente bzw. Medikamentmix sterben. Soweit ich mich erinnere sind das derzeit 50.000 jährlich. Ich hab die nicht gezählt. Diese Zahlen stammen vermutlich vom RKI, meiner Lieblingsanstalt. Halten wir nochmal fest, daß jeder der zum Heilpraktiker geht, bei den Pharmaunternehmen keine Umsätze generiert. Dies bedeutet natürlich auch, daß die Apotheken und Ärzte leer ausgehen. Der Heilpraktiker fährt üblicherweise bei der Behandlung der Menschheit einen anderen Ansatz als die Schulmedizin. Er befaßt sich schlicht mit der Heilung der „Wehwechen“ und wenn das gelingt wird die Katastrophe ja noch schlimmer. Dieser Mensch ist dann immer für die Ärzte, die Apotheker und PHARMAINDUSTRIE verloren, natürlich eingeschränkt auf das gesundheiliche Problem was er hatte. Geht er jedoch zum Arzt kommt es zum üblichen Kreislauf, Untersuchung, Symptombeseitigung durch Arzneimittelverordnung. Einige Zeit später taucht dieser Patient mit seinem Wehwechen wieder beim Arzt auf und das Spiel beginnt bei Null. (Ich weiß, daß genug Ärzte anders vorgehen; das ist keine Beschimpfung der Ärzteschaft) Da muß natürlich der Lobbyist (Gesundheitsminister) einschreiten. Dieser Quatsch hört auf, diese unnützen Heilpraktiker müssen auf jeden Fall weg!

    Zum anderen wird jetzt unsere Weinkönigin aktiv (Landwirtschaftsministerium), nach dem Motto: Es kann nicht sein, daß diese Bürgerschaft daher kommt und versucht sich selbst zu heilen und noch dazu mit so unsinnigen Vitalstoffen. Also muß da was geschehen. Wie macht man das? Ganz verbieten wäre am besten, klappt aber vermutlich nicht. Also müssen die Tagesdosierungen am besten halbiert werden mit der Begründung, daß sich die unmündigen Bürger mit diesen toxischen Stoffen wie Vitamin C, Vitamin D 3 etc. sowie Selen, Zink, ect. umbringen. Das darf nur die Schulmedizin (siehe jährlich ca. 50.000 Tote). Diese Weinkönigin sollte sich mal darum kümmern, daß die ausgelaugten Böden ihrer Landwirte wieder die Spurenelemente liefern. In Finnland z. Bsp. fügt man den Düngemitteln Selen bei. Allein dadurch bedingt, gibt es statistisch weniger Krebsfälle. Das sind Aufgaben für die beiden Ministerien.

    Zurück zur Coronapandemie, die eigentlich keine ist. Allerdings bekommen wir ja noch die 2. Welle, die 3. Welle usw. Seriöse Impfstoffe wird es die nächste Zeit nicht geben. Wie schon erwähnt, können wir lt. Regierung nichts tun. Das ist die absolute Krönung, an Frechheit, Dreistigkeit und Unverschämtheit! Meine Empfehlung lautet, wenn ihr unsicher seid was zu tun ist, geht zum Arzt, Heilpraktiker und laßt euch dort beraten wie man dem Virus mit Vitalstoffen und Spurenelementen usw. entgegetritt. Es ist einfach falsch was diese Regierung von sich gibt. Man kann sehr viel gegen diese Viruserkrankungen tun, egal ob Influenza oder Corona, oder andere. Ängste erzeugen, wie diese Regierung es tut ist unverantwortlich. Man sollte sie schlicht absetzen!

    Bleibt gesund!

  23. Christian Drosten ein Wiederholungstäter?
    wir erinnern uns an die Schweinegrippepandemie. Damals wurden auch Schreckenszenarien in die Welt gesetzt, wieviel Menschen an dem Virus erkranken werden mit Unmengen an Toten weltweit. In Deutschland absolute Fehlanzeige, kein einziger Toter und wenige Infizierte. Wer waren damals die Hauptakteure? Ach ja, Frau Merkel war da die Bundeskanzlerin und wer war da der 1. wissentschaftliche Berater, Natürlich Christian Drosten. 2004 erhielt Herr Drosten den Glaxo-Smith-Kline-Förderpreis für Klinische Infektiologie. Im Mai 2010, als schon wieder alles vorbei war, riet Herr Drosten sich unbedingt gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. Es wurden verheerende Impfschäden festgestellt, die wir u.a. Herrn Drosten zu verdanken haben. Jetzt sollen nach seiner Initiative wieder schnellstens Impfstoffe, auch ohne seriöse Testverfahren (Schnellverfahren), auf den Markt gebracht werden, damit wir alle schön geimpft und somit vor Corona gerettet werden.
    Die Impfungen fanden bei der Schweinegrippe nach der Pandemie in unbedeuteten Mengen statt. Massen an Impfstoff wurden vernichtet, da nicht benötigt. Es wurden Milliarden verbrannt, für eine Impfung die mehr Nebenwirkung als Wirkung entfaltete. Heute werden Hunderte von Milliarden verbrannt für den gleichen Zweck und Ergebnis. Sinn und Zweck der Übung sind klar. Die Gelder landen dort wo sie hin gehören, natürlich aus Steuergeldern finanziert. Big Pharma kassiert und unser Sonnyboy Bill Gates wird endlich Billionär.
    Neben den Gewinnern gibt es selbstverständlich Verlierer. Wir generieren mit den Anordnungen unserer liebenswerten Regierung Millionen an Arbeitslosen, die Volkswirtschaft verarmt, Grundrechte werden entzogen und wir haben eine völlig verängstigte Bevölkerung.
    Die Strippenzieher sind bekannt! Wieso vertrauen wir immer wieder dem gleichen Personenkreis. Sind wir denn paranoid! Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Danach sollten wir handeln. Es steht natürlich jedem frei sich für Impfungen zu entscheiden. Aber eine weltweite Zwangs-Durchimpfung ist reine Abzocke. Es soll ja jedem freigestellt sein sich impfen zu lassen. Allerdings kommen dann Sanktionen wie, Auslandsreisen nur mit Impfung, Teilnahme an diversen Veranstaltungen nur mit Impfung, etc. Mein Fazit lautet:das ist Zwangsimpfung!
    Wenn wir nicht aufpassen, uns wehren und uns bei Wahlen klug verhalten, geraten wir in eine Richtung, die uns kürzlich noch unmöglich erschien. Es ängstigt mich, wie die Behörden, die Nachbarn etc ein Verhalten an den Tag legen, das in der Vergangenheit als „Blockwartverhalten“ bekannt wurde. Nie wieder, das müssen wir unseren Kindern und Enkeln ersparen und zwar mit allen Mitteln.

  24. Nachrichten und Sendung NANO
    Nach einem Fernsehhinweis sah ich die Sendung NANO. Es wurde in der Hauptsache über die letzten Demos hinsichtlich Corona berichtet. In verschiedenen Schwenks kamen die Demos in Gera, Stuttgart, München u.a. vor. Es wurden dort Teilnehmer befragt. Wie zu Pegidazeiten wurden Leute befragt, die kaum in der Lage waren sich zu artikulieren. Besonders wurden dann abstruse Verschwörungstheorien von den e.g. Personen gezeigt , die dann vermutlich den Charakter der Demonstration widergeben sollen. Diese Berichterstattung ist manipulativ, verletzend und unerträglich. Es soll der Eindruck vermittelt werden, daß die Demonstranten der Abschaum unserer Gesellschaft sind. Nicht eine sachliche Frage hinsichlich der Demogründe wurde gestellt. Keine Diskussion über Faktenlage, Andersdenkende u. ä.. Impfgegener wurden gezeigt und befragt ohne die Gründe zu beleuchten. Bill Gates war wieder mal der Hit in den Befragungen. Daß dieser integere Mann zur Zielscheibe der Demonstranten wird, wurde im Kontext der Befragung mit Unverständnis der Befrager aufgezeigt. Bei mir kommt da die Frage auf wieso solche Befragungen durchgeführt werden? Die Antwort lautet, daß all diese Coronagegner entweder Radikale, Idioten oder Assoziale sind. Danach wurden dann die ganz schlimmen Zustände in Südamerika geschildert und natürlich bebildert. Die Befragungen der Leute war schlicht unanständig. Das Wichtiste waren Särge , heulende Leute die ihr Leid klagten. Es wurden Zahlen von Infizierten und Toten genannt die vermutlich auf manipulative Schätzungen beruht. Was sagt uns das: Mit dieser Art der Bericherstattung sollen weiter Ängste geschürt werden. Sie dient als Beispiel für eine Pandemie, die nicht in den Griff zu kriegen ist. Damit soll gezeigt werden, die Pandemie geht auch bei uns weiter, wir benötigen all diese dümmlichen Vorschriften der Behörden und unser einziger Ausweg ist die Impfung! Im ganzen Bericht wurden keine Fakten aufgezeigt, andere Thesen besprochen oder sich mit anderen Meinungen auseinander gesetzt. Der einzige Lichblick war eine Wissenschaftlerin die sich mit Verschwörungstheorien auseinandersetzt. Sie hat Ihre Ansichten sachlich vorgetragen und auch erwähnt, das bei den Demos auch „normale Bürger“ vorkommen.
    Von seiten der Moderatorin wurde dann auch wieder Youtube als Ort des „Bösen“ erkannt. Alle diese Demonstranten würden sich ja auch nur bei diesen üblen Videos informieren und somit ein falsches Weltbild erhalten.
    Diese Art von Nachrichten und Berichterstattung ist schlicht ekelhaft. Allerdings, erreichen Sie damit den Haupteil unserer Gesellschaft. Beim Blick auf die Statstik, zeigt sich, daß die regierenden Parteien sind weiter im Aufwind befinden. Die Öffenlichen Sender sind zum Regierungserfüllungs- gehilfen mutiert.

    Danach habe ich mir die Nachrichten angesehen. Zum Thema Corana kurz zusammengefaßt, der gleiche Einheitsbrei wie immer.

  25. Paukenschlag
    Hurra, einer der Landesfürsten zeigt Verstand und beendet die Unbillen mit zweifelhaften Maßnahmen in der Coronapandemie. Danke für Ihren strategischen Mut Herr Ramelow. Keiner der Kanzlerkanditaten konnte punkten. Warten wir mal die Reaktionen ab. Bezeichnend war schon die Fernsehansagerin, wie sie mit zweifeldem Gesicht diese Nachricht dem Fernsehvolk überbrachte. Gerne hätte ich ihr ein Taschentuch gereicht! Leider ging das nicht! Bisher war ich immer der Meinung das diese Damen und Herren Nachrichten vortragen sollen, das gehört schon lange der Vergangenheit an. Mit Mimik, Gesten etc. tragen sie zur Manipulation bei. Wie verhalten sich nun die anderen Bundesländer? Ich prophezeie erst ein Riesengezeter und dann einen Wettlauf unter dem Motto „raus aus dem Lockdown“! Vermutlich werden wir dann ab dem 1. Juli eine Situation haben, die deutschlandweit ähnlich sein wird. Jeder Landesfürst läßt sich dann noch was einfallen was ihn von den anderen unterscheidet; sie wollen schließlich wahrgenommen werden. Was dann? Friede, Freude, Eierkuchen? Die Nachwirkungen werden fürchterlich sein. Die Nachfrage an Konsum- sowie Investitionsgütern wird weltweit sehr schleppend sein. Wir als die Exportweltmeister werden uns die Augen reiben. Nichts wird mehr so sein wie vor der Coronakrise. Das hat uns Politik versprochen! Verlierer werden wie immer die Arbeitnehmer sein. Auf jeden Fall müssen wieder die systemischen Industrien, Banken und vermutlich auch Versicherungen retten. Arbeitslosen- sowie Rentenversicherungen benötigen Kapital um Ihren Aufgaben nachzukommen. Das funktioniert wie immer durch saftige Beitragserhöhungen. In Europa muß ein Ausgleich von reichen zu armen Staaten erfolgen. Selbst durch immense Verschuldung ist das nicht zu schaffen. Jetzt denken wir mal darüber nach wie man sich finanzieren kann. Was kommt denn da infrage? Solidaritätszuschlag wird nicht abgeschafft, ganz im Gegenteil den kann man jetzt mit ruhigen Gewissen erhöhen. Dann haben wir ja noch riesige private Vermögen wie Immobilien, Grundstücke, Finanzprodukte, Geldvermögen. Alles kein Problem, wie sagte doch die Kanzlerin bei diversen Kraftanstrengungen: Wir schaffen das! Der wohlverdiente Ruhestand wird ihr gut tun und erst recht den Bürgern!

    Machen wir uns nichts vor, die Wirtschaftskrise war längst am Himmel. Jetzt kann man das alles der Koronakrise zuordnen und behaupten: Alles war alternativlos! Wir erkennen wer hier die Populisten sind. Nun gibt es in der Krise ja nicht nur Verlierer. Big Pharma startet erneut groß durch. Erst finanziert die Staatengemeinschaft die Entwicklung von Impfstoffen über unseren „Sonnyboy“ Bill Gates. Dann übernimmt Bill Gates mit einigen Pharmafirmen die Impfstoffproduktion und Verteilung für 7,5 Milliarden Weltbürger. Eins ist klar, nach Korona ist vor Korona, dieser Kreislauf wird Bestand haben. Neben Big Pharma werden dann die Banken, die Versicherungen, die Großindustrie, die mit Staatsmitteln gerettet wurden wieder durchstarten. Die entstandenen Schäden werden wie immer vergemeinschaftet und die zukünftigen Gewinne eingestrichen. Der Kapitalismus ist unverwundbar!
    Zurück zur Pandemie. Trotz Bilder aus Südamerika (Fakten kennen wir nicht) wird die Pandemie wie bei jeder Viruswelle in sich zusammenbrechen. Wir erinnern uns an den steilen Anstieg Anfang des Jahres. Mitte März war es dann wieder vorbei, die Kurve fiel steil ab und die Infektionslage ist stabil niedrig und wird wie bei allen Virenwellen automatisch verschwinden. Die Mär der zweiten Welle können wir getrost als fakenews abhaken. Es wird schlicht keine geben. Natürlich wird es neue Virenwellen geben nach dem Motto, wie gehabt. Was bleibt übrig von der Pandemie? Riesige volkswirtschaftliche Schäden weltweit, riesige Arbeitslosenzahlen, verängstigte Bürger, Gesetze die wir nie wieder loswerden und eine üble Form der Politik uns zu behandeln. Wer wird daran zweifeln, daß bei nächster Krise, egal aus welchem Grund, genau die gleichen Strategien ablaufen. Grundgesetz ade, das war einmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.