In Kenia gehören Frauen dem Mann …

Das erfährt der geneigte Hörer im Deutschlandfunk …

… in einem Beitrag vom 4.8.2018  (Podcast unten) über eine kenianische Krimiserie, die dort seit 10 Jahren erfolgreich läuft.

Soll das spaßig sein? Es ist wahrscheinlich in allen afrikanischen Stammesgesellschaften so, dass Frauen Besitz des Mannes sind.

Die Frauen der afrikanischen Männer, die Frauen also, die demnächst verstärkt  über den Familiennachzug nach Deutschland kommen, werden nicht über Nacht frei, sondern bleiben Eigentum ihres Mannes. Wie afrikanische Männer hier einheimische weiße Frauen ansehen, daran möchte ich gar nicht denken.*

Frei nach Peter Scholl-Latour:

Wer halb Afrika nach Deutschland holt, rettet nicht Afrika, er wird Afrika!

Sonst ist man beim Dlf  auch immer so politisch korrekt.

____________________________________________

*Ist natürlich alles schwer rassistisch, was ich schreibe.

___________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.