Martin Schulz: Das falsche Pferd

Auch wenn es im Moment anders aussieht:

Martin Schulz setzt auf das falsche Pferd. 

Titel 92017
Quelle: Auf Cover klicken

Zu glauben, dass eine wesentliche Anzahl von Menschen auf die „Gerechtigkeitsdebatte“ hereinfällt, zeugt von unglaublicher Naivität. Vor allem auch bei den Großkopferten der SPD.

Sigmar Gabriel ausgenommen:  Er ist das neue Cleverle.

Sollte die SPD wieder mitregieren, macht Gabriel im renommierten Außenamt weiter.

Fliegt die SPD raus, hat Martin Schulz die Oppositionsführung an der Backe. Sigmar hingegen kann sich zur Ruhe setzen, Familienvater sein.

________________

Wirklich arm
Lesen: Auf Bild klicken

Die wirklich Armen in Deutschland gehen nicht wählen, wählen ganz links. Oder auch die AfD.

Die SPD profitiert von diesen Menschen kaum. Die ja auch nur eine relativ kleine Minderheit darstellen.

Dass Martin Schulz Bundeskanzler wird, ist höchst unwahrscheinlich.

Und wenn doch, ja, was dann?

Das wäre richtig gruselig.

Doch die 100 ersten Tage würde ich ihm lassen.  

_____________________________________________

Lesen Sie meine Artikel zu Martin Schulz, schauen sie sich sein europäisches Erbe an. Klicken Sie hier.

______________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.