Tunesien und seine Terroristen

tunesien
Lesen: Auf Bild klicken

Ich kann die Menschen in Tunesien verstehen.

Sie wollen nicht, dass Extremisten, Terroristen in ihr Land einreisen.

Deshalb hilft Deutschland dem Land seit einiger Zeit, die Grenzen Tunesiens zu schützen. Was doch schon was ist, wo Deutschland seine eigenen Grenzen kaum schützt.

So plädiere ich seit Jahr und Tag Menschen dafür, die Menschen, die aus Deutschland  in den Krieg nach Syrien gezogen sind, nicht mehr nach Deutschland herein zu lassen. Was selbstverständlich nur bei den Menschen geht, die 2 Staatsangehörigkeiten darunter die deutsche besitzen, oder nur eine ausländische besitzen. Die deutsche wird entzogen. Einreise verweigert. Fertig.

Bei Menschen mit einer einzigen, der deutschen  Staatsangehörigkeit geht das wohl nicht. Also muss man sie einreisen lassen. Aber man sollte sie sofort internieren …

… Nein, in Deutschland natürlich sofort „Ausstiegshilfe“ durch geschulte Sozialpädagogen. Das empfehle ich auch Tunesien.

Das Bild oben will suggerieren, dass Deutschland seinen Abfall in Tunesien entsorgen will.

Nein, liebe Tunesier, jeder ist für seinen Müll selber verantwortlich. Und Tunesien eben für die tunesischen Extremisten und Terroristen. Wobei mir die Begriffe Abfall, Müll etc. nicht gefallen. Ich nutze sie nur, um im Bild zu bleiben.

Das Banner oben verfehlt das Thema. Es müsste heißen:

Deutschland ist nicht der Abfalleimer Tunesiens. 

___________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.