Affenpocken aktuell: Wie werden die Viren übertragen?

[…] Eine Übertragung von Tier zu Mensch …

… ist effektiver als die Übertragung von Mensch zu Mensch, neben dem Bläscheninhalt sind die Spucke und andere Körperflüssigkeiten infektiös, auch Kot kommt als Übertragungsmaterial in Frage. Eine sexuelle Übertragung ist im symptomatischen Stadium möglich, wobei die Übertragung bei ungeschütztem Analverkehr wegen der intensiveren Mikroläsionen der Schleimhaut wahrscheinlicher als bei vaginalem Geschlechtsverkehr ist. Eine Tröpfcheninfektion findet anders als bei SARS-Cov-2 nicht statt. Insgesamt erfordert eine Infektion immer ausgeprägte Symptome. Die Infektiosität des Virus ist insgesamt gering und findet nur durch engen Körperkontakt statt. Eine Pandemie kann sich aufgrund der natürlichen Varianten nicht ausbilden. Durch die Art der Übertragung ist – anders als bei SARS-Cov-2 –  eine Unterbrechung der Infektionsketten durch Quarantäne symptomatischer Patienten gut machbar und sinnvoll. […]

Quelle

Vor allem Leute, die gerne ungeschützen Analverkehr – also keine Schwulen, die schützen sich schon allein wegen Aids – praktizieren, sind gefährdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.