Corona – Lauterbach: Meinung eines kompetenten Lesers bei Tichy

R.J. meint bei Tichy zu Herrn Prof. Dr. Lauterbach:

Herr L. ist kein Wissenschaftler. Er hat immer wieder gezeigt, dass er Studien falsch interpretiert, mit unbelegten Behauptungen operiert, völlig einseitig Daten rezipiert usw. Da fehlt es an allem, was einen Wissenschaftler ausmacht, und bei mir – und sicher nicht nur bei mir – würde ein Doktorand, der sich so aufführt, stante pede und hochkant hinausfliegen. Herr L. ist kein Epidemiologe, dazu fehlt ihm alleine schon der Hintergrund in Statistik. Gleiches gilt für mathematische Modelle. Gleiches gilt für klinische Medizin, in der er keinerlei Erfahrung hat. Gleiches für Immunologie. Usw. Er hat nur eine – sehr begrenzte – Erfahrung in Gesundheitsökonomie. Seine beiden Doktorarbeiten sind Billigware, er ist nicht habilitiert und wurde zum Professor ernannt, ohne einer Habilitation äquivalente Leistungen aufzuweisen. Herr L. ist – gemessen an meinen, sicher nicht ganz unüblichen Standards – nicht nur kein Wissenschaftler, sondern ein regelrechter Scharlatan. Von dem in den obersten Perzentilen liegenden Geltungs- und Aufmerksamkeitsbedürfnis und den klaren Indikatoren einer narzisstischen, pathologischen Persönlichkeit abgesehen. Prominenz und Position des Herrn L. sind ein Indikator des verbreiteten intellektuellen Niveaus in diesem Land, und zwar speziell der Masse der Journalisten sowie der vielen sog. Mitbürger, die ihn gut finden, gewählt haben usw. Mein Urteil „intellektuell nicht satisfaktionsfähig“ erlaube ich mir 1:1 auf diese zu übertragen. Entpuppt sich jemand als Adept von Herrn L., so ist meine Reaktion jedenfalls: kann ohne Gefahr eines intellektuellen Verlustes ignoriert werden.

Leserkommentar zum Artikel bei Tichys Einblick: Lauterbach -Karriere für die Geschichtsbücher

Weitere Artikel zum Thema „Lauterbach“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.